Starkes erstes Drittel beschert den Huskies 5:2-Sieg über RosenheimKassel Huskies

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Dass im ersten Drittel fünf Tore fallen werden, war in den ersten acht Spielminuten bei Weitem nicht zu erwarten. Die Huskies kontrollierten zwar die Partie, Großchancen waren aber auf beiden Seiten Mangelware. Erst in der neunten Spielminute brachte Adriano Carciola mit seinem Treffer zum 1:0 die Partie in Schwung.

Die Gäste aus Rosenheim reagierten teils überhart. Förderlizenzler Max Meirandres musste nach Bandencheck gegen Wycisk für 2+10 auf die Strafbank, 19 Sekunden später gesellte sich mit Josef Frank ein weiterer Bulle hinzu. Alex Heinrich nutzte den sich bietenden Platz in doppelter Überzahl für das 2:0 per Flachschuss nach elf Minuten. Die Antwort der Gäste ließ allerdings nicht lange auf sich warten. 54 Sekunden nach Heinrichs Treffer netzte Sergio Somma aus dem Gewühl zum 2:1 ein, Jeff Frazee war bei diesem Gegentreffer machtlos.

Der Anschlusstreffer gab den Rosenheimern Rückenwind, Fabian Zick hatte wenige Sekunden später frei vor Frazee den Ausgleich auf der Kelle, scheiterte jedoch am Huskies-Schlussmann. Und die Schlittenhunde? Nach kurzer Atempause antworteten sie eiskalt in Person von Mike Collins. Der ECK-Topscorer vollendete zunächst einen Doppelpass mit Daniel Schmölz zum 3:1 und legte in der vorletzten Minute des ersten Durchgangs frei vor Starbulls-Torhüter Ehelechner das 4:1 nach. „Ach du sch*** sind wir geil“ hallte es vom begeisterten Heuboden, die Huskies bestachen wie schon gegen Bad Nauheim durch Spielwitz und Effektivität.

Mit der klaren Führung im Rücken nahmen die Schlittenhunde im Mittelabschnitt einen Gang raus und beschränkten sich auf die Verwaltung des Ergebnisses. Entsprechend kamen die Gäste zu der ein oder anderen Torchance. Nach 27 Minuten hatten die Huskies Glück, als die Gäste ins Tor trafen, Frazee zuvor jedoch das Gehäuse aus der Verankerung beförderte und dem Treffer somit die Anerkennung verwehrt bleiben musste. Nach 35 Minuten entschärfte SCR-Torhüter Ehelechner einen Konter von Schmölz und Carciola sensationell mit der Fanghand. Hitzig wurde es im zweiten Drittel auch. Tyler McNeely und Marco Müller lieferten sich einen Faustkampf, den der Rosenheimer für sich entschied. Kurz vor Drittelende erwischte Marco Habermann seinen Gegenspieler  Stephan Gottwald mit dem Ellbogen am Kopf, so dass Hauptschiedsrichter Elvis Melia den Schlittenhund mit der Rückennummer 8 mit einer Matchstrafe vorzeitig in die Kabine schickte.

Die darauf folgende fünfminütige Unterzahl verteidigten die Huskies gut, mussten jedoch eine Sekunde vor Ablauf der Strafe das 4:2 durch Valery-Trabucco hinnehmen.

Im weiteren Verlauf des Spiels bemühten sich die Gäste zwar, noch einmal zurück in die Partie zu kommen.  Mit viel Geschick und ein wenig Glück, als der Pfosten nach 56 Minuten für Jeff Frazee rettete, brachten die Huskies ihren Vorsprung über die Bühne. Natürlich war es Mike Collins vorbehalten, eine gute Minute vor Schluss per Schuss ins leere Tor den 5:2-Endstand zu erzielen. Collins war somit an allen fünf Huskies-Treffern dieses Abends beteiligt.

Dank eines starken ersten Drittels landen die Huskies somit den nächsten Dreier über die Starbulls Rosenheim. In zwei Tagen führt die Reise nach Bietigheim, wo der unangefochtene Spitzenreiter wartet.

Schiedsrichter: Melia (Grefrath)

Zuschauer: 3.384


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
Routinier soll Abwehr Stabilität verleihen.
Pascal Zerressen wechselt nach Rosenheim

Der 31-jährige Routinier und Kapitän aus Bietigheim wird in der kommenden Saison für die Starbulls Rosenheim auf dem Eis auflaufen....

23-jähriger Angreifer bringt Erfahrung von 82 DEL-Spielen mit
Tim Lutz schließt sich den Eispiraten Crimmitschau an

Die Eispiraten Crimmitschau schreiten bei der Kaderplanung weiter voran und können mit Tim Lutz den nächsten Offensiv-Neuzugang für die Spielzeit 2024/25 vermelden....

30-jähriger Kanadier kommt aus der ersten slowakischen Liga
Verteidiger Beaudry wechselt zu den Lausitzer Füchsen

Mit Verteidiger Jérémy Beaudry kommt kanadische Hockeypower in die Füchse-Defensive....

Bildet weiter das Torhüterduo mit Patrik Cerveny
Benzing verlängert seinen Vertrag beim EHC Freiburg

Mit dem 24-jährigen Luis Benzing können die Verantwortlichen des EHC Freiburg eine weitere Vertragsverlängerung für den Kader der neuen DEL2-Saison verkünden....

24-jähriger polnischer Nationalstürmer
Selber Wölfe verpflichten Adam Kiedewicz

Mit Adam Kiedewicz holen sich die Selber Wölfe einen Stürmer in den Kader, der in Köln und Krefeld eine hervorragende Ausbildung genossen hat und in den vergangenen ...

23-jähriger Verteidiger bringt Erfahrung von 161 DEL-Spielen mit
Philipp Mass wechselt von Nürnberg nach Ravensburg

Die Ravensburg Towerstars haben mit Philipp Mass einen talentierten und trotz junger Jahre bereits erfahrenen Verteidiger verpflichtet. Der 23-Jährige wechselt vom D...

Vertragsverlängerungern mit Youngsters Tschwanow und Pankraz
Kassel Huskies treiben Kaderplanungen weiter voran

Neben weiteren Abgängen haben die Kassel Huskies die Verträge mit Stürmer Oleg Tschwanow und Torhüter Alexander Pankraz verlängert....

Auch Rosenheim und Landshut unter den Bewerbern
Fünf DEL2-Teams reichen Unterlagen für Aufstieg in die DEL ein

Neben den Kassel Huskies, Krefeld Pinguinen und Dresdner Eislöwen haben sich der EV Landshut und die Starbulls Rosenheim für einen möglichen Aufstieg in die DEL bewo...