Steelers schlagen Lausitzer Füchse mit 5:1Bietigheim Steelers

Steelers schlagen Lausitzer Füchse mit 5:1Steelers schlagen Lausitzer Füchse mit 5:1
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Beide Mannschaften gingen mit viel Engagement ins erste Drittel, doch den Hausherren gelang es bereits früh das Heft in die Hand zu nehmen und wurden prompt dafür belohnt. Matt McKnight und René Schoofs setzten dabei David Wrigley mustergültig in Szene. Und dieser vollstreckte aus etwa drei Metern zum 1:0 (3.). Fortan nahmen die Steelers das Heft in die Hand und konnten in Überzahl den zweiten Treffer bejubeln. Nach nur 14 Sekunden in Überzahl legte Kapitän Marcus Sommerfeld mit einem Schlagschuss das 2:0 nach (6.). Bietigheim hatte zwar mehr von der Partie, doch die Gäste machten mit ihrer physischen Spielweise nach hinten dicht und lauerten auf Konter. Eine dieser Möglichkeiten konnte Thomas Götz zum 1:2 Anschlusstreffer für die Füchse nutzen (10.). Im Gegenzug scheiterte Matt McKnight nach schöner Vorarbeit nur knapp am ehemaligen Bietigheimer Dustin Strahlmeier. Zwar kam der Meister kurz vor Drittelende in den Genuss einer weiteren Überzahlmöglichkeit, konnten daraus aber kein Kapital schlagen und so blieb es bei der Bietigheimer 2:1 Führung.

Die Füchse kamen dafür mit ungleich mehr Tempo aus der Kabine und machten dem Meister zunächst das Leben schwer, dieser fand aber bald wieder zu seinem Spiel. Chancen hatten die Steelers durchaus aber bei Möglichkeiten von Matt McKnight , Marko Schütz oder Greg Squires rettete entweder Dustin Strahlmeier, oder ein Schläger kam im letzten Moment noch dazwischen. Knapp zwei Minuten vor Ende des zweiten Drittels legten die Steelers dann doch noch Treffer Nummer drei drauf. Greg Squires bediente Mark Heatley, dieser verlud den Füchse-Keeper mit einer sehenswerten Aktion und brachte die Hartgummischeibe zwischen Schoner und Pfosten hindurch zum 3:1 Pausenstand im Tor der Lausitzer unter (38.).

Zwei zumindest fragwürdige Strafen bescherten den Steelers zu Beginn des letzten Drittels eine doppelte Unterzahl. Trotz bester Torchancen wollte den Füchsen in Überzahl nichts zählbares Zählbares gelingen, denn Joey Vollmer parierte mehrfach glänzend. Die Steelers zeigten sich bemüht, fanden gegen geschickt verteidigende Gäste zunächst nur selten ein Durchkommen. Dafür lief es einmal mehr in Überzahl wie am Schnürchen. Alexej Dmitriev auf den vor dem Tor stehenden Mark Heatley. Dieser verzögerte, liess Dustin Strahlmeier in die falsche Ecke laufen und legte dann quer auf den am langen Pfosten lauernden Chris St.Jacques der nur noch zum 4:1 einschieben musste (49.). Die Gäste aus Weißwasser warfen zwar nochmal alles nach vorne, wollten die Partie nochmal spannend machen, doch das letzte Tor des Abends fiel auf der Gegenseite. Henry Martens war es der, 59 Sekunden vor Spielende mit seinem Treffer den 5:1 Endstand herstellte.

13 Tore im Derby gegen die Löwen Frankfurt
EC Bad Nauheim dreht den Hessenkracher

​Was für ein Derby! 13 Tore, drei Videobeweise, 3748 Zuschauer. Schnell, ruppig, laut und nichts für schwache Nerven. Es war ein echter Hessenkracher beim EC Bad Nau...

Stürmer kommt aus der WHL
Davis Koch verstärkt Angriff der Heilbronner Falken

​Die Verantwortlichen der Heilbronner Falken sind nochmals auf dem Transfermarkt aktiv geworden und haben den 21-jährigen Stürmer Davis Koch verpflichtet. Der gebürt...

Stürmer wechselt von Düsseldorf wieder nach Crimmitschau
Christoph Körner kehrt zu den Eispiraten Crimmitschau zurück

Die Eispiraten Crimmitschau können kurz nach Saisonbeginn einen weiteren Neuzugang präsentieren: Christoph Körner kehrt an seine alte Wirkungsstätte zurück. Der 22-j...

Siegreicher Heimauftakt mit Schmerzen
Frankfurter Trainer Matti Tiilikainen ist nur mit dem Ergebnis zufrieden

​Sichtlich genervt und mit deutlichen Worten gab Matti Tiilikainen,Trainer des DEL2-Clubs Löwen Frankfurt, sein Statement vor den anwesenden Pressevertretern ab, ohn...

6:3 Heimerfolg gegen den EC Bad Nauheim
ESV Kaufbeuren holt sich die ersten drei Punkte

Zum lang ersehnten ersten Heimspiel der DEL2 Saison 19/20, gastierte am Sonntag der EC Bad Nauheim, vor 2384 Zuschauern in der erdgas schwaben arena, der Heimat des ...

Erster Saisonsieg für Bad Tölz
Dresdner Eislöwen unterliegen den Tölzer Löwen mit 4:5

Die Dresdner Eislöwen haben das DEL2-Punktspiel bei den Tölzer Löwen mit 4:5 verloren. ...

Julian Talbot fällt gegen Heilbronn aus
Eispiraten Crimmitschau lizenzieren Gastspieler Lukáš Vantuch

​Die Eispiraten Crimmitschau haben wenige Stunden vor dem Saisonstart in Heilbronn ihren tschechischen Gastspieler Lukáš Vantuch lizenziert und damit auf den überras...

Constantin Vogt bekommt Fördervertrag –Zwangspause für Thomas Gauch
Löwen Frankfurt holen Alex Roach für Defensive

​Kurz vor dem Start der neuen DEL2-Saison sind die Löwen Frankfurt nochmal auf dem Spielermarkt aktiv geworden. Abwehrspieler Alex Roach hat einen Vertrag unterschri...

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 22.09.2019
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
4 : 1
EHC Bayreuth Bayreuth
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
3 : 4
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
EHC Freiburg Freiburg
7 : 1
Dresdner Eislöwen Dresden
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
2 : 8
Heilbronner Falken Heilbronn
Löwen Frankfurt Frankfurt
4 : 3
Lausitzer Füchse Weißwasser
Tölzer Löwen Bad Tölz
4 : 3
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2