Steelers unterliegen starken Gästen aus DornbirnTestspiel gegen EBEL-Club

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Gäste aus Dornbirn kamen mit einem nordamerikanisch geprägten Team auf das Eis, zehn Kanadier und ein US-Amerikaner hatten die Bulldogs mit von der Partie, dazu der slovakische Stürmer Marek Zagrapan und im Tor der Franzose Florian Hardy. Bietigheims Coach Kevin Gaudet musste auf Justin Kelly, Freddy Cabana und Matt McKnight verzichten, im Tor durfte Andreas Mechel sein Können unter Beweis stellen. In den ersten fünf Minuten gestaltete sich die Partie ausgeglichen, danach kippte das Spielgeschehen zu Gunsten der Gäste aus Vorarlberg! Innerhalb von zwei Minuten schlugen sie Dank Petrik, Häußle und Greentree dreimal zu und zogen auf 3:0 davon. Die Steelers ihrerseits hatten im Powerplay die Möglichkeit auf Ergebniskosmetik, doch dort machte sich dann das Fehlen der drei Topstürmer besonders bemerkbar, es wollte sich kein wirkliches Powerplay einstellen.

Kaum war die Scheibe im Mittelabschnitt wieder auf dem Eis, klingelte es wieder im Kasten der Steelers! Ein Schuss von Robert Lembacher wurde von Jamie Arniel abgefälscht, Andi Mechel konnte zunächst entschärfen aber Chris D ´Alvis stand goldrichtig und schoss ein. Kein guter Beginn für die Mannen in Grün.  In der Folgezeit neutralisierten sich beide Teams regelrecht.  Chancen waren auf beiden Seiten da, richtig zwingendes war nicht dabei. Die nächste Druckphase der Gäste war der Hinausstellung Jason Pinizzottos geschuldet, der wegen Hakens 2 Minuten zuschauen musste. Diese konnte aber schadlos überstanden werden. Im Gegenzug hatte Marcel Kahle die Chance auf das Anschlusstor, scheiterte aber an Florian Hardy. Die Schwaben jetzt besser im Spiel und mit einigen guten Möglichkeiten. 5 Minuten vor Ende dann Powerplay für die Hausherren, die größeren Chancen hatten jedoch die Österreicher. Einmal rettete Andi Mechel spektakulär bei einem Break und das andere Mal hatte er Glück, das der Stürmer verzog. 55 Sekunden vor der Pausensirene das 0:5 aus Bietigheimer Sicht. Erneut konnte Andreas Mechel vorerst klären, beim nachstochern von Philip Putnik hatte er dann das Nachsehen.  Dann war Pause.

Der Schlussabschnitt begann mit einer Chance für die Schwaben, der auffälligste Steeler am heutigen Abend, Marcel Kahle, scheiterte aber erneut.  In der 44. Minute war es dann endlich soweit! René Schoofs scheiterte im ersten Versuch an Hardy, Jason Pinizzotto stand am langen Pfosten und drückte die Scheibe über die Linie – nur noch 1:5.  5 Minuten später holte sich Marcel Kahle die Belohnung für seine gute Leistung in Form eines Treffers ab. Die schöne Kombination mit Dominic Auger und René Schoofs schloss er mit einem satten Schuss ins lange Eck zum 2:5 ab.  Die Steelers fortan besser als die Gäste.  4 Minuten vor dem Ende erneut Überzahl für die Steelers, David Wrigley schnappte einem Dornbirner bei einem Break die Scheibe weg, lief über die gesamte Länge des Eises und fand Jason Pinizzotto, der seinen zweiten Treffer  des Abends erzielen konnte. Mindestens die Hälfte des Tores gehört hier aber David Wrigley! 84 Sekunden vor dem Ende nahm Coach Kevin Gaudet Andreas Mechel für einen sechsten Feldspieler vom Eis. Ein Treffer fiel – leider für die Gäste. Das Empty-Net-Goal durch Chris D´Alvis markierte den 3:6 Endstand aus Sicht des Heimteams. Die Steelers verkauften sich im Schlussabschnitt nochmal teurer und können auf dieser Leistung aufbauen.

Dritte Saison
Kevin Gaudet bleibt Trainer der Tölzer Löwen

​Auch in der kommenden Saison steht Kevin Gaudet als Cheftrainer bei den Tölzer Löwen an der Bande. Der 57-jährige Kanadier geht damit im Herbst in seine dritte Sais...

Rückkehrer aus Schwenningen
Christopher Fischer verstärkt die Heilbronner Abwehr

​Mit Christopher Fischer geben die Heilbronner Falken den ersten Neuzugang für die kommende DEL2-Spielzeit 2021/2022 bekannt. Der 33-jährige Verteidiger unterschrieb...

Der Verteidiger weiterhin für die Wölfe auf dem Eis
Patrick Kurz bleibt beim EHC Freiburg

​Patrick Kurz wird auch in der kommenden Saison für den EHC Freiburg in der DEL2 spielen. ...

Nächster Neuzugang
Philipp Wachter kommt vom SC Riessersee zum EC Bad Nauheim

​Von der Zugspitze in die Wetterau, vom SC Riessersee zum EC Bad Nauheim: Philipp Wachter wird ein Roter Teufel. Der 25 Jahre alte Verteidiger verstärkt ab der komme...

Bester Scorer der Joker bleibt
John Lammers verlängert seinen Vertrag beim ESV Kaufbeuren

​Eine weitere richtungsweisende Personalie ist beim ESV Kaufbeuren nun unter Dach und Fach. ESVK-Topscorer John Lammers bleibt, wie sein kongenialer Sturmpartner Tyl...

Neuzugang aus Kaufbeuren
Tobias Wörle wechselt zum EC Bad Nauheim

​Zweimal wurde er mit München Deutscher Meister. Er absolvierte in der DEL für Kassel, Frankfurt, Iserlohn, Straubing, München und Schwenningen beeindruckende 670 Pf...

Sieg gegen den EHC Freiburg im fünften Spiel
Bietigheim Steelers erreichen das Finale der DEL2

​Der EHC Freiburg hatte die Serie trotz eines 0:2-Rückstandes noch in ein entscheidendes fünftes Spiel in der heimischen Arena gerettet. Am Ende war gegen die Bietig...

Stürmer kommt von den Fischtown Pinguins aus der DEL
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Luca Gläser

​Die Eispiraten Crimmitschau haben für die anstehende DEL2-Spielzeit 2021/22 den Stürmer Luca Gläser unter Vertrag genommen. Der Linksschütze wechselt von den Fischt...

Der Kapitän bleibt an Bord
Simon Danner trägt weiterhin das Wölfe-Trikot

Er ist ein gebürtiger Freiburger, durchlief den Nachwuchs unserer Wölfe und hält bis heute den Vereinsrekord als jüngster Spieler mit einem Scorerpunkt im Seniorenbe...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Freitag 14.05.2021
Kassel Huskies Kassel
2 : 1
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Sonntag 16.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Dienstag 18.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Donnerstag 20.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Samstag 22.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2