Steelers zähmen Löwen

Steelers im Aufwind!?Steelers im Aufwind!?
Lesedauer: ca. 1 Minute

Einen rundum erfolgreichen Abend erlebten die Bietigheim Steelers beim Heimspiel gegen die Tölzer Löwen. Zum Einen, weil erstmals über 2.000 Zuschauer das Topspiel zwischen dem Tabellenersten und seinem Verfolger miterlebten, zum Anderen, weil die Steelers im Stile eines Spitzenreiters die Partie mit 3:2 gewinnen konnten. Damit erhöhten die Schwaben ihren Vorsprung auf den Tabellenzweiten auf sieben Punkte.

„Wir haben heute eine super temporeiche Partie gesehen“ freute sich Steelers Coach Christian Brittig nach dem Spiel und war stolz auf sein Team, das durch Alexander Serikow (13.) in Führung gehen konnte. Der Stürmer schoss Löwen-Goalie Steve Silverthorn an den Rücken, von wo aus der Puck direkt ins Tor flog. Chancen zum 2:0 hatten die Steelers reichlich. Schoofs, Schmidt und Walton scheiterten aber am gut aufgelegten Gästehüter.

Das zweite Drittel begann zunächst mit einer Schrecksekunde für die Schwaben. Sandro Schönberger (23.) zog von der rechten Seite nach innen und versenkte den Puck direkt unter Latte. Für die Antwort sorgte Greg Schmidt knapp zehn Minuten später, als er dem Pass von Doug Andress einen gewaltigen Schuss von der blauen Linie folgen ließ und zum 2:1 in Überzahl einnetzte (34.). Die Löwen drängten fortan auf den Ausgleich, scheiterten aber meist an der soliden Defensive der Steelers. Nur im Powerplay konnten die Gäste ihr Spiel aufziehen. Zwar verhinderte Sinisa Martinovic in der 46. Spielminute noch den Ausgleich, musste aber fünf Minuten vor dem Ende doch noch den zweiten Treffer hinnehmen. Tim Smith (57.) war in Überzahl erfolgreich. „Das war eine heiße Phase. Trotz zweimaligen Ausgleich, wollten die Jungs heute unbedingt gewinnen. Das hat mich heute am meisten beeindruckt.“ kommentierte Brittig die spannende Schlussphase, in der Brent Walton (57.) den Tabellenführer endgültig auf die Siegerstraße brachte.

Unter den 2.010 Zuschauern waren am Abend auch die Cheerleader der Kornwestheim Wildcats, die erstmals die Steelers mit ihren Darbietungen unterstützten. Für das Heimspiel am kommenden Freitag ist damit alles angerichtet. Dann empfangen die Steelers den Lokalrivalen aus Heilbronn und Christian Brittig gab schon heute die Marschrichtung fürs Derby vor: „Da haben wir noch eine Rechnung aus dem Hinspiel offen. Die wollen wir natürlich begleichen“ - Anpfiff im Ellental ist um 20.00 Uhr. (steelers.de)


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Finnischer Angreifer kommt von Hämeenlinnan Pallokerho aus der Liiga
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Henri Kanninen

Die Eispiraten Crimmitschau können einen weiteren Neuzugang im Offensivbereich verzeichnen und haben ihre dritte Importstelle für die Spielzeit 2022/23 besetzt. Der ...

Krefeld Pinguine und Eisbären Regensburg neu dabei
DEL2 startet mit 14 Clubs in die zehnte Saison

Alle 14 sportlich qualifizierten DEL2-Teams haben die Lizenz für die kommende Saison erhalten. Durch den Aufstieg der Eisbären Regensburg und den Abstieg der Krefeld...

Zwei Angreifer kommen von den Löwen Frankfurt
Kassel Huskies holen Tomas Sykora und Darren Mieszkowski

Der Kader der Kassel Huskies für die Saison 2022/23 nimmt weiter Formen an. Mit Tomas Sykora und Darren Mieszkowski können die Schlittenhunde zwei weitere Neuzugänge...

Angreifer ergänzt den Kader der Wölfe
Jackson Cressey schließt sich dem EHC Freiburg an

​Mit dem 26-jährigen Jackson Cressey können die Verantwortlichen des EHC Freiburg einen weiteren Neuzugang für die kommende DEL2-Saison 2022/23 präsentieren. Mit ein...

Sturmtalent spielt weiterhin für die Wölfe
Lennart Otten bleibt beim EHC Freiburg

​Der 21-jährige Lennart Otten kam vergangenes Jahr als Topscorer der DNL aus dem Nachwuchs der Düsseldorfer EG zum EHC Freiburg. ...

Philipp Maurer neu in Kassel
Jerry Kuhn und Philipp Maurer bilden das neue Torhüter-Duo der Kassel Huskies

Das Torhüter-Duo der Kassel Huskies ist gefunden: Jerry Kuhn und Philipp Maurer werden in der Saison 2022/23 das Tor der Huskies hüten. Während es für Kuhn bereits d...

Verteidiger verlängert
Simon Karlsson bleibt bei den Dresdner Eislöwen

​Nächste wichtige Vertragsverlängerung: Verteidiger Simon Karlsson wird seine Schlittschuhe auch weiterhin für die Dresdner Eislöwen schnüren. Damit ist es gelungen,...

Neuzugang aus Freiburg
Nick Pageau verstärkt den EV Landshut

​Viel mehr Erfahrung geht nicht! Der EV Landshut hat auf das Karriereende von Robin Weihager reagiert und mit Nick Pageau einen Führungsspieler verpflichtet. Der 34-...

Kader nimmt Konturen an
ESV Kaufbeuren verlängert mit Fabian Koziol und Tobias Echtler

​Der Kader des ESV Kaufbeuren für die DEL2 Spielzeit 2022/23 nimmt immer mehr Konturen an. ...