Steelers-Geschäftsführer Volker Schoch im Hockeyweb-InterviewSportliche Ausrichtung der Steelers auf dem Prüfstand

Nikolai Goc von den Bietigheim Steelers.  (picture alliance/Pressefoto Baumann)Nikolai Goc von den Bietigheim Steelers. (picture alliance/Pressefoto Baumann)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Herr Schoch, das Saisonziel „Heimrecht im Viertelfinale“ wurde klar verfehlt. Woran hat es gelegen und wo sehen Sie den Knackpunkt in der Saison? 

Fehlende Konstanz, verbunden mit Unsicherheit und fehlendem Selbstvertrauen. Wir haben es nicht geschafft, das Leistungspotenzial der Spieler abzurufen.

Haben Sie Verständnis für den Unmut der Fans und wie lautet das Ziel für die neue Saison?

Ich habe vollstes Verständnis für den Unmut: Keines unserer Ziele wurde erreicht. Unser Ziel ist es wieder erfolgreiches Eishockey zu spielen, den Tatsachen ins Auge zu sehen und die gewonnenen Erkenntnisse zu bewerten und entsprechende Gegenmaßnahmen einzuleiten – schonungslose Aufarbeitung der Saison.

Das Projekt Aufstieg in der DEL2 naht und der Standort Bietigheim gibt ein Top-Umfeld her. Können Sie finanziell sicherstellen, dass die Steelers um einen Aufstiegsplatz mitspielen?

Wir haben wirtschaftlich in den letzten Jahren besonnen gehandelt – jetzt wollen wir gemeinsam mit Sponsoren, Unterstützern u. Kommune die wirtschaftliche Machbarkeit prüfen. Ziel ist es, in der kommenden Saison eine andere Rolle zu spielen als in der abgelaufenen; wir sind nicht alleine in der Liga und werden alles in unseren Möglichkeiten tun um den Aufstieg mitzuspielen

Gibt es schon personelle Überlegungen für die kommende Spielzeit? Insbesondere, was die sportliche Leitung und einige Leistungsträger in der Mannschaft betrifft?

Natürlich arbeiten wir an diesem Thema. Wir nehmen uns jedoch Zeit, um hier die richtigen Entscheidungen zu treffen. Nach dieser Saison steht alles auf dem Prüfstand.

Der Stammverein, der SC Bietigheim, leistet gute Arbeit in der Jugendförderung. Ist das ein gangbarer Weg, dass auch die Profimannschaft auf mehr Nachwuchs in der DEL2 setzen wird?

Mit Rupert Meister haben wir im SC einen sehr kompetenten und erfahrenen Cheftrainer für den Nachwuchs – hier arbeiten wir sehr eng und gut zusammen. Ziel ist es, gute junge Spieler in Bietigheim zu halten und den einen oder anderen auf dem Weg zum Profi zu begleiten. Wir haben in Bietigheim ideale Vorrausetzungen und wollen diese mehr für die Nachwuchsentwicklung in Richtung Eishockeyprofi nutzen.

Viele Fans sehen die Zusammenarbeit mit den Iserlohn Roosters kritisch und monieren, dass kaum bis keine Unterstützung vorhanden war. Wie fällt Ihr Fazit aus?

Für uns war die Zusammenarbeit mit Iserlohn nicht befriedigend. Leider hatte Iserlohn seine eigenen Probleme und konnte uns nicht wie geplant unterstützen. Für die Zukunft müssen wir Kaderbreite u. Tiefe ohne einen DEL Partner sicherstellen.

Auch innerhalb der Fankurve verlief die Saison unruhig: Stimmungsboykott, Stadionverbote und interne Streitereien. Den Spielern ist die Unterstützung der Fans auf dem Eis besonders wichtig. Haben Sie eine Botschaft an den Anhang, damit die kommende Saison erfolgreich verlaufen kann?

Zuerst möchte ich mich für die treue Unterstützung bedanken. Die Fans waren immer da - mal mehr oder weniger laut – aber zum Ende zu konnten wir uns auf unsere Fans verlassen. Trotz magerer Eishockeykost haben sie uns die Treue gehalten, sie haben das Team bei Heim und Auswärtsspielen unterstützt – speziell den treuen Auswärtsfahrer gilt ein besonderer Dank!

