Steelers-Torwart wechselt nach Freiburg

Freiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in HannoverFreiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in Hannover
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Wölfe Freiburg haben von den Sheffield Steelers in der britischen Extraliga den kanadischen Torhüter Christian Bronsard verpflichtet. Der 72 kg schwere und 172 cm große Brosard gilt als beweglicher, reaktionsschneller Keeper.



Der in Lahr geborene Goalie zog bereits in jungen Jahren mit seinen Eltern nach Kanada zurück und begann seine eigentliche Karriere bei den Hull Olympiques in der Quebec Major Junior Hockey League, einer der drei größten Juniorenligen in Kanada. Mit diesem Team gewann er 1997 den Memorial Cup, die in Turnierform ausgetragene kanadische Juniorenmeisterschaft.



Danach sammelte er 1997/98 mit Team Canada internationale Erfahrung. U.a. spielte er beim Spengler-Cup in Davos. Stationen in der AHL waren Manitoba Moose, Syracuse Crunch und Quebec Citadelles, in der ECHL kam Bronsard im tiefen Süden der USA bei den Tallahassee Tiger Sharks und Baton Rouge Kingfish zum Einsatz. Danach wechselte zu den Iserlohn Roosters in die DEL. Trotz guter Leistungen musste er dort dem prominenteren Rich Parent weichen. Bei Sibir Novosibirsk sammelte er Erfahrungen in der russischen Superliga, ehe er nach internen Problemen im Klub zum Jahreswechsel 2003/04 zu den Sheffield Steelers nach England wechselte und auf Anhieb Meister wurde.



Auch wenn man den dortigen Gegentorschnitt von 1,15 angesichts der Stärke der Liga nicht überbewerten darf, war für Wölfe-Sportdirektor Thomas Dolak bei der Verpflichtung Bron-sards mit ausschlaggebend, dass er von allen zur Verfügung stehenden Kandidaten der einzige war, der in sämtlichen Saisons eine Fangquote von über 90% aufwies. Allerdings waren natürlich nicht nur Statistiken für den Vertragsabschluss maßgeblich, sondern vor allem auch die positiven Empfehlungen mehrerer Trainer, die mit Christian Bronsard bereits zusammen gearbeitet haben.

Christian Bronsard ist verheiratet, seine Frau erwartet in sieben Monaten ihr erstes Kind. Der neue Torwart wird zum Beginn des Eistrainings am 1. August in Freiburg eintreffen.

Punktbester Verteidiger der DEL2
Löwen Frankfurt verlängern mit Max Faber

Die Löwen Frankfurt treiben die Kaderplanungen für die Zukunft weiter voran. Max Faber bleibt in der Mainmetropole. Der punktbeste Abwehrspieler der DEL2 hat seinen ...

Neuzugang aus Sheffield
Dresdner Eislöwen verpflichten Stefan Della Rovere

​Die Dresdner Eislöwen haben Stefan Della Rovere verpflichtet. Der 28-jährige Deutsch-Kanadier wechselt von den Sheffield Steelers aus der britischen Topliga EIHL an...

Zuletzt in Corpus Christi – Vertrag bei den Adlern Mannheim
Heilbronner Falken lizenzieren Torhüter Florian Mnich

​Die Heilbronner Falken begrüßen einen neuen Torhüter in ihrem Kader. Ab sofort wird Goalie Florian Mnich am Trainings- und Spielbetrieb der Heilbronner Falken teiln...

Der finnische Angreifer im Interview
DEL2-Puckgeflüster mit Kaufbeurens Sami Blomqvist

Sami Blomqvist vom ESV Kaufbeuren stellt sich beim wöchentlichen Interviewformat DEL2-Puckgeflüster vielen Fragen und beantwortet diese. Das Ganze zu sehen hier auf ...

Youngster hat sich bewährt
Kevin Kunz bleibt bei den Bayreuth Tigers

​Kevin Kunz wird weiter für die Bayreuth Tigers aufs Eis gehen. Der mit einem unbändigen Willen ausgestattete 20-jährige Stürmer unterzeichnete dieser Tage einen für...

Bislang 184 Länderspiele
Georgijs Pujacs im Trainingscamp der lettischen Nationalmannschaft

​Georgijs Pujacs, Verteidiger der Dresdner Eislöwen, hat eine Einladung zum Trainingscamp der lettischen Nationalmannschaft erhalten und wird diese annehmen. Demnach...

Neuzugang aus Nordamerika
Kassel Huskies verpflichten Neil Manning

​Die Kassel Huskies sind auf dem Transfermarkt aktiv geworden und haben den kanadischen Verteidiger Neil Manning an die Fulda gelotst. Der 27-Jährige wechselt vom EC...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!