Starke Huskies nun mit 17 Punkten Vorsprung

Schafft es Manuel Klinge?Schafft es Manuel Klinge?
Lesedauer: ca. 1 Minute

In einer streckenweise auf hohem Niveau geführten Partie, gewannen die

Kassel Huskies am Freitagabend in der Eissporthalle am Auestadion vor

3438 Zuschauern mit 3:1 gegen den EHC München.


Auf Seiten der Huskies, musste auf Verteidiger Mike Pellegrims

verzichtet werden, da dieser noch mit einer Verletzung aus dem Spiel

gegen Landshut zu kämpfen hat. Für ihn rückte Priebsch als sechster

Verteidiger in die Mannschaft der Schlittenhunde. Coach Richer sah

einem Einsatz des erfahrenen Verteidigers, am Sonntag beim Spitzenspiel

gegen Bremerhaven, jedoch zuversichtlich entgegen.


Der Kassler Torhüter Elwing, zeigte wieder eine ansprechende Leistung

und sicherte mit einem „Big Save“ in Unterzahl im letzten Drittel den

Kassler Sieg. Die beiden, in letzter Zeit stark aufspielenden deutschen

Spieler, Sven Valenti und Sven Gerbig, trugen sich an diesem Abend, wie

auch der aus einem starken Kollektiv herausragende Ryan Kraft, in die

Torschützenliste ein. Am kommenden Sonntag geht es nun zum

Tabellenzweiten nach Bremerhaven.


Tore:

1:0 (07:25) Gerbig (Hynes, Palmer - 5:4)

2:0 (18:27) Kraft (Valenti, Beauregard)

2:1 (27:58) Sandrock (Kompon, Schneider - 4:5)

3:1 (54:19) Valenti (Hynes)


Strafminuten: Kassel:16 - München: 18

Schiedsrichter: Kleiner (Bremen)

Zuschauer: 3438


(mgw)