Steelers schlagen Wolfsburg mit 2:1

Steelers im Aufwind!?Steelers im Aufwind!?
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Ohne die Verletzten Chad Allan, Jochen Molling und Philipp Schlager

kamen die Bietigheim Steelers am Sonntagabend zum dritten Saisonsieg im vierten

Spiel. Gegen den EHC Wolfsburg war das Spiel allerdings lange Zeit

offen, ehe Alexandre Jacques zehn Minuten vor Spielende vor 1284

Zuschauern den Siegtreffer zum 2:1 erzielte.


Beide Mannschaften

zeigten von Beginn an, dass sie hier einen Sieg einfahren wollten und

so begann das erste Drittel ohne großes Abtasten. So musste Jason

Elliott kurz nach Spielbeginn einen Schuss von Herbert Geisberger

parieren, ehe Alexandre Jacques auf der Gegenseite Seamus Kotyk im Tor

der Gäste prüfte. Trotz vieler Strafen gegen beide Teams wollte

zunächst kein Tor fallen. Sowohl Jakub Körner, als auch Markus Wieland

scheiterten bei einfacher Überzahl am gut aufgelegten Gästetorhüter. In

eigener Unterzahl musste Jason Elliott gegen Jesse Fibiger und Mike

Pudlick eingreifen um einen frühen Rückstand zu verhindern. In der 14.

Spielminute schickte Schiedsrichter Stefan Vogl dann David Gosselin

wegen hohen Stocks für zwei Minuten auf die Strafbank. Im

anschließenden Powerplay gerieten die Steelers dann mächtig unter Druck

ehe Nick Smith ein Break gelang und ihm mit freiem Weg zum Tor von

hinten die Füße weggezogen wurden. Schiedsrichter Vogl entschied auf

Penalty, den Nick Smith zur Bietigheimer Führung verwandeln konnte. Nur

36 Sekunden später stand es allerdings schon wieder unentschieden.

Ex-Steelers-Spieler Elvis Beslagic hatte von halb rechts zum Ausgleich

für die Grizzly Adams getroffen (15.). Bis zur ersten Drittelpause

sollte auch kein Tor mehr fallen, obwohl Petr Mares kurz vor Ablauf der

ersten 20 Minuten noch eine Großchance hatte, aber an Seamus Kotyk im

Tor der Gäste scheiterte.


Im zweiten Drittel begannen die Gäste

schwungvoller und kamen in der Folge auch zu einigen guten

Möglichkeiten, scheiterten aber ein ums andere Mal an Jason Elliott im

Tor der Steelers, oder die Steelers-Defensive konnte in den

entscheidenden Momenten die Gästeangreifer stören. Gegen Mitte des

zweiten Drittels kamen die Steelers dann in den Genuß zweier

Überzahlsituationen, konnten daraus aber kein Kapital schlagen. In

dieser Phase des Spiels wurden die Steelers immer stärker und kamen zu

mehreren guten Möglichkeiten. Kurz vor Ende des Mitteldrittels hatte

David Gosselin nach einem Konter die Möglichkeit zur erneuten Führung,

scheiterte aber an Seamus Kotyk im Kasten der Gäste.


Das

Schlussdrittel war dann wieder geprägt durch viele Strafzeiten auf

beiden Seiten. Trotz numerischer Überlegenheit gelang es zunächst

keinem der beiden Teams einen Treffer zu erzielen. Die Steelers

unterbanden in dieser Phase mit gutem Unterzahlspiel all zu große

Chancen der Wolfsburger, scheiterten aber im Gegenzug bei eigenem

Powerplay ein ums andere Mal am Schlussmann der Grizzly Adams. Nach

neun gespielten Minuten im letzten Drittel erhielt dann auch noch Terry

Campbell eine 10-minütige Disziplinarstrafe. Doch nur 76 Sekunden

später erzielte Alexandre Jacques in einfacher Überzahl das 2:1 und

stellte somit den dritten Sieg im vierten Spiel sicher. Denn an diesem

Spielstand sollte sich nichts mehr ändern. Drei Sekunden vor Ende

jubelten die Wolfsburger Spieler zwar über ein Tor, das Schiedsrichter

Vogl aber nicht anerkannte, sondern weiterspielen ließ.


