Steelers: Straubing und Schwenningen auf dem Programm

Steelers im Aufwind!?Steelers im Aufwind!?
Lesedauer: ca. 1 Minute

Schon zwei Mal hat Eishockey-Zweitligist SC Bietigheim-Bissingen in dieser Saison beim DEL-Absteiger ERC Schwenningen gewonnen (4:3 n.P., 5:3). Nun soll diese Serie im Heimspiel am Sonntag (30.Oktober, 18.30 Uhr) fortgesetzt werden. Zuvor müssen die Steelers allerdings am Freitag beim EHC Straubing antreten.

Von einem richtigen Derby wie gegen Heilbronn möchte Steelers-Trainer Daniel Naud noch nicht sprechen. »Dazu haben beide Teams noch zu selten gegeneinander gespielt.« Einen gewissen Derbycharakter möchte Naud dem Spiel dennoch nicht absprechen. »Ich glaube die Schiedsrichter werden viel zu tun haben. Und es wird wieder eng, wie in den letzten beiden Spielen.«

Wenn Naud meint, dass die Schiedsrichter viel zu tun haben dürften, so liegt das sicherlich nicht nur an lokalen Rivalitäten. In der Böse-Buben-Statistik liegen die Schwenninger mit über 28 Strafminuten im Schnitt an zweiter Stelle. Damit liegen sie immer noch fast sieben Minuten über den auch nicht gerade als fromme Lämmchen da stehenden Steelers. Wenn es das Team von Danny Naud also clever genug anstellt, könnte das überragende Bietigheimer Powerplay das Mittel zum Erfolg werden.

Das Powerplay als Mittel zum Sieg einzusetzen, dürfte beim Spiel in Straubing schon schwieriger sein. Statistisch gesehen verfügen die Gäubodenstädter über das zweitbeste Unterzahlspiel der Liga. Allerdings scheinen die Tigers im Eisstadion am Pulverturm auch nicht ganz unschlagbar zu sein. Sie haben zwar erst ein Spiel nach regulärer Spielzeit verloren, aber sie konnten auch erst in fünf von zehn Heimspielen die volle Punktausbeute einfahren. Und auch die direkten Vergleiche sprechen für den SCBB. In den letzten vier spielen kehrte er nie ohne Punkt aus Straubing zurück. Nur einmal gewann der EHC nach Penaltyschießen.

Mit zwei Siegen am Wochenende könnten sich die Steelers an beiden Gegnern in der Tabelle vorbei schieben. Personell sieht es für dieses Unternehmen gut aus. Markus Eberl steht nach seiner Gehirnerschütterung wieder zur Verfügung. Einige Spieler sind zwar nicht hundertprozentig fit, aber alle werden zumindest heute in Straubing mit dabei sein. Bei den Gegnern sieht die Personalsituation aber genauso gut aus. Weder Straubing noch Schwenningen hat verletzte oder gesperrte Spieler zu beklagen. Das Steelers-Tor wird übrigens weiterhin Scott Fankhouser hüten, dem Naud eine sehr gute Leistung bei der 1:2-Niederlage in Regensburg bescheinigt.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Torhüter kommt aus München
ESV Kaufbeuren verpflichtet Daniel Fießinger

​Mit dem gebürtigen Allgäuer Daniel Fießinger hat der ESV Kaufbeuren einen talentierten Torhüter vom EHC Red Bull München unter Vertrag genommen. ...

Neuzugang aus Augsburg
Krefeld Pinguine holen Dennis Miller

​Die Krefeld Pinguine nehmen für die kommende Saison Stürmer Dennis Miller unter Vertrag. Der in Tübingen geborene Deutsch-Russe stand in der vergangenen Saison bei ...

29-jähriger Kanadier wird ein Wolf
Mark McNeill besetzt die dritte Kontingentstelle in Selb

​Mit der Verpflichtung des 29-jährigen Kanadiers Mark McNeill verstärken sich die Selber Wölfe in der Offensive. ...

Erfahrener Zweitligastürmer wird dritter Neuzugang
Tyler Gron wechselt zu den Eispiraten Crimmitschau

​Jetzt ist es fix: Die Eispiraten Crimmitschau haben Stürmer Tyler Gron unter Vertrag genommen. Der zweitligaerfahrene Deutsch-Kanadier kommt von den Hannover Scorpi...

Per Bäcklin wird Co-Trainer
Leif Strömberg coacht künftig die Krefeld Pinguine

​Leif Strömberg wird neuer Cheftrainer der Krefeld Pinguine. Per Bäcklin vervollständigt das schwedische Duo hinter der Bande des Zweitligisten. ...

Meister-Torhüter von 2012 unterschreibt einen Zweijahresvertrag
Sebastian Vogl kehrt zum EV Landshut zurück

​Torhüter Sebastian Vogl kehrt nach zehn Jahren in der DEL zu seinen Wurzeln zurück und hat beim EV Landshut einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Der 35-Jährige, ...

Nicolas Pageau verlässt den Verein
Nikolas Linsenmaier verlängert beim EHC Freiburg

​Mit dem 28-jährigen Nikolas Linsenmaier kann der EHC Freiburg eine weitere Vertragsverlängerung für die DEL2-Saison 2022/23 präsentieren. ...

22 Einsätze für den 22-Jährigen
Maximilian Meier steht weiter im Tor des ESV Kaufbeuren

​Mit Torhüter Maximilian Meier hat der ESV Kaufbeuren ein weiteres wichtiges Puzzlestück seiner Mannschaft für die Spielzeit 2022/23 unter Vertrag genommen....

Neuzugang im Sturm kommt aus Leipzig
Sebastian Hon spielt künftig für den EHC Freiburg

​Mit dem 22-jährigen Sebastian Hon kann der EHC Freiburg einen weiteren Angreifer und Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. ...