Steelers mit Auswärtserfolg in Wolfsburg - 5:4 n.V.

Steelers im Aufwind!?Steelers im Aufwind!?
Lesedauer: ca. 1 Minute

Einen Start nach Maß erwischten die Bietigheim Steelers am Sonntagabend in Wolfsburg. Nach nur 30 Sekunden erkämpfte sich Alexandre Jacques die Scheibe und netzte unbedrängt zur frühen Gästeführung ein. Auch die Folgeminuten gehörten den Steelers, die die Führung allerdings nicht ausbauen konnten. Besser machten es die Gastgeber in der 15. und 17. Spielminute, die durch zwei Überzahltore durch Callander und Regan den Spielstand zu ihren Gunsten drehten.

Im zweiten Drittel war dann erst einmal Steelers-Time angesagt. Eine zweifache Überzahl nutzten erneut Alexandre Jacques (24.) und Florian Jung (24.) innerhalb von nur 17 Sekunden aus, um die Steelers erneut in Führung zu bringen. Petr Mares gelang mit einem kuriosen Schlenzer von der blauen Linie sogar das 2:4 (32.). Der restliche Teil des Mittelabschnitts gehörte aber zweifelsohne den Gastgebern, die einen enormen Druck auf das Tor des jungen Daniel Wrobel ausübten. Doch die Steelers nahmen die komfortable Zwei-Tore-Führung ins Schlussdrittel.

In den letzten zwanzig Minuten entwickelte sich ein offener Schlagabtausch zwischen den beiden Teams. Chancen gab es auf beiden Seiten, doch die beiden Torhüter blieben, bis zur 48. Spielminute, die Gewinner. Jubeln konnten aber vorerst nur die Fans der Grizzly Adams. Zunächst versenkte Andrej Kaufmann (48.) einen Querpass von Todd Simon zum Anschlusstreffer und fünf Minuten vor Ende des Spiels brachte Elvis Beslagic die Hausherren mit einem Schlagschuss von der blauen Linie in die Verlängerung. Für den Sudden-Death nach nur 37 Sekunden sorgte letztendlich Dan Bjornlie (bereits am Freitag Matchwinner in der Verlängerung), der den Puck in eigener Überzahl unter die Latte des Wolfsburger Gehäuses hämmerte. (steelers.de)

Eispiraten Crimmitschau ärgern die Löwen Frankfurt
Bayreuth Tigers bleiben in der DEL2 – Ravensburg Towerstars im Halbfinale

​Die Bayreuth Tigers hatten es offenbar eilig, für Planungssicherheit zu sorgen. Mit Erfolg: Per Sweep in der ersten Play-down-Runde der DEL2 sicherte sich das Team ...

Bärenstarke Towerstars dürfen vom Titel träumen
Sweep! Ravensburg schiebt den EC Bad Nauheim beiseite

​Ravensburg steht im DEL2-Halbfinale! Die Towerstars siegten am Sonntagabend mit 4:3 nach Verlängerung beim EC Bad Nauheim und sind nach einem 4:0-Sweep eine Runde w...

Shawn Weller: „Eine harte Niederlage“
Dresdner Eislöwen holen sich das Break in Bietigheim

​Es war ruppig, es war umkämpft – und letztlich war es der für die Dresdner Eislöwen womöglich nötige Auswärtssieg zum Weiterkommen in die nächste Runde am Freitaga...

DEL2 - Play Downs
Bayreuth Tigers und Tölzer Löwen siegen nach Verlängerung

Während die Tigers nur noch einen Sieg benötigen, haben sich die Tölzer Löwen mit ihrem ersten Sieg gegen Freiburg in der Serie zurückgemeldet....

DEL2 kompakt - Play Offs
Frankfurt und Ravensburg gehen klar in Führung

Frankfurt und Ravensburg machen auf eigenem Eis die 3:0-Serienführung perfekt, während Weißwasser und Dresden jeweils auswärts 2:1 in Führung gingen....

Leistungsträger bleibt zwei weitere Jahre
Dominic Walsh verlängert bei den Eispiraten Crimmtschau

​Nach Patrick Klöpper, Patrick Pohl und Vincent Schlenker hat auch Dominic Walsh seinen Vertrag bei den Eispiraten Crimmitschau verlängert. Der 29-jährige Stürmer, d...

Wichtige Spieler in der Verteidigung
Maschmeyer und Götz verlängern bei den Heilbronner Falken

​Die Heilbronner Falken können zwei weitere Vertragsverlängerungen für die kommende Saison 2019/20 vermelden. Die beiden Verteidiger Brock Maschmeyer und Marcus Götz...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!