Steelers unterliegen knapp in Weißwasser

Lesedauer: ca. 1 Minute

Bereits nach fünf Minuten schien die Partie in der Lausitz für die Steelers schon verloren. Markus Lehnigk (4.) und zwei Mal der ehemalige Steelers-Stürmer Chris Straube (2./5.) hatten die Gastgeber schnell in Führung gebracht und die Steelers überrascht. Das Team von Danny Held brauchte folglich einige Minuten, ehe man sich in die Partie arbeitete. "Wir haben schon in den letzten Wochen immer wieder durch Unachtsamkeit unsere Gegner ins Spiel kommen lassen. Ich habe der Mannschaft schon oft gesagt, dass das Spiel 60 Minuten geht. Es fängt aber auch mit dem Eröffnungsbully an und nicht erst nach fünf Minuten." hagelte es nach der Partie Kritik des Trainers an seine Spieler. Es kam aber noch schlimmer für die Steelers. Matt McKnight gelang in Überzahl das 4:0 (18.) und erneut Chris Straube schraubte den Zwischenstand in der 31. Spielminute sogar auf 5:0 nach oben.
 
Dann war Steelers-Time in Weißwasser. Bietigheim schon von Beginn des zweiten Drittels an die tonangebende Mannschaft dominierte die Partie an kam folgerichtig auch zu den ersten Torerfolgen. Brent Walton versenkte nach Querpass von Ty Morris zum ersten Steelers-Treffer der laufenden Saison. Zuvor hatte Danny Held auf der Torwartposition gewechselt und Dustin Strahlmeier zwischen die Pfosten beordert. Genau 50 Sekunden nach dem ersten Tor jubelten erneut die Baden-Württemberger. Pascal Schoofs hatte auf knapp fünf Metern beherzt abgezogen (34.). Bietigheim nun endgültig mit der Aufholjagd beschäftigt und mit guten Gelegenheiten, die Partie noch im Mitteldrittel auszugleichen. Krumnisch vollendete einen schnellen Angriff über die linke Seite zum 5:3 (35.). Es sollte der letzte Treffer in diesem Drittel sein.


Auch im Schlussabschnitt zeichnete sich für die 1.861 Zuschauer ein ähnliches Bild ab. Bietigheim drängte weiter auf den Anschlusstreffer und die Wende in dieser Partie. Walton, Morris und Rene Schoofs scheiterten aber an Füchse-Schlussmann Jonathan Boutin. Und so gab es den Nackenschlag durch Ervin Masek, der in Überzahl für die Vorentscheidung sorgte (48.). P.J. Fentons Treffer in der 55. Spielminute stellte nur noch den 6:4 Endstand dar.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Youngster konnten sich für DEL2-Team empfehlen
Dresdner Eislöwen setzen Kooperation mit Black Dragons Erfurt fort

​Die Dresdner Eislöwen werden auch in der neuen Saison mit den Black Dragons Erfurt aus der Oberliga kooperieren. Die Partnerschaft hat in der vergangenen Spielzeit ...

Oleg Tschwanow nicht mehr dabei
Christoph Kiefersauer hält dem EHC Freiburg die Treue

​Mit dem 24-jährigen Christoph Kiefersauer gibt der EHC Freiburg eine weitere Vertragsverlängerung für die kommende Spielzeit bekannt. ...

Neuzugang für die Defensive
Lausitzer Füchse verpflichten Sebastian Zauner

​Die Lausitzer Füchse haben Sebastian Zauner vom Villacher SV verpflichtet. Der gebürtige Berchtesgadener kehrt somit nach zwei Jahren in Österreich wieder in die DE...

Mittelstürmer mit Spielmacherqualitäten
ESV Kaufbeuren verpflichtet Jacob Lagacé

​Der ESV Kaufbeuren hat mit der Verpflichtung von Jacob Lagacé die bis dato noch offene Mittelstürmerposition im Kader für die kommende Spielzeit 2022/23 besetzt. ...

Travis Ewanyk neu im Team
Kämpferische Verstärkung für die Bayreuth Tigers

​Den 22. März 2021 dürfte wohl nur bei den wenigsten Menschen als ein besonders emotionaler Tag in Erinnerung geblieben sein. Ganz anders sieht es da wohl bei den Fa...

Finnischer Angreifer kommt von Hämeenlinnan Pallokerho aus der Liiga
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Henri Kanninen

Die Eispiraten Crimmitschau können einen weiteren Neuzugang im Offensivbereich verzeichnen und haben ihre dritte Importstelle für die Spielzeit 2022/23 besetzt. Der ...

Krefeld Pinguine und Eisbären Regensburg neu dabei
DEL2 startet mit 14 Clubs in die zehnte Saison

Alle 14 sportlich qualifizierten DEL2-Teams haben die Lizenz für die kommende Saison erhalten. Durch den Aufstieg der Eisbären Regensburg und den Abstieg der Krefeld...

Zwei Angreifer kommen von den Löwen Frankfurt
Kassel Huskies holen Tomas Sykora und Darren Mieszkowski

Der Kader der Kassel Huskies für die Saison 2022/23 nimmt weiter Formen an. Mit Tomas Sykora und Darren Mieszkowski können die Schlittenhunde zwei weitere Neuzugänge...

Angreifer ergänzt den Kader der Wölfe
Jackson Cressey schließt sich dem EHC Freiburg an

​Mit dem 26-jährigen Jackson Cressey können die Verantwortlichen des EHC Freiburg einen weiteren Neuzugang für die kommende DEL2-Saison 2022/23 präsentieren. Mit ein...