Steelers knacken Festung der TowerstarsBietigheim Steelers

Steelers knacken Festung der TowerstarsSteelers knacken Festung der Towerstars
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Dafür rückte Henry Martens in den Sturm. 70 mitgereiste Steelersfans gesellten sich zu den insgesamt 2.695 Zuschauern in Ravensburg. Nach 18 Heimsiegen in Folge konnten die Steelers die beeindruckende Serie der Towerstars brechen und 3 Punkte mit nach Hause nehmen.

Das hier der Fünfte den Vierten empfing merkten die Zuschauer sofort. Gutes und schnelles Eishockey mit zahlreichen Chancen auf beiden Seiten. Die erste gute Chance verzeichneten die Gastgeber aber Joey Vollmer der heute das Steelers Tor hütete hatte keine große Mühe den Schuss zu entschärfen. Nach fünf gespielten Minuten prüfte Rene Schoofs das erste mal Christian Rohde im Tor der Ravensburger konnte diesen aber nicht überwinden. Nach knapp der Hälfte des ersten Drittels wurde es brandgefährlich vor Joey Vollmer der jedoch jeden Versuch vereitelte. In der 15. Minute musste Stefan Langwieder für 2 + 10 Minuten auf der Strafbank Platz nehmen. Check gegen den Kopf das Urteil der Schiedsrichter. Das erste Powerplay in diesem Spiel nutze Mark Heatley zur Führung des Meisters. Marco Schütz und Chris St. Jacques sorgten für das Zuspiel und Mark Heatley musste den Puck nur noch über die Linie drücken. Kurz darauf ging es dann mit der Führung in die erste Drittelpause. 

Im zweiten Drittel waren die Gastgeber die Mannschaft die sich schnell im Drittel der Ellentaler festsetzten und ein ums andere Mal Joey Vollmer mit Schüssen eindeckten. Der blieb in dieser Phase Herr der Situation hielt die Führung fest. Erst durch eine 2 + 2 Minuten Strafe für den Ravensburger Dustin Cameron konnten die Steelers den Druck aus der Defensive nehmen. Markus Gleich musste nach dieser rüden Attacke vom Eis in die Kabine und konnte nicht mehr in das Spielgeschehen eingreifen. Joey Vollmer bekam kurz darauf wegen Beinstellen eine 2-Minuten Strafe die Robin Just absaß. Kurz darauf gesellte sich Basti Steingroß dazu. So spielten die Gastgeber mit 4 gegen 3 konnten hieraus aber keinen Nutzen ziehen. Auf beiden Seiten gab es Chancen die aber nichts am Spielstand änderten. Keine der beiden Mannschaften konnte sich ein Übergewicht erarbeiten so das es ein ausgeglichenes Spiel blieb. Zum Ende des zweiten Drittels durften erst die Gastgeber und dann nochmal die Steelers in Überzahl ran. Am Spielstand änderte sich aber nichts mehr und so ging es mit der knappen 1:0 Führung in die letzte Drittelpause.

Das letzte Drittel begann schwungvoll und schönes schnelles Eishockey das hin und her ging bestimmte die ersten Minuten. In der 45. Minute musste dann Marko Friedrich, der Basti Steingross gegen die Bande checkte für 2 Minuten auf der Strafbank Platz nehmen. Die beste Chance in diesem Powerplay verbuchte Kapitän Marcus Sommerfeld aber es schien als wolle kein Tor mehr fallen. Die Zuschauer bekamen ein tolles Spiel zu sehen und beide Teams kämpften um jeden Meter Eis. In der 52. Minute gab es die nächste 2 + 10 Minuten Strafe für die Gastgeber, diesmal traf es Try-Out Spieler Stefan Chaput. Die Überzahl endete vorzeitig da Robin Just wegen Hakens in die Kühlbox musste. Diese Unterzahl nutze Rene Schoofs eiskalt, nach 55 Minuten erkämpfte er sich den Puck und versenkte diesen eiskalt im Kasten von Christian Rohde. Nun warfen die Gastgeber alles nach Vorne und versuchten sich im Drittel der Steelers fest zu setzen um den Anschluss zu erzielen. Der Meister aber konnte sich immer wieder befreien. 90 Sekunden vor dem Ende nahm Petri Kujala, der Coach der Ravensburger, seinen Keeper für einen weiteren Stürmer vom Eis. Somit hatte Mark Heatley zwei Sekunden vor Schluss keine Mühe den Endstand zum 3:0 zu erzielen.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Torhüter kommt aus München
ESV Kaufbeuren verpflichtet Daniel Fießinger

​Mit dem gebürtigen Allgäuer Daniel Fießinger hat der ESV Kaufbeuren einen talentierten Torhüter vom EHC Red Bull München unter Vertrag genommen. ...

Neuzugang aus Augsburg
Krefeld Pinguine holen Dennis Miller

​Die Krefeld Pinguine nehmen für die kommende Saison Stürmer Dennis Miller unter Vertrag. Der in Tübingen geborene Deutsch-Russe stand in der vergangenen Saison bei ...

29-jähriger Kanadier wird ein Wolf
Mark McNeill besetzt die dritte Kontingentstelle in Selb

​Mit der Verpflichtung des 29-jährigen Kanadiers Mark McNeill verstärken sich die Selber Wölfe in der Offensive. ...

Erfahrener Zweitligastürmer wird dritter Neuzugang
Tyler Gron wechselt zu den Eispiraten Crimmitschau

​Jetzt ist es fix: Die Eispiraten Crimmitschau haben Stürmer Tyler Gron unter Vertrag genommen. Der zweitligaerfahrene Deutsch-Kanadier kommt von den Hannover Scorpi...

Per Bäcklin wird Co-Trainer
Leif Strömberg coacht künftig die Krefeld Pinguine

​Leif Strömberg wird neuer Cheftrainer der Krefeld Pinguine. Per Bäcklin vervollständigt das schwedische Duo hinter der Bande des Zweitligisten. ...

Meister-Torhüter von 2012 unterschreibt einen Zweijahresvertrag
Sebastian Vogl kehrt zum EV Landshut zurück

​Torhüter Sebastian Vogl kehrt nach zehn Jahren in der DEL zu seinen Wurzeln zurück und hat beim EV Landshut einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Der 35-Jährige, ...

Nicolas Pageau verlässt den Verein
Nikolas Linsenmaier verlängert beim EHC Freiburg

​Mit dem 28-jährigen Nikolas Linsenmaier kann der EHC Freiburg eine weitere Vertragsverlängerung für die DEL2-Saison 2022/23 präsentieren. ...

22 Einsätze für den 22-Jährigen
Maximilian Meier steht weiter im Tor des ESV Kaufbeuren

​Mit Torhüter Maximilian Meier hat der ESV Kaufbeuren ein weiteres wichtiges Puzzlestück seiner Mannschaft für die Spielzeit 2022/23 unter Vertrag genommen....

Neuzugang im Sturm kommt aus Leipzig
Sebastian Hon spielt künftig für den EHC Freiburg

​Mit dem 22-jährigen Sebastian Hon kann der EHC Freiburg einen weiteren Angreifer und Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. ...