Steelers siegen 2:0 im Nachholspiel

Steelers im Aufwind!?Steelers im Aufwind!?
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Am Dienstagabend stand für die Steelers Mannen das Nachholspiel gegen die Eisbären aus Regensburg an, das eigentlich am 30.12.2007 stattfinden sollte, welches aber krankheitsbedingt abgesagt werden musste. Dieses konnte das Team um Coach Christian Brittig in einer bis zum Schluss spannenden Partie mit 2:0 für sich entscheiden.

Das erste Drittel begannen die Steelers gewohnt offensiv. Die erste Möglichkeit konnte die Mannschaft um Coach Christian Brittig auch gleich in ein Tor ummünzen. Keine zwei Minuten waren gespielt, als Gästegoalie Patrick Couture das erste Mal hinter sich greifen musste. Florian Jung hatte sich durch die Abwehr der Gäste getankt und den Goalie der Gäste mit einem Schlenzer geprüft, den dieser noch abwehren konnte, den Nachschuss aber konnte dann Martin Schweiger im Tor unterbringen. Patrick Couture zeigte sich durch den frühen Gegentreffer verunsichert und ließ in der Folge mehrere Torchancen für die Hausherren zu.

Florian Jung, Peter Kathan, Donny Grover und Jaako Hagelberg scheiterten aus aussichtsreichen Positionen. Die Gäste aus Regensburg zeigten sich bemüht, konnten aber ihre wenigen Chancen nicht nutzen und somit ging es mit dem Stand von 1:0 in die Pause.

Im Mitteldrittel zeigten sich beide Teams bemüht, die Führung weiter auszubauen bzw. den Ausgleichstreffer zu erzielen, wobei die Eisbären etwas besser ins Spiel fanden als im vorherigen Abschnitt. Jedoch gelang es keinem der beiden Teams den Treffer zu landen. Einzige erwähnenswerte Szenen waren die beiden Disziplinarstrafen gegen Mike Wirll wegen Cross Checks (26.) und Maximillian Kaltenhauser wegen Reklamierens (35.). Somit blieb es beim Stand von 1:0.

Im letzten Drittel hatten die Gäste zunächst den besseren Start und kamen mehrfach über Konter gefährlich nahe an den Kasten von Steelers-Keeper Marko Suvelo, der aber das wenige was durch die Defensive kam souverän halten konnte. Bedingt durch mehrere Strafzeiten gegen die Gäste aus Bayern kamen die Hausherren in den Powerplays immer wieder zu guten Chancen, die aber allesamt nicht genutzt werden konnten. Daher blieb es bis kurz vor Spielende beim Spielstand von 1:0 aus Sicht der Hausherren. Zwei Minuten vor dem regulären Ende der Partie nahm Gästecoach Igor Pavlov ein Time Out und seinen Keeper zu Gunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis. Durch die numerische Überlegen heit kamen die Gäste noch einmal nahe an den Kasten von Marko Suvelo heran, aber die Steelers behielten die Oberhand und starten über Jaako Hagelberg und Neuzugang Steve Washburn einen Konter, den ebenfalls Neuzugang Rod Hinks mit einem Empy Net Goal drei sec. vor Schluss das Spiel endgültig zu Gunsten der Steelers entschied.

Bester Scorer der Joker bleibt
John Lammers verlängert seinen Vertrag beim ESV Kaufbeuren

​Eine weitere richtungsweisende Personalie ist beim ESV Kaufbeuren nun unter Dach und Fach. ESVK-Topscorer John Lammers bleibt, wie sein kongenialer Sturmpartner Tyl...

Neuzugang aus Kaufbeuren
Tobias Wörle wechselt zum EC Bad Nauheim

​Zweimal wurde er mit München Deutscher Meister. Er absolvierte in der DEL für Kassel, Frankfurt, Iserlohn, Straubing, München und Schwenningen beeindruckende 670 Pf...

Sieg gegen den EHC Freiburg im fünften Spiel
Bietigheim Steelers erreichen das Finale der DEL2

​Der EHC Freiburg hatte die Serie trotz eines 0:2-Rückstandes noch in ein entscheidendes fünftes Spiel in der heimischen Arena gerettet. Am Ende war gegen die Bietig...

Stürmer kommt von den Fischtown Pinguins aus der DEL
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Luca Gläser

​Die Eispiraten Crimmitschau haben für die anstehende DEL2-Spielzeit 2021/22 den Stürmer Luca Gläser unter Vertrag genommen. Der Linksschütze wechselt von den Fischt...

Der Kapitän bleibt an Bord
Simon Danner trägt weiterhin das Wölfe-Trikot

Er ist ein gebürtiger Freiburger, durchlief den Nachwuchs unserer Wölfe und hält bis heute den Vereinsrekord als jüngster Spieler mit einem Scorerpunkt im Seniorenbe...

Allrounder bleibt ein Joker
Alexander Thiel bleibt beim ESV Kaufbeuren

Mit Alexander Thiel ist es dem ESVK gelungen, eine weitere wichtige Stütze in Kaufbeuren zu halten. ...

Matej Mrazek bleibt in Dresden
Arturs Kruminsch kehrt zu den Dresdner Eislöwen zurück

Arturs Kruminsch kehrt nach vier Jahren zu den Dresdner Eislöwen zurück. Der 32-Jährige hat bei den Blau-Weißen einen Vertrag für die kommende Spielzeit unterschrieb...

Leon Hüttl, Luis Schinko & Stephen MacAulay verlassen Frankfurt
Drei Löwen auf dem Sprung in die DEL

Nach der Saison ist vor der Saison – die sportliche Abteilung hat keine Zeit zum Durchschnaufen, denn die Kaderplanung ist bereits in vollem Gange. Die ersten Entsch...

Spiel wird mit 5:0 für die Hessen gewertet
Ravensburg Towerstars in Quarantäne - Kassel Huskies stehen im Finale

Die komplette Mannschaft und der Staff der Ravensburg Towerstars müssen sich auf Anordnung des Gesundheitsamtes Ravensburg in Quarantäne begeben. Das für heute anges...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Freitag 14.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Sonntag 16.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Dienstag 18.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Donnerstag 20.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Samstag 22.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2