Steelers unterliegen Tabellenführer nur knapp

Steelers im Aufwind!?Steelers im Aufwind!?
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Siegesserie der Bietigheim Steelers ist vorerst ausgesetzt. Das Team von

Michael Komma verlor am Sonntag beim Tabellenführer der Asstel Eishockey

Liga mit 0:2.  Ohne die Verletzten Alexandre Jacques, Markus Wieland

und Matthias Hart waren die Schwaben am Abend trotzdem auf Augenhöhe

mit den Huskies.


Die Steelers erarbeiteten sich über die

gesamte Partie hinweg gute Chancen und hatten vor allem in den ersten

Minuten der Begegnung gleich zwei Mal die Möglichkeit in Führung zu

gehen. Zunächst hämmerte Calle Johansson (4.) den Puck an die Latte,

später vergab Smith (8.) mit der Rückhand. Besser machten es die

Huskies, die durch Klinge nur eine Minute später erstmals jubeln

konnten. Der Stürmer stocherte den Puck im Gedränge ins Tor, obwohl

Elliott seine Fanghand schon auf der Hartgummischeibe hatte.


Das

zweite Drittel hatte einen ähnlichen Verlauf. Die Steelers erkämpften

sich ihre Chancen, nutzten diese aber nicht zum bis dato verdienten

Ausgleich. In der 36. Spielminute schlug es dann erneut hinter

Steelersgoalie Jason Elliott ein. Wieder war es Manuel Klinge, der

einen Abpraller zum letztendlichen 2:0 Endstand verwerten konnte. Die

Steelers drückten im letzten Drittel nochmals auf den Anschlusstreffer,

der den Schwaben allerdings nicht gelang.


Michael Kommas

Statement zum Spiel fiel dann auch recht deutlich aus: „Von über 20

Punkten Vorsprung in der Tabelle war heute auf dem Eis nichts zu sehen.

Ich bin zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft, auch wenn die

Serie gerissen ist. Aber wir fangen am Freitag dann eben eine neue an.“ 

(steelers.de)