Stark dezimierter Kader glänzt auch in KaufbeurenFischtown Pinguins Bremerhaven

Stark dezimierter Kader glänzt auch in KaufbeurenStark dezimierter Kader glänzt auch in Kaufbeuren
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im ersten Abschnitt waren die Gäste aus der Seestadt Bremerhaven das bessere Team, wobei angemerkt werden muss, dass die Gastgeber bei zwei Kontern durchaus gefährlich waren und  ebenfalls hätten in Führung gehen können. Dennoch, die  17/4 Torschüssen für die Norddeutschen waren auch statistisch gesehen eindeutiges Indiz ihrer bis dahin demonstrierten Überlegenheit. Einzig ein zählbarer Treffer fehlte, der den ersten Pausentee hätte versüßen können. Dies sollte sich im Mittelabschnitt  grundlegend ändern. Nachdem die Gastgeber in der 25. Minute überraschend das 1:0 erzielten und damit das Spielgeschehen temporär auf den Kopf gestellt hatten, ausgerechnet der Ex-Bremerhavener Konstantin Firsanov entpuppte sich aus Sicht der Gäste als „Täter“, ließen die Pinguine nicht lange auf eine Antwort warten. Binnen vier Minuten konterten die Norddeutschen mit drei blitzsauberen Treffern durch Viktor Beck, Stanislav Fatyka und Jan Kopecky. Darüber zeigte sich Kaufbeurens Stephen Schultz wenig erfreut, was ihn veranlasste, in der 39. Minute einen Schlittschuhtritt gegen Fatyka zu führen, den der gut leitende Schweizer Hauptschiedsrichter nüchtern mit einer Matchstrafe ahndete. Auch im Schlussabschnitt änderte sich das Bild einer überlegen geführten Partie nicht. Als in der 46. Minute Viktor Beck seine starke Leistung mit einem klassischen „Shorthander“ zum 4:1 krönte, war die Vorentscheidung des Abends gefallen. Dennoch lies es sich Ryan Martinelli nicht nehmen, den Sieg mit einem weiteren Treffer zum 5:1 in der 52. Minute zu garnieren. 


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Neuzugang aus Ravensburg
Luigi Calce kommt zum EC Bad Nauheim

​Das nächste Puzzleteil ist eingefügt: Vom letztjährigen Finalgegner aus Ravensburg wechselt Stürmer Luigi Calce zu den Roten Teufeln Bad Nauheim. Der 20-Jährige zäh...

2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen starke Regensburger
DEL2: Kassel Huskies gewinnen erstes Finalspiel

​Mit den Kassel Huskies und den Eisbären Regensburg stehen die besten beiden Teams der DEL2-Hauptrunde im Play-off-Finale und dementsprechend hochklassig sollte die ...

Deutsch-Tscheche kommt aus Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen verpflichten Sebastian Gorcik

​Die Dresdner Eislöwen haben den ersten Neuzugang für die Saison 2024/25 verpflichtet. Sebastian Gorcik wechselt vom ESV Kaufbeuren an die Elbe. Bei den Eislöwen hat...

Zweiter Neuzugang
EHC Freiburg verpflichtet Yannik Burghart

​Mit dem 22-jährigen Yannik Burghart kann der EHC Freiburg nach Georgiy Saakyan ein weiteres neues Gesicht im Kader für die kommende Saison präsentieren....

Andreas Becherer besetzt Co-Trainer-Posten
Daniel Jun bleibt Cheftrainer des ESV Kaufbeuren

​Daniel Jun bleibt auch in der kommenden Spielzeit 2024/25 der Chef hinter der Bande des ESV Kaufbeuren. Als Co-Trainer steht ihm dazu auch weiter der letztjährige U...

Alexander Dosch kommt aus Lindau
Erster Neuzugang bei den Lausitzer Füchsen

​Der erste Neuzugang der Lausitzer Füchse für die Saison 2024/25 ist perfekt. Alexander Dosch wird demnächst für den Zweitligisten aus Weißwasser stürmen....

Zwei Talente für die Roten Teufel
EC Bad Nauheim: Förderverträge für Tjark Kölsch und Rik Gaidel

​Förderverträge für Tjark Kölsch und Rik Gaidel U21-Förderverträge für zwei vielversprechende Talente: Tjark Kölsch (Jungadler Mannheim) und Rik Gaidel (Kölner Jungh...

6:2-Erfolg in Crimmitschau
Eisbären Regensburg folgen Kassel Huskies ins DEL2-Finale

​Nachdem die Eispiraten Crimmitschau am Freitag durch einen Sieg in Regensburg in der Halbfinal-Serie noch einmal verkürzt hatte, konnten die Eisbären am Sonntag ihr...