Steelers haben die „Zehn“ im BlickDEL2 Vorschau 18. Spieltag

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Unser Spitzenspiel findet heute in Frankfurt statt. Das  erste Aufeinandertreffen in dieser Saison ging torlos ins Penaltyschießen und wurde hier durch den Treffer von Andrej Telukin entschieden. Löwen-Trainer Tim Kehler will es heute darauf nicht ankommen lassen: „Bremerhaven ist Tabellenführer, sie haben sich aus meiner Sicht im Vergleich zum Vorjahr nochmal verbessert und sind in allen Mannschaftsteilen ausgeglichen besetzt. Zudem spielen die Pinguins wie Kassel und wir selbst sehr körperbetont. Der erste Vergleich endete mit einem 0:0 nach 65 Minuten und einem Sieg nach Penalty für Bremerhaven. Das Spiel hätten beide für sich entscheiden können. Wir haben uns seitdem verbessert und wollen einen Heimsieg vor unseren Fans zum Family Day holen.“

Unsere Meinung: Auch heute wird es ein Spiel auf Augenhöhe geben. Beide Mannschaften sind besonders defensiv sehr stark, viele Tore erwarten wir daher nicht. Wir denken, es wird ein Sieg für die Hessen, aber nicht in der regulären Spielzeit.

Die Ansetzungen des 18. Spieltages

Löwen Frankfurt – Fischtown Pinguins

Tabellenplatz: Frankfurt 3 – Bremerhaven 1

Goldhelmträger: Nick Mazzolini (20) – Björn Bombis (21)

Schiedsrichter: Robert Paule/Georg-Rainer Köttsdorfer

Bietigheim Steelers – Lausitzer Füchse

Tabellenplatz: Bietigheim 2 – Weißwasser 12

Goldhelmträger: Marcus Sommerfeld (21) – Thomas Götz (11)

Schiedsrichter: Carsten Lenhart

Unsere Meinung: Eigentlich müsste es eine eindeutige Angelegenheit sein. Die Füchse werden den zehnten Sieg der Steelers in Folge trotz heftiger Gegenwehr nicht verhindern können, punkten aber trotzdem.

ESV Kaufbeuren – SC Riessersee

Tabellenplatz: Kaufbeuren 9 – Garmisch 7

Goldhelmträger: Max Schmidle (22) – Mattias Beck (23)

Schiedsrichter: Stefan Vogl

Unsere Meinung: Beide Mannschaften haben am Freitag gezeigt, dass sie mit vielKampfgeist und Moral Spiele gewinnen können. Wir denken, die Zuschauer in Kaufbeuren peitschen die Joker zum Sieg.

Starbulls Rosenheim – Heilbronner Falken

Tabellenplatz: Rosenheim 10 -  Heilbronn 14

Goldhelmträger: C.J. Stretch (19) – Adam Brace (19)

Schiedsrichter: Eugen Schmidt

Unsere Meinung: Am Freitag gelang es den Starbulls nicht, auswärts zu punkten, obwohl sie nah dran waren. Ohne Zähler blieben auch die Falken trotz über weite Strecken guter Leistungen. Beide Mannschaften kassierten allerdings zwei oder mehr Gegentreffer in kurzer Zeit und gingen so leer aus. Die Heimstärke spricht heute zwar für die Bayern, wir denken aber, die Unterländer überraschen uns.

 EC Bad Nauheim – Kassel Huskies

Tabellenplatz: Bad Nauheim 8 -  Kassel 6

Goldhelmträger: Dusan Frosch (19)- Taylor Carnevale (22)

Schiedsrichter: Sven Fischer

Unsere Meinung: Zweites Derby in zwei Tagen für die Kassel Huskies. Beide Mannschaften haben am Freitag enge Spiele für sich entscheiden können. Während allerdings die Huskies einen Drei-Tore-Rückstand aufholten, gaben die Nauheimer eine Drei-Tore-Führung zwischenzeitlich au s der Hand. Das sollten sie heute tunlichst vermeiden, dann ist der Derbysieg drin.

Wölfe Freiburg – Eispiraten Crimmitschau

Tabellenplatz: Freiburg 13 – Crimmitschau 11

Goldhelmträger: Nikolas Linsenmaier (14) – Eric Lampe (21)

Schiedsrichter: Cori Müns/Ramin Yazdi

Unsere Meinung: Kleines Erfolgserlebnis für die Breisgauer: sie konnten am Freitag erstmals seit acht Spielen wieder punkten. Die Westsachsen zeigten viel Moral, holten einen Drei-Tore-Rückstand auf, gingen aber leer aus. Beide Teams werden entsprechend engagiert in die Partie gehen. Wir denken, es wird ein Heimsieg.

Ravensburg Towerstars – Dresdner Eislöwen

Tabellenplatz: Ravensburg 5 – Dresden 4

Goldhelmträger:  Brian Roloff (26) – Mark Cullen (20)

Schiedsrichter: Gastschiedsrichter Schweiz

Unsere Meinung: In Ravensburg treffen zwei offensivstarke Mannschaften aufeinander. Während die Towerstars am Freitag in Heilbronn auf Kurs blieben, zeigten die Eislöwen im Spiel gegen den Meister mentale Schwächen. Nun müssen sie auch noch den längerfristigen Ausfall von Torhüter Brett Jaeger aus den Köpfen bekommen, der sich im Training einen Kieferbruch zuzog. Wir denken, es wird ein schnelles, enges Spiel, welches in die Verlängerung geht.

EISKRISTALLKUGEL-PROGNOSEN

-        Die Heilbronner Falken werden in Rosenheim drei Tore schießen.

-        Bremerhaven wird die Tabellenführung nicht verteidigen.

-        Ein Torhüter wird mehr als 94 % der Schüsse abwehren.

-        Bietigheim wird mit mehr als drei Toren Differenz gewinnen.

-        Es werden 146 Strafminuten verteilt werden.