Steelers gleichen Finalserie aus Bietigheim Steelers

Steelers gleichen Finalserie aus Steelers gleichen Finalserie aus
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Dabei hatten die Wild Wings den besseren Start in die Partie erwischt. Vor vollem Haus übten die Gastgeber von Beginn an viel Druck auf das Bietigheimer Gehäuse aus. Bereits in der vierten Minute die erste richtig gute Möglichkeit für die Wild Wings, doch Mathias Lange entschärfte den Schuss mit einer Glanzparade. Die Schwenninger machten sich mit Strafen selbst das Leben schwer, kamen aber dennoch zum Führungstreffer. Auf Zuspiel von Matthias Forster und Ex-Steeler Marc Wittfoth traf Tom-Patric Kimmel zum 1:0 (11.). Doch die Bietigheimer ließen sich davon wenig beeindrucken und zogen ihr Spiel durch. In Überzahl hätte PJ Fenton in der 13. Spielminute für den Ausgleich sorgen können, scheiterte aber knapp an Sinisa Martinovic im Tor der Wild Wings. Trotz einiger Unterzahlspiele retteten die Gastgeber die knappe und etwas glückliche Führung in die erste Pause. 

Nur 39 Sekunden waren im zweiten Drittel gespielt als Kapitän Marcel Rodman eben diese knappe Führung egalisierte. Aus kurzer Distanz gelang dem slowenischen Nationalspieler auf Zuspiel von PJ Fenton und Bruder David der etwas überraschende aber nicht unverdiente Ausgleich. Die gut 200 mitgereisten Steelers Fans sahen auch weiterhin ein gutes Spiel ihrer Mannschaft. Hinten verteidigte man geschickt, ließ die Wild Wings immer wieder anrennen und hatte mit Mathias Lange einen Goalie zwischen den Pfosten der seine Mannschaft immer wieder mit Klasse Paraden im Spiel hielt. Die Gastgeber agierten oft zu eigensinnig und das bestraften die Steelers auf altbekannte Weise. Erneut zeigte sich die Bietigheimer Top-Reihe für den Torerfolg verantwortlich und drehten die Partie damit zu Gunsten der Steelers. Marcel Rodman und PJ Fenton setzten David Rodman in Szene der mit seinem Schuss aus spitzem Winkel für die überaus verdiente Führung sorgte (27.). Angestachelt durch den zweiten Gegentreffer binnen weniger Minuten intensivierten die Wild Wings ihre Angriffsbemühungen, scheiterten aber immer wieder am glänzend aufgelegten Mathias Lange der sich im Mitteldrittel keine Blöße mehr gab und die 2:1 Führung festhielt. 

Jetzt mussten sich die Wild Wings in eigener Halle was einfallen lassen um die defensiv klug stehenden Steelers im letzten Drittel zu knacken. Trotz einer Überzahlsituation zu Drittelbeginn brachten die Schwarzwälder keine zwingenden Torchancen zu Stande. In der Folge drückten die Gäste auf den Ausgleich, wollte man sich doch vor eigenem Publikum den Matchball sichern. Doch die Steelers bildeten in der Defensive ein Bollwerk in dessen Zentrum Mathias Lange alles festhielt was von Schwenniger Seite aus druchkam. Die Nachlässigkeiten im Abschluss bestraften die Gäste aus dem Ellental postwendend. Zuerst traf erneut Marcel Rodman auf Zuspiel seines Bruders David sowie PJ Fenton zum 3:1 (50.). In Überzahl war es dann David Rodman der mit einem Schuss aus der Drehung heraus zum 4:1 traf und die Stimmung in der Helios-Arena damit vollständig kippen ließ und fast nur noch die jubelnden Anhänger der Bietigheimer zu hören waren (53.). In den letzten sieben Minuten versuchten die Gastgeber zwar noch mal alles, doch eine Strafe gegen Peter Boon machte den Wild Wings einen Strich durch die Rechnung und damit den Weg frei zum Ausgleich in der Finalserie.