Wir wollen den Fans in der neuen Saison attraktives Eishockey, spannende Spiele und Siege bieten; es gibt keine Garantie – wir werden aber alles daran setzen Euch nicht zu enttäuschen!

Herr Schoch, vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für ein Interview genommen haben!

DEL2 kompakt: 17. Spieltag – Selber Wölfe siegen nach langer Pause gegen Heilbronn
Dresdner Eislöwen gewinnen gegen die Löwen Frankfurt und schließen zum Spitzenduo auf

Nach dem 17. Spieltag der DEL2 bleiben die Roten Teufel aus Bad Nauheim an der Tabellenspitze, obwohl sie gegen die Tölzer Löwen nach Verlängerung verloren – Verfolg...

Am Ende eine deutliche Angelegenheit
Der EHC Freiburg siegt beim EV Landshut

​Schwierige Personallage, ein Torhüterdebüt und am Ende eine deutliche Niederlage. Auch gegen den EHC Freiburg gab´s für den EV Landshut mit dünnem Kader nichts zu h...

Arttu Rämö wechselt zurück nach Finnland
Lausitzer Füchse holen Verteidiger Brett Carson

Einer kommt, einer geht: Die Lausitzer Füchse haben sich von Angreifer Arttu Rämö getrennt und dafür Verteidiger Brett Carson verpflichtet....

Am Ende eine deutliche Angelegenheit
Kassel Huskies gewinnen Nachholspiel beim EV Landshut

​Eine schwierige Partie stand dem EV Landshut an diesem Dienstagabend gegen die Kassel Huskies bevor. Coronafälle im Team der Niederbayern dünnten den Kader im Vorfe...

Heimspiele bis zum 12. Dezember vor leeren Rängen
Sächsische Teams voerst ohne Zuschauer

Bittere Nachricht für alle Mannschaften und Fans aus Sachsen: Für Profisport-Veranstaltungen sind ab sofort keine Zuschauer mehr erlaubt. ...

DEL2 kompakt: 16. Spieltag – Bad Nauheim nach Derbysieg Tabellenführer
Torspektakel in Bayreuth und Heilbronn

Ravensburg gewann auswärts nach Verlängerung gegen Bayreuth. Dresden sicherte sich auswärts den Sieg gegen Kaufbeuren, während Heilbronn in einem torreichen Spiel ge...

Die Roten Teufel bleiben auswärts weiter ungeschlagen
Kassel verliert auch zweites Hessenderby des Wochenendes gegen den EC Bad Nauheim

Zum zweiten Hessenderby des Wochenendes empfingen die Kassel Huskies den EC Bad Nauheim. Nachdem die Schlittenhunde dem Tabellenführer aus Frankfurt in der Freitagsp...

Konkurrenzkampf unter Kontingentspielern
Lukas Vantuch verstärkt die Selber Wölfe

​Lukas Vantuch verstärkt das Team des DEL2-Neuling Selber Wölfe. Er erzielte in 120 DEL2-Spielen 96 Scorerpunkte, gilt als harter Arbeiter und soll sein neues Team v...

DEL2 kompakt: 15. Spieltag – Tölzer Aufholjagd gegen die Lausitzer Füchse
Freiburg beendet Negativserie in Ravensburg

Knappe Ergebnisse, vier Heimsiege und ein Auswärtssieg der Freiburger Wölfe in Ravensburg. Frankfurt gewinnt das Hessenderby gegen Kassel und bleibt Tabellenführer. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Freitag 26.11.2021
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
1 : 2
Tölzer Löwen Bad Tölz
EV Landshut Landshut
1 : 6
EHC Freiburg Freiburg
Dresdner Eislöwen Dresden
4 : 2
Löwen Frankfurt Frankfurt
Selber Wölfe Selb
4 : 3
Heilbronner Falken Heilbronn
Ravensburg Towerstars Ravensburg
3 : 4
Kassel Huskies Kassel
Sonntag 28.11.2021
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EV Landshut Landshut
- : -
Bayreuth Tigers Bayreuth
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Selber Wölfe Selb
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2