Steelers verteidigen TabellenführungDEL2 kompakt

Macholda war mit 2 Powerplay-Treffern für die Dresdner Eislöwen erfolgreich (Foto: Imago) Macholda war mit 2 Powerplay-Treffern für die Dresdner Eislöwen erfolgreich (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Wölfe Freiburg – EC Bad Nauheim 5:2 (1:1/2:1/2:0)

Zweimal lagen die Wölfe vorne, zweimal konnte Bad Nauheim durch Frosch und Rajala den Ausgleichstreffer erzielen, ehe Freiburg kurz vor der zweiten Pause erneut in Führung ging. Im letzten Drittel trafen Haluza und Linsenmaier für Freiburg jeweils in Überzahl und bescherten den Wölfen den ersten Heimsieg der Saison.

Kassel Huskies – Starbulls Rosenheim 4:3 (1:0/1:1/2:2)

Auch die Fans der Kassel Huskies durften heute Abend den ersten Heimsieg bejubeln. Eine wichtige Rolle spielte dabei Stürmer Jack Downing, der an allen Toren der Huskies beteiligt war und somit gleich vier Scorerpunkte sammeln konnte. Obwohl auch die Starbulls drei Treffer erzielten, den letzten davon nur zwei Sekunden vor Schluss, musste das Team von Franz Steer die Heimreise ohne Punkte im Gepäck antreten.

Dresdner Eislöwen – Heilbronner Falken 5:4 (3:2/1:1/1:1)

Bereits im ersten Drittel war in Dresden Einiges geboten: Schon nach 15 Minuten führten die Hausherren mit 3:0, bevor den Falken durch drei schnelle Treffer (Lavallée im Powerplay, zweimal Heywood) der Ausgleich gelang. Die Eislöwen ließen sich davon jedoch nicht beeindrucken. Nach Kramer traf Macholda zum zweiten Mal im Powerplay und baute den erneuten Vorsprung aus. Obwohl der Anschlusstreffer noch gelang, mussten sich die Falken an diesem Abend zum ersten Mal nach regulärer Spielzeit geschlagen geben.

EHC Bayreuth – ESV Kaufbeuren 1:2 nach Verlängerung (0:0/0:0/1:1/0:1)

Fast 50 Minuten mussten sich die Zuschauer gedulden, bis in Bayreuth das erste Tor fiel. Dann war es Laaksonen, der die Joker in Überzahl in Führung brachte. Doch die Gästemannschaft konnte den Vorsprung nicht über die Zeit bringen. 56 Sekunden standen noch auf der Uhr, als Bayreuth den Ausgleichstreffer erzielte. In dieser Partie fiel das entscheidende Tor bereits in der Verlängerung – Simon Olsson traf in der 62. Minute und machte den Auswärtsstieg für den ESV Kaufbeuren perfekt.

SC Riessersee – Bietigheim Steelers 1:3 (0:2/1:1/0:0)

Auch in Garmisch-Partenkirchen ließ der Tabellenführer nichts anbrennen. Durch Treffer von Zientek und Cabana gingen die Steelers im ersten Drittel in Führung. Für den SC Riessersee sorgte Mayr im zweiten Drittel für den Anschlusstreffer zum 1:2 – der erste und einzige Treffer für die Heimmannschaft an diesem Abend. Matt McKnight erhöhte den Vorsprung der Gäste in Überzahl zum 1:3. Im letzten Drittel schafften es beide Teams nicht, noch einen weiteren Treffer zu erzielen, der Endstand lautete dementsprechend 1:3.

Lausitzer Füchse – Löwen Frankfurt 2:3 nach Penalty-Shootout (1:0/0:0/1:2/0:0/2:3)

Sean Fischer brachte die Gastgeber in der dreizehnten Minute durch ein Überzahltor in Führung. Nach einem torlosen zweiten Drittel drehte Frankfurt durch zwei Treffer von Liesegang das Spiel, konnte diesen Vorteil jedoch nicht nutzen. In der 58. Minute traf Götz für die Füchse zum 2:2. Da in der Verlängerung kein weiteres Tor fiel, musste das Spiel im Penalty-Shootout entschieden werden. Stretch behielt für Frankfurt die Nerven, netzte gleich zwei Mal ein und sicherte seinem Team so den Zusatzpunkt.

