Stefan Wagner sagt leise ServusSERC-Manager wechselt zu Red Bull Salzburg

Stefan Wagner sagt leise ServusStefan Wagner sagt leise Servus
Lesedauer: ca. 1 Minute

«Stefan Wagner ist bereits vor einiger Zeit an uns herangetreten und hat uns über sein Angebot von Red Bull informiert. Wir haben in den letzten vier Jahren sehr gut und erfolgreich mit ihm zusammengearbeitet und wollten ihm deshalb keine Steine in den Weg legen. In den vergangenen Wochen haben wir eine für beide Seiten gute Lösung erarbeitet.», so die geschäftsführenden Gesellschafter der Schwenninger Wild Wings Thomas Burger und Michael Werner.

Stefan Wagner tritt zwar seine neue Stelle in Salzburg ab kommender Woche an, er wird den Wild Wings aber weiter beratend zur Seite stehen und bis Saisonende seine Aufgaben als Manager erfüllen. «Aufgrund der gefunden Lösung besteht für die laufende Saison kein akuter Handlungsbedarf», so die beiden geschäftsführenden Gesellschafter weiter. «Wir werden uns demnach in aller Ruhe mit der Nachfolgeregelung auseinandersetzen können.»

Manager Stefan Wagner: «Die Entscheidung ist mir wahrlich nicht leicht gefallen, da ich hier in Schwenningen vieles mit auf den Weg gebracht und mich sehr wohl gefühlt habe. Natürlich ist ein Wechsel während der Saison nicht ganz leicht, umso mehr freut es mich, dass wir hier gemeinsam einen Weg gefunden haben. Ich werde weiterhin in regelmäßigen Abständen in Schwenningen sein. Ich danke natürlich den Gesellschaftern der Wild Wings, dass ich diese berufliche Chance trotz laufendem Vertrag wahrnehmen kann.»

Stefan Wagner kam zur Saison 2009 nach Schwenningen und erreichte mit den Wild Wings zweimal in Folge das Finale der Play-offs, in der letzten Saison zogen die Wild Wings mit ihm ins Halbfinale ein.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Der Geschäftsführer der DEL2 im Interview – Teil 2
René Rudorisch: Jeder Club mit geschlossener Halle kann nun aufsteigen

​Hallo Herr Rudorisch, im ersten Teil unseres Gespräches haben wir die abgelaufene Saison beleuchtet, heute geht es um die neue Spielzeit, die im September startet. ...

Dritte Spielzeit für den 20-Jährigen bei den Towerstars
Tim Gorgenländer bleibt in Ravensburg

Die Ravensburg Towerstars konnten mit Stürmer Tim Gorgenländer den Vertrag für die kommende Saison verlängern und treiben so die Kaderplanungen für die neue Spielzei...

Zuletzt Co-Trainer bei DEL-Meister Eisbären Berlin
Craig Streu wird Cheftrainer der Selber Wölfe

Die Selber Wölfe haben mit Wunschkandidat Craig Streu den Posten des Head-Coaches besetzt. ...

Verteidiger soll Abwehr noch mehr Stabilität verleihen
Denis Shevyrin wechselt von Rosenheim nach Crimmitschau

Die Eispiraten Crimmitschau können einen weiteren Neuzugang für die DEL2-Spielzeit 2024/25 präsentieren: Denis Shevyrin wechselt vom Ligakonkurrent Starbulls Rosenhe...

Der Geschäftsführer der DEL2 im Interview – Teil 1
René Rudorisch: DEL2-Zuschauerzahlen verzeichnen deutliche Zuwächse

​Die zehnte Saison der DEL2 ist vorbei und hat einige überraschende Ergebnisse geliefert. Hockeyweb hatte die Gelegenheit, mit René Rudorisch, dem Geschäftsführer de...

Zweite U24-Stelle
Kevin Handschuh verlängert bei den Starbulls Rosenheim

​Mit Kevin Handschuh halten die Starbulls Rosenheim einen jungen Stürmer mit viel Entwicklungspotential in Rosenheim. ...

Zwei wichtiger Spieler für die Blue Devils
Weiden kann weiter auf Samanski und Ribnitzky zählen

Die Blue Devils Weiden können weiterhin auf Neal Samanski und Fabian Ribnitzky zählen. Sowohl der Stürmer als auch der Verteidiger besitzen einen gültigen Vertrag bi...

Zweiter Neuzugang kommt aus Iserlohn
Ravensburg Towerstars verpflichten Leonhard Korus

​Die Ravensburg Towerstars haben im Kader der Saison 2024/25 die inzwischen fünfte Position in der Defensive besetzt. Von den Iserlohn Roosters aus der DEL kommt Leo...