Durch

die gleichzeitigen Niederlagen von Regensburg und Kassel konnten sich

die Steelers auf den zweiten Tabellenplatz hinter den REV Bremerhaven

vorschieben. Zum nächsten Heimspiel am Sonntag den 01.10.06 empfangen

die Steelers den ETC Crimmitschau im Ellental. (steelers.de)


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Ausfälle in der DEL2
Ravensburg Towerstars kämpfen mit Verletzungssorgen: Geschlossenheit und Fanunterstützung gefordert

Die Ravensburg Towerstars stehen vor einer personellen Herausforderung: Vier ihrer Stammspieler sind nach den jüngsten Spielen gegen Bietigheim und Dresden verletzt ...

Trainerwechsel beim Tabellenführer der DEL2
Huskies trennen sich von Trainer Bo Subr

Die Kassel Huskies haben bekanntgegeben, dass sie sich von ihrem Cheftrainer Bo Subr und dessen Assistenten Jan Melichar getrennt haben....

Hochverdienter 3:0-Erfolg gegen Krefeld
Eisbären Regensburg sichern sich zweiten Platz in der DEL2

​Mit einem 3:0 (1:0, 0:0, 2:0)-Erfolg gegen die Krefeld Pinguine können die Eisbären Regensburg nicht mehr vom zweiten Platz der DEL2 verdrängt werden. Die vor der S...

49. Spieltag der DEL2
Chernomaz führt Bad Nauheim zum Sieg im Playoff-Rennen – Wichtige Erfolge auch für Freiburg und Weißwasser

...

Vor dem Start des 49. und 50. Spieltag in der DEL2
Spannender Kampf um Playoff-Plätze in der DEL2 vor den letzten vier Spieltagen

In der DEL2 bleibt es vier Spieltage vor Ende der Hauptrunde im Kampf um die Playoff-Plätze spannend. Besonders im unteren Bereich der Tabelle geht es eng zu, und di...

EC Bad Nauheim setzt auf neuen Trainer Rich Chernomaz für die Wende in der DEL2
EC Bad Nauheim trennt sich von Trainer Harry Lange nach Niederlagenserie

Im Zuge einer sportlichen Krise trennt sich der EC Bad Nauheim von Trainer Harry Lange und setzt auf Rich Chernomaz als neuen Impulsgeber....

Abschied einer Legende: Simon Danner beendet beeindruckende Karriere beim EHC Freiburg
EHC Freiburg-Kapitän Simon Danner beendet nach zwei Jahrzehnten seine Karriere

Simon Danner, Kapitän des EHC Freiburg, kündigt nach zwei Jahrzehnten im Profieishockey seinen Rücktritt an, blickt auf eine beeindruckende Karriere zurück und dankt...

Ein historisches Spiel in Retro-Trikots: Der VfL Bad Nauheim feiert sein 4000. Match im Geiste der Legenden von 1967/68
Rote Teufel feiern 4000. Spiel mit historischem Trikot: Hommage an die Helden von 1967

Am heutigen Dienstagabend bestreitet der VfL Bad Nauheim sein 4000. Spiel...

DEL2 Hauptrunde

Freitag 01.03.2024
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Selber Wölfe Selb
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
EV Landshut Landshut
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
EHC Freiburg Freiburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Kassel Huskies Kassel
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Sonntag 03.03.2024
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
EHC Freiburg Freiburg
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Bietigheim Steelers Bietigheim
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Kassel Huskies Kassel
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
EV Landshut Landshut
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL2
Aktuelle DEL2 Wetten & Wettanbieter