Steelers in den Playoffs

Steelers im Aufwind!?Steelers im Aufwind!?
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Sie haben es geschafft! Durch einen 5:1 Sieg im

letzten Spiel der Hauptrunde nutzten die Steelers die letzte

Möglichkeit, noch unter die ersten acht zu kommen. Unfreiwillige

Schützenhilfe leisteten hierbei die Freiburger Wölfe, die zuhause gegen

Straubing 1:4 verloren und damit ihre Playoff-Teilnahme aus der Hand

gaben.


Bereits während des ersten Drittels zeigten die Gäste aus Schwenningen,

dass sie zwar nicht mit vollem Einsatz spielen, die Partie aber

durchaus gewinnen wollten. Doch auch den Cracks von Trainer Uli Liebsch

war der Siegeswille anzusehen. Die erste Überzahl verstrich noch

ungenutzt, aber nur 10 Sekunden, nachdem die Gäste wieder komplett

waren, erzielte Alexandre Jacques in der 5. Spielminute den

Führungstreffer für Bietigheim. Bereits eine Minute später traf der

ehemals bei den Wild Wings spielende Brad Rooney mit seinem ersten Tor

zum 2:0. Nach 9 gespielten Minuten fand sich Schwenningen dann in

doppelter Unterzahl wieder. Doch die Gäste hatten sich inzwischen

gefangen und boten der Übermacht des SC Bietigheim Paroli. Mehr noch,

in der 13. Minute erzielte Dustin Whitecotton den Anschlusstreffer zum

2:1. Die Steelers zu diesem Zeitpunkt in Unterzahl. Dass aber auch

Bietigheim Powerplaytore erzielen kann, zeigten sie in der 20. Minute.

Kurz vor Drittelpause nutzte erneut Brad Rooney eine sich bietende

Möglichkeit und fälschte den Schuss von Chad Allan unhaltbar für

Rostislav Haas ab.


Im zweiten Spielabschnitt entwickelte sich ein munteres, schnelles

Spiel mit vielen Chancen. Auf Bietigheimer Seite erwies sich Jason

Elliott als gewohnt starker Rückhalt, im Gegenzug vereitelte die

Schwenninger Abwehr einige aussichtsreiche Möglichkeiten der Steelers.

In der 29. Spielminute wechselte Gästecoach Mike Bullard wie schon

erwartet seinen Goalie Rostislav Haas gegen Thomas Ower aus. Doch auch

dieser war gegen Brad Rooney machtlos. Der Steelers-Stürmer erzielte

mit dem Treffer zum 4:1 in der 36. Spielminute sein drittes Tor in

diesem Spiel.


Auch im letzten Drittel änderte sich an der Gesamtsituation nichts.

Bietigheim auf Siegeskurs, die Schwenninger nun im Schongang. 90

Sekunden nach Wiederanpfiff machte Alexandre Jacques mit seinem zweiten

Treffer alles klar – 5:1 für die Steelers. Zu diesem Zeitpunkt führte

der EHC Straubing in Freiburg mit 2:1 – der SC Bietigheim somit

rechnerisch in den Playoffs. Auf dem Eis passierte im Ellental die

restliche Spielzeit über nur noch wenig, alle Augen waren nach Freiburg

gerichtet. In der 56. Spielminute wurde dann die 3:1 Führung der

Straubing Tigers verkündet. Es folgten Jubelszenen, sowohl bei den

Steelers-Fans als auch bei den zahlreich angereisten Schwenningern, die

ihren Erzrivalen Freiburg nun in den Playdowns wähnten. Damit lagen sie

richtig, und feierten zusammen mit den Steelers-Fans und den Spielern

aus beiden Teams den Einzug des SC Bietigheim in die Playoffs. (steelers.de)

Fünf weitere Abgänge bei den roten Teufeln
Weitere Personalentscheidungen beim EC Bad Nauheim

Es gibt weitere Personalentscheidungen im Team des EC Bad Nauheim....

Mike Schmitz kommt aus Herne
Dresdner Eislöwen stärken die Defensive

Mit Arne Uplegger und Lucas Flade gehen zwei weitere Eislöwen in die neue Spielzeit mit den Blau-Weißen. Neu im Abwehrverbund ist Mike Schmitz, der vom Oberligisten ...

Erster Neuzugang für Bad Tölz
Marcus Götz wechselt zu den Tölzer Löwen

Erfahrung pur für die Löwen-Defensive: Mit Marcus Götz kommt ein 34-jähriger Verteidiger, der bereits in seine elfte Zweiliga-Saison in Deutschland geht. ...

Stürmer verstärkt seinen Heimatclub
EHC Freiburg verpflichtet Sofiene Bräuner

Mit dem 21-jährigen Sofiene Bräuner können die Wölfe den zweiten Neuzugang für die DEL2 Saison 2021/22 vermelden....

Verteidiger kommt aus Schwenningen
Ex-Nationalspieler Benedikt Brückner verstärkt den EV Landshut

​Er bringt eine gehörige Portion DEL-Erfahrung mit zum EV Landshut. Ex-Nationalspieler Benedikt Brückner soll in der kommenden Saison der EVL-Defensive noch mehr Sic...

Lausitzer Füchse verlängern Verträge
Zwei Eigengewächse bleiben in Weißwasser

​Zwei Weißwasseraner Eigengewächse haben ihre Verträge bei den Lausitzer Füchsen für die kommende Saison verlängert. So werden Philip Kuschel und Luis Rentsch auch i...

Allrounder geht in seine neunte Saison mit den Westsachsen
Eispiraten Crimmitschau verlängern mit Dominic Walsh

​Die Eispiraten Crimmitschau können erste Kadernews für die anstehende Spielzeit 2021/22 verkünden. Die Westsachsen haben ihre Zusammenarbeit mit Dominic Walsh verlä...

Sechste Saison bei den Jokern
Sami Blomqvist verlängert beim ESV Kaufbeuren

​Dem ESV Kaufbeuren ist es erneut gelungen, den finnischen Torjäger Sami Blomqvist in der Wertachstadt zu halten. Der 30 Jahre alte Außenstürmer geht in der kommende...

Ausgleich in der Serie
Ravensburg Towerstars bezwingen die Kassel Huskies

Zum zweiten DEL2-Play-off-Halbfinale in dieser Serie gastierten die Kassel Huskies am Mittwochabend bei den Ravensburg Towerstars. Couragierte Oberschwaben gewannen ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Freitag 07.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
EHC Freiburg Freiburg
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Sonntag 09.05.2021
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Kassel Huskies Kassel
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Dienstag 11.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
EHC Freiburg Freiburg
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2