Starbulls unterliegen LandshutStarbulls Rosenheim

 Starbulls unterliegen Landshut Starbulls unterliegen Landshut
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Das Deryb zwischen den Starbulls Rosenheim und Landshut hielt, was es versprach. Schnelles, schnörkeloses, körperbetontes Eishockey, allerdings ohne eine Vielzahl an Chancen. Das Spiel lebte in erster Linie von der Spannung.
 
Im ersten Drittel hatten beide Mannschaften zwei große Chancen, die Torhüter Patrick Ehelechner und Tyler Weiman hielten aber stand. Die erste Strafe im Spiel brachte dann auch das erste Tor. Starbulls-Stürmer Sergio Somma hatte sich schön gegen zwei Landshuter durchgesetzt, wurde aber alleine vor Tyler Weiman von hinten gefoult. Den fälligen Penalty verwandelte Somma eiskalt und erwischte Weiman mit einem trockenen und ansatzlosen Schuss auf dessen linker Seite.

Starbulls mit gutem zweiten Drittel

Im zweiten Drittel kam Landshut besser aus der Kabine, Andreas Gawlik fälschte einen Schlagschuss von der linken Seite der blauen Linie ins Tor von Patrick Ehelechner ab. Dann hatten die Starbulls Rosenheim 60 Sekunden die Möglichkeit, im 5:3 Überzahl wieder in Führung zu gehen. Die Minute verstrich und es gab keinen Treffer. Die Landshuter luden Rosenheim aber nochmals ein, direkt nach Ablauf der 5:3 Überzahl holte sich Kyle Doyle die nächste Zwei-Minuten-Strafe und Rosenheim war wieder mit zwei Mann mehr auf dem Eis.

Diesmal nutzten die Starbulls die nummerische Überlegenheit. In der 38. Minute traf Mario Trabucco bei 5:3 Überzahl mit einer Direktabnahme zum 2:1, dann, ebenfalls in der 38., erzielte Simon Fischhaber auch per One-Timer das 3:1.
Landshut kam aber nochmal ran, kurz vor Ende des zweiten Drittels traf Peter Baumgartner in Überzahl zum 2:3 aus Landshuter Sicht.

Rosenheim gibt Spiel noch aus der Hand

Das dritte Drittel ging dann schwungvoll los, Landshut hatte leichtes Übergewicht. Und daraus resultierte auch der 3:3 Ausgleich. Andreas Gawlik schoss Micky Rohner von der blauen Linie bei 5:3 Überzahl an den Rücken, der Rosenheimer Verteidiger lenkte den Puck unglücklich ins eigene Tor.

Rosenheim setzte aber nach. In der 51. Minute hatte Sergio Somma gleich zweimal die Chance zur Führung. Zunächst schoß er knapp übers Tor, dann scheiterte er an Goalie Weiman, der irgendwie auf dem Boden liegend den Lupfer von Somma festhalten konnte.

Landshut bestrafte die mangelnde Chancenauswertung prompt, in der 52. Minute nutzte Kyle Doyle einen Stellungsfehler von Starbulls-Torwart Patrick Ehelechner und traf zum 4:3 für den EVL.

Rosenheim drückte zwar noch und nahm kurz vor Schluß auch den Torwart zu Gunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis, zwingende Chancen ergaben sich aber nicht mehr.

Trainer Franz Steer war nach dem Spiel angefressen. Die Gegentore hätten nicht fallen dürfen. Beim Landshuter Ausgleichstreffer  hätte seine Mannschaft einfach die Scheibe klären müssen, warum dies nicht geschah, sei ihm ein Rätsel. Ansonsten hätten zwei sehr starke, taktisch gut trainierte Mannschaften gegeneinander gespielt. Landshut sei cleverer gewesen und habe die Rosenheimer Fehler eiskalt genutzt. Zu Neuzugang Stephen Schultz sagte Steer, er habe heute gute Ansätze gezeigt, mehr könne man noch nicht sagen.

Neuzugang aus Kaufbeuren
Tobias Wörle wechselt zum EC Bad Nauheim

​Zweimal wurde er mit München Deutscher Meister. Er absolvierte in der DEL für Kassel, Frankfurt, Iserlohn, Straubing, München und Schwenningen beeindruckende 670 Pf...

Sieg gegen den EHC Freiburg im fünften Spiel
Bietigheim Steelers erreichen das Finale der DEL2

​Der EHC Freiburg hatte die Serie trotz eines 0:2-Rückstandes noch in ein entscheidendes fünftes Spiel in der heimischen Arena gerettet. Am Ende war gegen die Bietig...

Stürmer kommt von den Fischtown Pinguins aus der DEL
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Luca Gläser

​Die Eispiraten Crimmitschau haben für die anstehende DEL2-Spielzeit 2021/22 den Stürmer Luca Gläser unter Vertrag genommen. Der Linksschütze wechselt von den Fischt...

Der Kapitän bleibt an Bord
Simon Danner trägt weiterhin das Wölfe-Trikot

Er ist ein gebürtiger Freiburger, durchlief den Nachwuchs unserer Wölfe und hält bis heute den Vereinsrekord als jüngster Spieler mit einem Scorerpunkt im Seniorenbe...

Allrounder bleibt ein Joker
Alexander Thiel bleibt beim ESV Kaufbeuren

Mit Alexander Thiel ist es dem ESVK gelungen, eine weitere wichtige Stütze in Kaufbeuren zu halten. ...

Matej Mrazek bleibt in Dresden
Arturs Kruminsch kehrt zu den Dresdner Eislöwen zurück

Arturs Kruminsch kehrt nach vier Jahren zu den Dresdner Eislöwen zurück. Der 32-Jährige hat bei den Blau-Weißen einen Vertrag für die kommende Spielzeit unterschrieb...

Leon Hüttl, Luis Schinko & Stephen MacAulay verlassen Frankfurt
Drei Löwen auf dem Sprung in die DEL

Nach der Saison ist vor der Saison – die sportliche Abteilung hat keine Zeit zum Durchschnaufen, denn die Kaderplanung ist bereits in vollem Gange. Die ersten Entsch...

Spiel wird mit 5:0 für die Hessen gewertet
Ravensburg Towerstars in Quarantäne - Kassel Huskies stehen im Finale

Die komplette Mannschaft und der Staff der Ravensburg Towerstars müssen sich auf Anordnung des Gesundheitsamtes Ravensburg in Quarantäne begeben. Das für heute anges...

Zuletzt zwei Jahre in Bayreuth
Markus Lillich kommt nach Kaufbeuren zurück

​Mit Markus Lillich, der im Nachwuchs des ESV Kaufbeuren groß geworden ist und auch bei den Jokern seine ersten Profi-Spiele absolviert hat, kommt nach zwei Jahren i...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Freitag 14.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Sonntag 16.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Dienstag 18.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Donnerstag 20.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Samstag 22.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2