Steelers zeigen Moral - 6:2 gegen Crimmitschau

Steelers im Aufwind!?Steelers im Aufwind!?
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Trotz eines frühen 0:2-Rückstandes gegen den Tabellenletzten ETC

Crimmitschau bewiesen die Steelers Moral und drehten im Mittelabschnitt

das Spiel zu ihren Gunsten. Für Jason Elliott hütete Daniel

Wrobel das Tor der Steelers - Alexandre Jacques, Dan Bjornlie und David

Gosselin jeweils mit drei Punkten.


Fulminant ging es los am

heutigen Abend beim Heimspiel der Steelers gegen die Gäste aus

Crimmitschau. Bereits nach nur 27 Sekunden jubelten die Spieler vom

aktuellen Tabellenschlusslicht - Vitaly Stähle hatte die Gäste in

Führung gebracht (1.). Aber es sollte noch schlimmer kommen. Als die

Steelers nach knapp vier Minuten zu ihrem ersten Überzahlspiel kamen,

konterten die Sachsen geschickt und konnten in Person von Vadim

Slivchenko gar auf 0:2 erhöhen (5.). In der Folge erhöhten die Steelers

den Druck merklich und kamen zu einer Vielzahl guter Chancen,

scheiterten aber entweder an Thomas Zellhuber im Gehäuse des ETC oder

aber am Pfosten. Mit einem Zwei-Tore-Rückstand ging es dann auch in die

erste Drittelpause.


Im Mitteldrittel begannen die Steelers

genauso druckvoll, wie sie das erste beendet hatten und kamen nach nur

10 Sekunden zum Anschlusstreffer. Kapitän Jochen Molling hatte nach

Assists von Alexandre Jacques und Dan Bjornlie getroffen (21.). Nur

etwas mehr als zwei Minuten später war Alexandre Jacques zur Stelle und

verwandelte einen Pass von David Gosselin zum 2:2-Ausgleich (23.). Auch

nach dem Ausgleichstreffer hielten die Steelers den Druck hoch und

erspielten sich zahlreiche Chancen, aber der Puck wollte nicht mehr ins

Tor. Zumindest vorerst, denn kurz vor Ende des zweiten Drittels

eröffnete sich den Steelers noch einmal ein Überzahlspiel, das erneut

Alexandre Jacques zu nutzen wusste und die Steelers mit seinem zweiten

Tor an diesem Abend zum ersten Mal in Führung bringen konnte (39.).


Der Schlussabschnitt war – ebenso wie das Mitteldrittel – geprägt von

vielen Strafzeiten. Dabei galt es für die Steelers bis zur Mitte des

letzten Drittels drei Unterzahlsituationen zu überstehen, ehe sie mit

drei Toren binnen der letzten 10 Spielminuten für klare Verhältnisse

sorgten. Den Anfang machte Dan Bjornlie mit einem Powerplaytor in der

52. Spielminute. Für ihn hatte Markus Wieland aufgelegt. Knapp vier

Minuten vor dem Ende des letzten Drittels erhöhte David Gosselin durch

einen abgefälschten Schuss von Dirk Wrobel auf 5:2 und konnte damit

gleichzeitig seinen dritten Punkt am heutigen Abend verbuchen (57.).

Für den Schlusspunkt einer turbulenten Partie sorgte schließlich

Christian Grosch, der mit einem Schuss aus der Drehung zum Endstand von

6:2 traf (60.) und die Steelersfans unter den 1603 Zuschauern noch

einmal jubeln ließ.


Bereits am Dienstag geht es für die

Steelers weiter, dann gastieren sie beim REV Bremerhaven, bevor am

Freitag in Schwenningen das Derby gegen die Wild Wings steigt. Das

nächste Heimspiel der Steelers findet am kommenden Sonntag um 18:30 Uhr

statt. Dann sind die Moskitos Essen zu Gast im Ellental. (steelers.de)

13 Tore im Derby gegen die Löwen Frankfurt
EC Bad Nauheim dreht den Hessenkracher

​Was für ein Derby! 13 Tore, drei Videobeweise, 3748 Zuschauer. Schnell, ruppig, laut und nichts für schwache Nerven. Es war ein echter Hessenkracher beim EC Bad Nau...

Stürmer kommt aus der WHL
Davis Koch verstärkt Angriff der Heilbronner Falken

​Die Verantwortlichen der Heilbronner Falken sind nochmals auf dem Transfermarkt aktiv geworden und haben den 21-jährigen Stürmer Davis Koch verpflichtet. Der gebürt...

Stürmer wechselt von Düsseldorf wieder nach Crimmitschau
Christoph Körner kehrt zu den Eispiraten Crimmitschau zurück

Die Eispiraten Crimmitschau können kurz nach Saisonbeginn einen weiteren Neuzugang präsentieren: Christoph Körner kehrt an seine alte Wirkungsstätte zurück. Der 22-j...

Siegreicher Heimauftakt mit Schmerzen
Frankfurter Trainer Matti Tiilikainen ist nur mit dem Ergebnis zufrieden

​Sichtlich genervt und mit deutlichen Worten gab Matti Tiilikainen,Trainer des DEL2-Clubs Löwen Frankfurt, sein Statement vor den anwesenden Pressevertretern ab, ohn...

6:3 Heimerfolg gegen den EC Bad Nauheim
ESV Kaufbeuren holt sich die ersten drei Punkte

Zum lang ersehnten ersten Heimspiel der DEL2 Saison 19/20, gastierte am Sonntag der EC Bad Nauheim, vor 2384 Zuschauern in der erdgas schwaben arena, der Heimat des ...

Erster Saisonsieg für Bad Tölz
Dresdner Eislöwen unterliegen den Tölzer Löwen mit 4:5

Die Dresdner Eislöwen haben das DEL2-Punktspiel bei den Tölzer Löwen mit 4:5 verloren. ...

Julian Talbot fällt gegen Heilbronn aus
Eispiraten Crimmitschau lizenzieren Gastspieler Lukáš Vantuch

​Die Eispiraten Crimmitschau haben wenige Stunden vor dem Saisonstart in Heilbronn ihren tschechischen Gastspieler Lukáš Vantuch lizenziert und damit auf den überras...

Constantin Vogt bekommt Fördervertrag –Zwangspause für Thomas Gauch
Löwen Frankfurt holen Alex Roach für Defensive

​Kurz vor dem Start der neuen DEL2-Saison sind die Löwen Frankfurt nochmal auf dem Spielermarkt aktiv geworden. Abwehrspieler Alex Roach hat einen Vertrag unterschri...

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 22.09.2019
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
4 : 1
EHC Bayreuth Bayreuth
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
3 : 4
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
EHC Freiburg Freiburg
7 : 1
Dresdner Eislöwen Dresden
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
2 : 8
Heilbronner Falken Heilbronn
Löwen Frankfurt Frankfurt
4 : 3
Lausitzer Füchse Weißwasser
Tölzer Löwen Bad Tölz
4 : 3
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2