Ravensburg Towerstars – Eispiraten Crimmitschau 4:3 nach Penalty-Shootout 4:3 (1:1/1:2/1:0/0:0/2:0)

Auch in Ravensburg ging es an diesem Abend hin und her. Obwohl Brace die Towerstars bereits in der 4. Minute in Führung brachte, lagen die Hausherren im zweiten Drittel durch Treffer von Pinizzotto, Gollenbeck und Ciernik zuerst 1:2 und später 2:3 zurück. Erst kurz vor Spielende traf Tousignant zum 3:3. Nach torloser Verlängerung war der Penalty-Shootout bereits nach je zwei Versuchen entschieden. Die Crimmitschauer Pohl und Gollenbeck vergaben, während erneut Tousignant und Pfaffengut für Ravensburg erfolgreich waren.

Redakteurin Julia Schweikert

Wechsel zur neuen Saison
Peter Russell wird neuer Chefcoach der Ravensburg Towerstars

Die Ravensburg Towerstars werden zur Saison 2021/22 die Cheftrainerposition mit Peter Russell besetzen. Der 46-jährige Schotte ist aktuell noch beim EHC Freiburg unt...

Ab sofort im Dienst
Jürgen Rumrich ist neuer Geschäftsführer der Tölzer Löwen

Die Tölzer Eissport GmbH hat einen neuen Mann an der Spitze: Jürgen Rumrich ist neuer Löwen-Geschäftsführer. Er hat die Nachfolge von Christian Donbeck angetreten....

Drei Herforder Spieler bekommen Förderlizenzen
U20-Nationalspieler Dustin Reich neu bei den Kassel Huskies

Kurz vor Transferschluss haben die Kassel Huskies nochmal Zuwachs für den Kader bekommen. Dustin Reich, 19-jähriger Verteidiger, hat bei den Schlittenhunden einen Fö...

Schwedischer Neuzugang für die Roten Teufel
David Aslin verstärkt den EC Bad Nauheim

Ein Schwede für die Roten Teufel: Der EC Bad Nauheim hat David Aslin verpflichtet. Der 31 Jahre alte Außenstürmer, Sohn des früheren schwedischen Nationalkeepers Pet...

Absicherung durch zusätzliche Standby-Goalies
EHC Freiburg lizenziert zwei weitere Torhüter

Noch vor dem Ablauf der Transferfrist am 1. März hat der DEL2-Club EHC Freiburg mit Christoph Mathis und Maurice Hempel zwei Standby-Goalies für den Spielbetrieb in ...

Trainer wechselt innerhalb der DEL2
Wölfe-Coach Peter Russell zieht Ausstiegsklausel zur nächsten Saison

Peter Russell - seit der Saison 2019/2020 Trainer des DEL2-Ligisten EHC Freiburg - informierte am Wochenende den Vorstand, dass er von seiner im Vertrag verankerten ...

DEL2 am Sonntag – Fünferpack von Ville Järeveläinen
Bayreuth Tigers entzaubern die Bietigheim Steelers

​Der Tabellenführer der DEL2 aus Kassel hielt sich auch gegen Crimmitschau schadlos, während die Verfolger aus Bietigheim, Freiburg und Bad Tölz allesamt teils deutl...

Die Siegesserie geht weiter
Kassel Huskies bezwingen die Eispiraten Crimmitschau

Nachdem die ersten beiden Saisonspiele gegen die Eispiraten Crimmitschau knapp mit 4:5 zu Hause und 3:2 auswärts verloren gingen, wollten die Huskies im dritten Aufe...

Vertrag um zwei weitere Jahre verlängert
Robin Weihager bleibt dem EV Landshut erhalten

DEL2-Vertreter EV Landshut hat in seinen Personalplanungen einen weiteren wichtigen Eckpfeiler gesetzt und Verteidiger Robin Weihager langfristig gebunden. Der 33-jä...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Dienstag 16.03.2021
EV Landshut Landshut
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Montag 08.03.2021
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
EHC Freiburg Freiburg
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
EV Landshut Landshut
Dienstag 30.03.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2