Steelers schlagen Lausitzer Füchse mit 5:1Bietigheim Steelers

Steelers schlagen Lausitzer Füchse mit 5:1Steelers schlagen Lausitzer Füchse mit 5:1
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Beide Mannschaften gingen mit viel Engagement ins erste Drittel, doch den Hausherren gelang es bereits früh das Heft in die Hand zu nehmen und wurden prompt dafür belohnt. Matt McKnight und René Schoofs setzten dabei David Wrigley mustergültig in Szene. Und dieser vollstreckte aus etwa drei Metern zum 1:0 (3.). Fortan nahmen die Steelers das Heft in die Hand und konnten in Überzahl den zweiten Treffer bejubeln. Nach nur 14 Sekunden in Überzahl legte Kapitän Marcus Sommerfeld mit einem Schlagschuss das 2:0 nach (6.). Bietigheim hatte zwar mehr von der Partie, doch die Gäste machten mit ihrer physischen Spielweise nach hinten dicht und lauerten auf Konter. Eine dieser Möglichkeiten konnte Thomas Götz zum 1:2 Anschlusstreffer für die Füchse nutzen (10.). Im Gegenzug scheiterte Matt McKnight nach schöner Vorarbeit nur knapp am ehemaligen Bietigheimer Dustin Strahlmeier. Zwar kam der Meister kurz vor Drittelende in den Genuss einer weiteren Überzahlmöglichkeit, konnten daraus aber kein Kapital schlagen und so blieb es bei der Bietigheimer 2:1 Führung.

Die Füchse kamen dafür mit ungleich mehr Tempo aus der Kabine und machten dem Meister zunächst das Leben schwer, dieser fand aber bald wieder zu seinem Spiel. Chancen hatten die Steelers durchaus aber bei Möglichkeiten von Matt McKnight , Marko Schütz oder Greg Squires rettete entweder Dustin Strahlmeier, oder ein Schläger kam im letzten Moment noch dazwischen. Knapp zwei Minuten vor Ende des zweiten Drittels legten die Steelers dann doch noch Treffer Nummer drei drauf. Greg Squires bediente Mark Heatley, dieser verlud den Füchse-Keeper mit einer sehenswerten Aktion und brachte die Hartgummischeibe zwischen Schoner und Pfosten hindurch zum 3:1 Pausenstand im Tor der Lausitzer unter (38.).

Zwei zumindest fragwürdige Strafen bescherten den Steelers zu Beginn des letzten Drittels eine doppelte Unterzahl. Trotz bester Torchancen wollte den Füchsen in Überzahl nichts zählbares Zählbares gelingen, denn Joey Vollmer parierte mehrfach glänzend. Die Steelers zeigten sich bemüht, fanden gegen geschickt verteidigende Gäste zunächst nur selten ein Durchkommen. Dafür lief es einmal mehr in Überzahl wie am Schnürchen. Alexej Dmitriev auf den vor dem Tor stehenden Mark Heatley. Dieser verzögerte, liess Dustin Strahlmeier in die falsche Ecke laufen und legte dann quer auf den am langen Pfosten lauernden Chris St.Jacques der nur noch zum 4:1 einschieben musste (49.). Die Gäste aus Weißwasser warfen zwar nochmal alles nach vorne, wollten die Partie nochmal spannend machen, doch das letzte Tor des Abends fiel auf der Gegenseite. Henry Martens war es der, 59 Sekunden vor Spielende mit seinem Treffer den 5:1 Endstand herstellte.

Spiel 3 ein Schlüsselspiel
Bayreuth Tigers wollen den nächsten Schritt

Mit 2-0 nach Siegen führt man in der ersten Playdown-Serie gegen den Deggendorfer SC aber man stellt sich im Lager der Oberfranken auch darauf ein, dass die Niederba...

DEL 2-Play-offs: Löwen Frankfurt holen sich umkämpften Sieg
Bau der Multifunktionsarena am Frankfurter Kaiserlei nimmt Formen an

​Nach dem souveränen 3:1-Sieg am Ratsweg holen sich die Löwen Frankfurt am Sonntagabend den zweiten Sieg. Mit dem 2:0 in Viertelfinalserie haben die Löwen vor dem nä...

Play-offs und Play-downs in der DEL2
Dresdner Eislöwen düpieren die Bietigheim Steelers

​Vier Tore im letzten Drittel! Der Hauptrundenneunte der DEL2 sorgte mit dem 5:2-Sieg im Play-off-Viertelfinale für den Serienausgleich und eine Überraschung. Nach z...

3:1 im ersten Viertelfinalspiel
Löwen Frankfurt siegen zum Stelldichein gegen Eispiraten Crimmitschau

​Im ersten Play-off-Heimspiel am Freitagabend siegen die Frankfurter Löwen über die Crimmitschauer Gäste mit 3:1 (2:0, 0:0, 1:1) nach Toren von Max Faber, Carter Pro...

Play-off-Viertelfinale und Play-downs in der DEL2
ESVK siegt in der 107. Minute – in Bayreuth dauert die Overtime nur 56 Sekunden

​In der DEL2 haben am Freitagabend das Play-off-Viertelfinale und die erste Play-down-Runde um den Klassenerhalt begonnen. So lief es. ...

Der U-20 Nationalspieler im Interview
DEL2-Puckgeflüster mit Niklas Heinzinger von den Tölzer Löwen

Niklas Heinzinger von den Tölzer Löwen stellt sich beim wöchentlichen Interviewformat DEL2-Puckgeflüster vielen Fragen und beantwortet diese. Das Ganze zu sehen hier...

Der Kampf um die DEL2-Meisterschaft beginnt
Ausblick der Eispiraten Crimmitschau zum Playoff-Duell mit Frankfurt

Die Eispiraten haben sich mit ihrem 2:1-Sieg gegen die Kassel Huskies erneut für die Playoffs qualifiziert! ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!