10.0 Quote für die Löwen, 12.0 Quote für die Wölfe
Exklusiver Quotenboost für Löwen Frankfurt - Selber Wölfe

Am Sonntagabend (18:30 Uhr) empfangen die Löwen Frankfurt die Selber Wölfe. Wie ihr euch für dieses Spiel einen exklusiven Quotenboost sichern könnt erfahrt ihr hier...

Neuzugang aus Kassel
Eric Valentin wechselt zu den Lausitzer Füchsen

​Die Lausitzer Füchse haben einen weiteren Stürmer unter Vertrag genommen. Der 24-jährige Rechtsschütze Eric Valentin wechselt von den Kassel Huskies mit sofortiger ...

DEL2 kompakt: 17. Spieltag – Selber Wölfe siegen nach langer Pause gegen Heilbronn
Dresdner Eislöwen gewinnen gegen die Löwen Frankfurt und schließen zum Spitzenduo auf

Nach dem 17. Spieltag der DEL2 bleiben die Roten Teufel aus Bad Nauheim an der Tabellenspitze, obwohl sie gegen die Tölzer Löwen nach Verlängerung verloren – Verfolg...

Am Ende eine deutliche Angelegenheit
Der EHC Freiburg siegt beim EV Landshut

​Schwierige Personallage, ein Torhüterdebüt und am Ende eine deutliche Niederlage. Auch gegen den EHC Freiburg gab´s für den EV Landshut mit dünnem Kader nichts zu h...

Arttu Rämö wechselt zurück nach Finnland
Lausitzer Füchse holen Verteidiger Brett Carson

Einer kommt, einer geht: Die Lausitzer Füchse haben sich von Angreifer Arttu Rämö getrennt und dafür Verteidiger Brett Carson verpflichtet....

Am Ende eine deutliche Angelegenheit
Kassel Huskies gewinnen Nachholspiel beim EV Landshut

​Eine schwierige Partie stand dem EV Landshut an diesem Dienstagabend gegen die Kassel Huskies bevor. Coronafälle im Team der Niederbayern dünnten den Kader im Vorfe...

Heimspiele bis zum 12. Dezember vor leeren Rängen
Sächsische Teams voerst ohne Zuschauer

Bittere Nachricht für alle Mannschaften und Fans aus Sachsen: Für Profisport-Veranstaltungen sind ab sofort keine Zuschauer mehr erlaubt. ...

DEL2 kompakt: 16. Spieltag – Bad Nauheim nach Derbysieg Tabellenführer
Torspektakel in Bayreuth und Heilbronn

Ravensburg gewann auswärts nach Verlängerung gegen Bayreuth. Dresden sicherte sich auswärts den Sieg gegen Kaufbeuren, während Heilbronn in einem torreichen Spiel ge...

Die Roten Teufel bleiben auswärts weiter ungeschlagen
Kassel verliert auch zweites Hessenderby des Wochenendes gegen den EC Bad Nauheim

Zum zweiten Hessenderby des Wochenendes empfingen die Kassel Huskies den EC Bad Nauheim. Nachdem die Schlittenhunde dem Tabellenführer aus Frankfurt in der Freitagsp...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 28.11.2021
Lausitzer Füchse Weißwasser
4 : 1
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Tölzer Löwen Bad Tölz
0 : 6
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Heilbronner Falken Heilbronn
3 : 4
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
EHC Freiburg Freiburg
2 : 1
Dresdner Eislöwen Dresden
Löwen Frankfurt Frankfurt
4 : 1
Selber Wölfe Selb
Dienstag 30.11.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Bayreuth Tigers Bayreuth
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Freitag 03.12.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
EV Landshut Landshut
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Bayreuth Tigers Bayreuth
- : -
Kassel Huskies Kassel
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2