Steelers: Fünfter Sieg in Folge

Steelers im Aufwind!?Steelers im Aufwind!?
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Es hat sich ausgezahlt für den SC Bietigheim-Bissingen nach dem Sieg in Bremerhaven an der Küste zu bleiben und direkt von dort nach Weißwasser zu fahren. Am Dienstagabend siegten die Steelers bei den Lausitzer Füchsen mit 5:2. Die Steelers erwischten einen tollen Start: Schon nach 16 Sekunden hatte Calvin Elfring zum 0:1 getroffen. Und gute drei Minuten später hatte Wolfgang Kummer in Unterzahl das 0:2 folgen lassen. Bietigheim hatte in dieser Phase das Spiel fest im Griff. Mit zunehmender Spielzeit schlichen sich aber immer mehr Unkonzentriertheiten ein. Stellenweise durften die Lausitzer gleich mit mehreren Nachschüssen Leonid Fatikov im Bietigheimer Tor prüfen. Der ehemalige Weißrussische Nationaltorhüter tat sein möglichstes, um Tore zu verhindern, doch irgendwann war auch er machtlos. Zunächst schaffte Falk Ozellis den Anschlusstreffer (8:59) und bei Überzahl traf erneut Ozellis sogar zum Ausgleich (10:54).

Nach den beiden schnellen Gegentoren fingen sich die Steelers aber wieder und retteten das Unentschieden in die erste Drittelpause. Nach dem Seitenwechsel kamen die Bietigheimer dann mit einer wesentlich defensiveren Grundhaltung aufs Eis zurück. Weißwasser fand nun kaum noch einen Weg durchs Bietigheimer Abwehrbollwerk. Bietigheim startete dagegen brandgefährliche Konter, von denen Peter Gulda eine Minute und 20 Sekunden vor Drittelende einen zur erneuten Bietigheimer Führung abschloss.

Im Schlussdrittel änderte sich dann nicht viel am Spielgeschehen. Weißwasser versuchte alles, um noch einmal auszugleichen, scheiterte aber stets an der massierten Bietigheimer Deckung oder an Torhüter Leonid Fatikov, der hinterher dafür auch zum Spieler des Abends gewählt wurde. Die Steelers konterten dagegen eiskalt und Agostino Casale (50:49) und Darren Ritchie (55:02) sicherten den Sieg mit ihren Treffern zu 2:4 bzw. 2:5 endgültig.

Mit dem Erfolg in Weißwasser konnte der SCBB nun zuletzt fünf Siege in Folge einfahren. Die Arbeit von Daniel Naud scheint nun also Früchte zu tragen. Und der Trainer selbst zeigte sich zuletzt auch durchaus zufrieden. Nach dem Heimsieg gegen Wolfsburg verkündete er auch: »Wir haben noch einmal einen Laktattest gemacht. Die Werte waren zwar nicht so gut wie zu Saisonbeginn, doch wenn wir noch 10% bis 15% zulegen, sind wir fit für die Play-Offs.« Bis zu dem Play-Offs ist es jedoch noch ein weiter Weg auf dem die Steelers noch so manchen Sieg einfahren müssen. Am Freitag können sie ihre derzeitige Siegesserie jedoch vorerst nicht fortsetzen. Der Spielplan sieht erst einmal spielfrei für das Team von Daniel Naud vor. Am Sonntag wartet dann mit dem Heilbronner EC ein echter Prüfstein für die derzeitige Form.

Personalplanungen schreiten weiter voran - Elf Spieler verlassen den EVL
Lukas Mühlbauer bleibt beim EV Landshut

Der EV Landshut setzt auch weiterhin auf seinen eigenen Nachwuchs! Der gebürtige Landshuter Lukas Mühlbauer hält seinem Heimatverein weiterhin die Treue und hat sein...

Der Kapitän bleibt in der Wertachstadt
Tyler Spurgeon verlängert beim ESV Kaufbeuren

​Nach Trainer Rob Pallin konnte der ESV Kaufbeuren mit der Vertragsverlängerung von Tyler Spurgeon eine weitere wichtige Personalie vorzeitig unter Dach und Fach bri...

Team begibt sich in angeordnete Quarantäne
Bestätigter Corona-Fall bei den Eispiraten Crimmitschau

​Die Mannschaft der Eispiraten Crimmitschau unterzog sich nach einem Verdachtsfall am Donnerstag einem PCR-Test, wobei auch ein positiver Fall bestätigt wurde. Die g...

Kanadier verlängert seinen Vertrag bis 2022 und folgt seinem Landsmann Marcus Power
Topscorer Zach O´Brien geht weiter für den EVL auf Torejagd

Einer der besten Spieler der abgelaufenen DEL2-Hauptrunde trägt auch in der kommenden Saison das Trikot des EV Landshut! Zach O´Brien, der clever fit-Topscorer des E...

Für die Abschlusstabelle findet Quotientenregelung Anwendung
DEL2-Hauptrunde mit sofortiger Wirkung beendet

​Die Gesellschafter der Deutschen Eishockey-Liga 2 haben sich mittels einstimmigen Beschluss darauf verständigt, die aktuelle Hauptrunde mit Wirkung zum 8. April zu ...

Deutsch-Kanadier kommt aus Ravensburg und unterschreibt bis 2023
Olafr Schmidt wechselt zum EV Landshut

Der EV Landshut stellt sich für die DEL2-Saison 2021/22 auf der Torhüterposition neu auf und hat Olafr Schmidt von den Ravensburg Towerstars verpflichtet. Der 25-jäh...

Bürgschaft für DEL wird hinterlegt
Matthias Roos wird neuer Sportdirektor der Dresdner Eislöwen

​Die DEL2-Saison 2020/21 steht für die Dresdner Eislöwen vor dem Abschluss. Klar ist, die Play-offs werden in dieser Spielzeit verpasst. Ein Umbruch im Kader ist die...

Wichtige Zähler im Kampf um die Play-offs
Ravensburg Towerstars siegen in Kaufbeuren

Während der ESV Kaufbeuren durch den Sieg über die Lausitzer Füchse am vergangenen Freitag schon sicher für die Play-offs in der DEL2 platziert waren, so befanden si...

DEL 2 am Ostermontag - Bayreuth steht als Schlusslicht fest
Löwen Frankfurt schließen zu den Top-Vier auf

Der Kampf um die Play-offs spitzt sich zu. Die Spiele bis zum Tag der Abrechnung werden immer weniger. Wichtige Punkte im Kampf um die heißbegehrten Plätze ergattert...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 11.04.2021
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Kassel Huskies Kassel
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EHC Bayreuth Bayreuth
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
EV Landshut Landshut
Dienstag 13.04.2021
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2