Steelers statten Guillaume Leclerc mit einem Tryout-Vertrag ausFranzösischer Nationalspieler war zuletzt in der Slowakei aktiv

Guillaume Leclerc hat bei den Bietigheim Steelers einen Tryout-Vertrag bekommen. (Bietigheim Steelers)Guillaume Leclerc hat bei den Bietigheim Steelers einen Tryout-Vertrag bekommen. (Bietigheim Steelers)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Vor der spielintensiven Zeit über Weihnachten und dem Jahreswechsel wird der nächste Impuls gesetzt. Der 1.73m große Linksschütze ist in der Offensive variabel einsetzbar und wird am Freitag beim Auswärtsspiel in Ravensburg bereits für seinen neuen Club auf das Eis gehen. Guillaume wird mit der Nummer 22 auflaufen.

Der schnelle Stürmer wurde in der ostfranzösischen Stadt Besancon geboren. In der Jugendabteilung des HC Amiens reifte er zum französischen Jugendnationalspieler heran. 2013 wagte er den Schritt über den großen Teich uns heuerte in Austin an. Bei den Bruins spielte er in der North American Hockey League, einer Juniorenliga der USA. In seinem ersten Jahr in Nordamerika wurde er gleich zweitbester Scorer seines Teams. Von Texas aus ging es weiter nach Wisconsin. Bei den Madison Capitols verbrachte er in der USHL (ebenfalls eine Juniorenliga) zwei Jahre. Seine letzte Station in Nordamerika war das College in Lowell im Bundesstaat Massachusetts. Dort spielte er in der NCAA. In seinen vier Jahren in den USA brachte er es in 179 Spielen auf 108 Punkte.

Im Jahr 2018 wechselte er zurück nach Frankreich und heuerte in Grenoble an. In seiner ersten Saison bei den Profis traf er in seinen 37 Spielen 14 Mal und legte weitere 14 Treffer vor. In diesem Jahr absolvierte er auch seine ersten A-Länderspiele für Frankreich. Bei der A-Weltmeisterschaft in Kopenhagen traf er im Spiel gegen die Schweiz. Insgesamt kam er auf zwei Scorerpunkte. In seinem zweiten Jahr in Grenoble wurde er nicht nur Meister in Frankreich sondern, auch dank seiner 36 Treffer und 46 Assists, zum Topscorer der Hauptrunde und zum Besten französischen Spieler gewählt. Bei der A-WM in der Slowakei konnte er den Abstieg Frankreichs nicht verhindern.

Guillaume verbrachte die aktuelle Saison beim slowakischen Erstligisten HC Poprad, wo er in 25 Spielen neun Tore erzielte und neun weiter auflegte. Nun folgt der nächste Schritt bei den Steelers.

Geschäftsführer Volker Schoch zum Neuzugang: „Guillaume passt genau in unser Anforderungsprinzip und zur Mannschaft. Wir haben uns sehr viele Informationen über ihn eingeholt und sind überzeugt davon, dass er uns mit seiner Schnelligkeit, seinem Willen und seinem Torriecher weiterhelfen wird. Mit dem Tryout wollen wir innerhalb der Mannschaft einen weiteren Impuls setzen, damit die positive Entwicklung der letzten beiden Wochen stetig weitergeht. Zudem kann sich Guillaume für ein längerfristiges Engagement bei den Steelers empfehlen.“

Zwei Vertragsverlängerungen
Knobloch und Riedl bleiben Dresdner Eislöwen

​Tom Knobloch und Bruno Riedl werden auch in der DEL2-Saison 2021/2022 das Trikot der Dresdner Eislöwen tragen. Beide haben ihren Vertrag bei den Blau-Weißen um eine...

Neuzugang aus U-20-Team der Düsseldorfer EG
Lennart Otten verstärkt den EHC Freiburg

​Mit dem 20-jährigen Lennart Otten steht der erste Neuzugang des EHC Freiburg für die kommende Saison fest. ...

29 Punkte in abgelaufener Saison
Christoph Körner spielt weiterhin für den EC Bad Nauheim

​Es geht voran: Nach Felix Bick, Stefan Reiter und Huba Sekesi hat nun auch Christoph Körner seinen Vertrag beim EC Bad Nauheim verlängert. Der 23 Jahre alte Stürmer...

Die Hessen legen vor
Kassel Huskies sichern sich Spiel eins gegen die Ravensburg Towerstars

Zum ersten Halbfinalspiel in den DEL2-Play-offs standen sich am Montagabend die Kassel Huskies und die Ravensburg Towerstars gegenüber. Beide Teams standen sich vor ...

Neuer Job als Headcoach
Marko Raita verlässt die Löwen Frankfurt

​Marko Raita verlässt die Löwen Frankfurt. Seit 2018/19 stand Raita als Assistant Coach hinter der Löwen-Bande, nun steht für den Finnen der nächste Karriereschritt ...

Verteidiger hält seinem Heimatverein die Treue
Alexander Brückmann verlängert beim EHC Freiburg

​Mit dem 28-jährigen Alexander Brückmann kann der EHC Freiburg einen weiteren wichtigen Baustein für die DEL2-Saison 2021/22 präsentieren. ...

Janick Schwendener und Kristian Hufsky neu im Team
Torhüter-Trio der Dresdner Eislöwen steht fest

​Das Torhütergespann der Dresdner Eislöwen für die DEL2-Saison 2021/22 steht. Mit Janick Schwendener und Kristian Hufsky wurden zwei neue Spieler verpflichtet. Dazu ...

Vierte Saison bei den Roten Teufeln
Huba Sekesi bleibt beim EC Bad Nauheim

​Der EC Bad Nauheim bastelt weiter an seinem Kader für die Spielzeit 2021/22 in der DEL2. Huba Sekesi hat seinen Vertrag verlängert. Der 27-Jährige geht somit in sei...

Finnisches Stürmerduo kommt vom Mestis-Meister Ketterä
Lausitzer Füchse besetzen erste Kontingentstellen

​Der Kader der Lausitzer Füchse für die Saison 2021/2022 nimmt weiter Form an. Mit Arttu Rämö und Roope Mäkitalo kommen zwei junge Stürmer nach Weißwasser. Die 23 un...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Mittwoch 05.05.2021
Ravensburg Towerstars Ravensburg
4 : 1
Kassel Huskies Kassel
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
3 : 2
EHC Freiburg Freiburg
Freitag 07.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
EHC Freiburg Freiburg
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Sonntag 09.05.2021
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Kassel Huskies Kassel
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Dienstag 11.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
EHC Freiburg Freiburg
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2