Steelers behaupten Tabellenspitze im direkten Duell2. Bundesliga kompakt

Die Starbulls hatten allen Grund zum Jubeln - Foto: Kevin Niedereder Die Starbulls hatten allen Grund zum Jubeln - Foto: Kevin Niedereder
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Eispiraten Crimmitschau – Ravensburg Towerstars 5:3 (1:1; 0:0; 4:2)

Ausgeglichen ging es im ersten Drittel zu. Die Führung der Ravensburger durch Stephan Vogt (7.) in Unterzahl glichen die Westsachsen durch Austin Wycisk (18.) noch vor der ersten Pause aus. Im letzten Drittel ging es dann zur Sache: zunächst gingen die Eispiraten durch Thomas Pielmeier (43.) und Cameron Keith (43.) innerhalb von zehn Sekunden mit zwei Toren in Führung. Den Towerstars gelang durch Marco Miller (45.) der Anschluss. Martin Heinisch (51.) stellte den alten Abstand wieder her, Lynn Loyns (57.) verkürzte erneut. Aaron Lee (58.) machte mit einem Treffer ins leere Gehäuse den Sieg für die Eispiraten perfekt. Zuschauer: 1894

ESV Kaufbeuren – Heilbronner Falken 4:2 (1:1; 1:0; 2:1)

Die Führung der Joker im ersten Drittel durch Matthias Forster (4./PP) glich Brent Walton (4.) umgehend aus. Dann ging der ESVK im Mittelabschnitt durch Louke Oakley ((32.) in Führung und baute diese durch Alexander Thiel (58.) noch aus. Die Falken konnten bei angezeigter Strafe gegen die Bayern mit einem Mann mehr durch David Fischer (60.) zwar noch zum Anschluss kommen, aber mit einem Treffer ins leere Tor machte Alexander Thiel (60.) mit seinem zweiten Tor an diesem Abend den Sack zu. Zuschauer: 1406

Lausitzer Füchse – SC Riessersee 8:2 (2:1; 2:1; 4:0)

Schützenfest im Fuchsbau: die zweimalige Führung der Sachsen durch Pavel Vostrak (2.) und Christoffer Kjärgaard (7./PP) glichen die Werdenfelser durch Florian Thomas (4.) und Maximilian Kastner (25.) aus, dann legten die Füchse jedoch los und ließen durch die Treffer von Matt McKnight (31.), Pavel Vostrak (35.), Jens Heyer (44.), Robert Bartlick (48./PP), Matt McKnight (50.) und Kevin Lavallee (59./PP2) aber auch gar nichts mehr anbrennen. Zuschauer: 1797

Bietigheim Steelers – Schwenninger Wild Wings 4:2 (2:0; 1:0; 1:2)

Im Duell um die Tabellenspitze behielten die Ellentaler die Oberhand. Nach 31 Minuten führten sie durch die Treffer von Mark Heatley (7.), Doug Andress (11.) und Chris St.Jaques (32.) mit drei Toren Vorsprung. Erst im letzten Drittel konnten die Wild Wings dem Zählbares in Form von Toren von Pierre-Luc Sleigher (41.) und Raymund Macias (44./PP) entgegen setzen. Aber Chrsi St.Jaques (54.) sorgte mit seinem zweiten Tor an diesem Abend für den Sieg und den Verbleib auf dem Platz an der Sonne. Zuschauer: 4186

Starbulls Rosenheim – Fischtown Pinguins Bremerhaven 4:1 (1:0; 0:0; 3:1)

Ryan delMonte (8./PP), Robin Hamselko (44.) und Stephan Gottwald (54.) sorgten für die Drei-Tore-Führung der Starbulls. Das Tor von Björn Bombis (54.) kam zu spät, um den Spielverlauf noch entscheidend zu beeinflussen. Gregory Squires (59.) machte mit einem Treffer ins leere Tor alles klar. Zuschauer: 2062

Dresdner Eislöwen – Hannover Indians 1:5 (1:1; 0:2; 0:2)

Zwar gingen die Dresdner durch Bruce Becker (8.) in Überzahl in Führung, die Gäste aus Niedersachsen gingen jedoch durch die Tore von DJ Jelitto (18.), Dave Reid (33./35.), DJ Jelitto (43.) und Feodor Boiarchinov (45.) als Sieger vom Eis. Zuschauer: 2296