Steelers zeigen Moral - 6:2 gegen Crimmitschau

Steelers im Aufwind!?Steelers im Aufwind!?
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Trotz eines frühen 0:2-Rückstandes gegen den Tabellenletzten ETC

Crimmitschau bewiesen die Steelers Moral und drehten im Mittelabschnitt

das Spiel zu ihren Gunsten. Für Jason Elliott hütete Daniel

Wrobel das Tor der Steelers - Alexandre Jacques, Dan Bjornlie und David

Gosselin jeweils mit drei Punkten.


Fulminant ging es los am

heutigen Abend beim Heimspiel der Steelers gegen die Gäste aus

Crimmitschau. Bereits nach nur 27 Sekunden jubelten die Spieler vom

aktuellen Tabellenschlusslicht - Vitaly Stähle hatte die Gäste in

Führung gebracht (1.). Aber es sollte noch schlimmer kommen. Als die

Steelers nach knapp vier Minuten zu ihrem ersten Überzahlspiel kamen,

konterten die Sachsen geschickt und konnten in Person von Vadim

Slivchenko gar auf 0:2 erhöhen (5.). In der Folge erhöhten die Steelers

den Druck merklich und kamen zu einer Vielzahl guter Chancen,

scheiterten aber entweder an Thomas Zellhuber im Gehäuse des ETC oder

aber am Pfosten. Mit einem Zwei-Tore-Rückstand ging es dann auch in die

erste Drittelpause.


Im Mitteldrittel begannen die Steelers

genauso druckvoll, wie sie das erste beendet hatten und kamen nach nur

10 Sekunden zum Anschlusstreffer. Kapitän Jochen Molling hatte nach

Assists von Alexandre Jacques und Dan Bjornlie getroffen (21.). Nur

etwas mehr als zwei Minuten später war Alexandre Jacques zur Stelle und

verwandelte einen Pass von David Gosselin zum 2:2-Ausgleich (23.). Auch

nach dem Ausgleichstreffer hielten die Steelers den Druck hoch und

erspielten sich zahlreiche Chancen, aber der Puck wollte nicht mehr ins

Tor. Zumindest vorerst, denn kurz vor Ende des zweiten Drittels

eröffnete sich den Steelers noch einmal ein Überzahlspiel, das erneut

Alexandre Jacques zu nutzen wusste und die Steelers mit seinem zweiten

Tor an diesem Abend zum ersten Mal in Führung bringen konnte (39.).


Der Schlussabschnitt war – ebenso wie das Mitteldrittel – geprägt von

vielen Strafzeiten. Dabei galt es für die Steelers bis zur Mitte des

letzten Drittels drei Unterzahlsituationen zu überstehen, ehe sie mit

drei Toren binnen der letzten 10 Spielminuten für klare Verhältnisse

sorgten. Den Anfang machte Dan Bjornlie mit einem Powerplaytor in der

52. Spielminute. Für ihn hatte Markus Wieland aufgelegt. Knapp vier

Minuten vor dem Ende des letzten Drittels erhöhte David Gosselin durch

einen abgefälschten Schuss von Dirk Wrobel auf 5:2 und konnte damit

gleichzeitig seinen dritten Punkt am heutigen Abend verbuchen (57.).

Für den Schlusspunkt einer turbulenten Partie sorgte schließlich

Christian Grosch, der mit einem Schuss aus der Drehung zum Endstand von

6:2 traf (60.) und die Steelersfans unter den 1603 Zuschauern noch

einmal jubeln ließ.


Bereits am Dienstag geht es für die

Steelers weiter, dann gastieren sie beim REV Bremerhaven, bevor am

Freitag in Schwenningen das Derby gegen die Wild Wings steigt. Das

nächste Heimspiel der Steelers findet am kommenden Sonntag um 18:30 Uhr

statt. Dann sind die Moskitos Essen zu Gast im Ellental. (steelers.de)

DEL 2-Play-offs: Löwen Frankfurt holen sich umkämpften Sieg
Bau der Multifunktionsarena am Frankfurter Kaiserlei nimmt Formen an

​Nach dem souveränen 3:1-Sieg am Ratsweg holen sich die Löwen Frankfurt am Sonntagabend den zweiten Sieg. Mit dem 2:0 in Viertelfinalserie haben die Löwen vor dem nä...

Play-offs und Play-downs in der DEL2
Dresdner Eislöwen düpieren die Bietigheim Steelers

​Vier Tore im letzten Drittel! Der Hauptrundenneunte der DEL2 sorgte mit dem 5:2-Sieg im Play-off-Viertelfinale für den Serienausgleich und eine Überraschung. Nach z...

3:1 im ersten Viertelfinalspiel
Löwen Frankfurt siegen zum Stelldichein gegen Eispiraten Crimmitschau

​Im ersten Play-off-Heimspiel am Freitagabend siegen die Frankfurter Löwen über die Crimmitschauer Gäste mit 3:1 (2:0, 0:0, 1:1) nach Toren von Max Faber, Carter Pro...

Play-off-Viertelfinale und Play-downs in der DEL2
ESVK siegt in der 107. Minute – in Bayreuth dauert die Overtime nur 56 Sekunden

​In der DEL2 haben am Freitagabend das Play-off-Viertelfinale und die erste Play-down-Runde um den Klassenerhalt begonnen. So lief es. ...

Der U-20 Nationalspieler im Interview
DEL2-Puckgeflüster mit Niklas Heinzinger von den Tölzer Löwen

Niklas Heinzinger von den Tölzer Löwen stellt sich beim wöchentlichen Interviewformat DEL2-Puckgeflüster vielen Fragen und beantwortet diese. Das Ganze zu sehen hier...

Der Kampf um die DEL2-Meisterschaft beginnt
Ausblick der Eispiraten Crimmitschau zum Playoff-Duell mit Frankfurt

Die Eispiraten haben sich mit ihrem 2:1-Sieg gegen die Kassel Huskies erneut für die Playoffs qualifiziert! ...

Finnischer Stürmer verlängert seinen Vertrag um ein weiteres Jahr
DEL2-Top-Torjäger Sami Blomqvist bleibt beim ESV Kaufbeuren

​Damit war vielleicht nicht unbedingt zu rechnen. Aber er bleibt doch ein Joker. Sami Blomqvist verlängerte am heutigen Dienstagnachmittag seinen Vertrag beim ESV Ka...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!