Starbulls schlagen sich wacker gegen DEGTolle Kulisse bei Rosenheimer Saisoneröffnung

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Vor den Augen von 3127 Zuschauern – darunter auch der Rosenheimer NHL-Goalie Philipp Grubauer (Washington Capitals) sowie Ex-Nationalspieler Martin Ancicka – zeigten die Starbulls eine kämpferisch reife Leistung und verlangten der Düsseldorfer EG, die spielerisch deutlich überlegen war, alles ab. Folgerichtig gingen die Gäste bereits nach 6:34 Minuten durch den agilen und wendigen Norm Miley in Front. Nach dem Treffer war die DEG zwar weiterhin optisch überlegen, aber auch der Rosenheimer Zweitligist erzwang durchaus gefährliche Chancen: zunächst scheiterte Maxi Vollmeyer im Alleingang an Felix Bick, der zum ersten Mal über die volle Distanz zwischen den Pfosten der DEG stehen durfte (8.), wenig später scheiterte Leopold Tausch mit der Rückhand an der Latte (10.). Auch Michael Rohners gefährlicher Schuss von der blauen Linie brachte erstmal nichts Zählbares für die Innstädter ein (12.). Danach übernahm die DEG wieder das Kommando und wurde durch Alex Preibisch gefährlich, aber auch dieser traf nur den Pfosten. Als die Zuschauer schon zur Drittelpause unterwegs waren, kam der große Auftritt des für viele Zuschauer heute besten Rosenheimer Spielers: Der unermüdliche Joe Lewis, Neuzugang von den Heilbronner Falken, konnte eine 3:1-Situation zum Ausgleich nutzen. Zuvor bestach Lewis schon durch enormen Einsatz.

Im zweiten Drittel wurde das Spiel für einen ersten Test im August durchaus körperbetonter und die Mannschaften schenkten sich überraschend wenig: Zunächst sorgte Rosenheims Michael Rohner nach einem Bandencheck gegen Manuel Strodel für eine fünfminütige Strafzeit inklusive Spieldauerdisziplinarstrafe, wenig später checkte der Düsseldorfer Kapitän Daniel Kreutzer Gustav Veisert gefährlich und erhielt dafür 2+2 Strafminuten. Beim anschließenden 4 gegen 4 schnürte der Erstligist aus Düsseldorf die grünen Bullen regelrecht im eigenen Drittel ein, einen Konter konnte der Kontingentstürmer Greg Gibson jedoch zum 2:1 für die Starbulls nutzen.

Im Schlussabschnitt übernahm die DEG dann wieder eindeutig das Kommando. Die Rot-Gelben wollten nach den Testspiel-Niederlagen gegen den EV Zug (1:5) und den HC Ambri Piotta (5:6) nicht auch noch gegen Rosenheim verlieren und kamen mit viel Druck aus der Kabine. Nach nur 21 Sekunden stellte Tim Conboy mit einem Rebound aus zentraler Lage den Ausgleich her, wenig später erzielte Förderlizenzspieler Maxi Kammerer, Sohn des Tölzer Trainers Axel Kammerer, den 3:2-Siegtreffer mit einem brachialen Schuss von der blauen Linie. Die Führung konnte die DEG dann souverän über die Zeit bringen. Zwar versuchten die Oberbayern noch auf den Ausgleich zu drücken, letztlich konnten aber beide Mannschaften mit der gezeigten Leistung und dem Ergebnis leben.

Auch die zahlreich erschienen Fans aus beiden Lagern, die seit Jahrzehnten eine Fanfreundschaft verbindet, zeigten sich zufrieden. So wurde die Mannschaft von Coach Christof Kreuter von den 150 mitgereisten Düsseldorfern Fans ebenso gefeiert, wie die Grün-Weißen von ihrer Mangfallkurve. Zuvor gingen schon Minuten vor Schluss gemeinsame Laola-Wellen durch das altehrwürdige Rosenheimer Stadion.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Angreifer geht in sein drittes Jahr bei den Huskies
Lois Spitzner stürmt weiterhin für die Kassel Huskies

Es geht ins dritte Huskies-Jahr für Lois Spitzner: Die Kassel Huskies haben den Vertrag mit dem 24-jährigen Angreifer verlängert. Somit wird Spitzner auch in der kom...

Weiterer Neuzugang aus Köln
Pascal Zerressen wechselt zu den Krefeld Pinguinen

​Der nächste Neuzugang bei den Krefeld Pinguinen aus der DEL steht fest. Pascal Zerressen, zuletzt Teamkollege von Marcel Müller bei den Kölner Haien, schließt sich ...

Neuer Torhüter kommt aus der DEL – Luka Gračnar verlässt den Club
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Ilya Sharipov

​Die Eispiraten Crimmitschau haben eine richtungsweisende Entscheidung in der Kaderplanung für die Saison 2022/23 getroffen. Torhüter Ilya Sharipov wechselt von den ...

Stürmer kam vor den Play-offs aus Weiden
Ravensburg Towerstars verlängern mit Nick Latta

​Der kurz vor den Playoffs der vergangenen Saison aus Weiden nach Ravensburg gewechselte Nick Latta wird auch in der kommenden Saison für die Towerstars stürmen. ...

Der erste Kontingentspieler bei den Niederbayern ist fix
Brett Cameron stürmt künftig für den EV Landshut

Der EV Landshut werkelt weiter an seinem Kader für die neue Saison und hat den ersten Kontingentspieler unter Vertrag genommen. Der 32-jährige Kanadier Brett Cameron...

Justin van der Ven unterschreibt für drei Jahre
Krefeld Pinguine holen DNL-Topscorer

​Die Krefeld Pinguine haben sich die Dienste des Nachwuchs-Talents Justin van der Ven von der DNL-Mannschaft der Kölner Haie gesichert. Der 19-jährige Niederländer, ...

Eigengewächs geht in sein drittes Profi-Jahr
Max Oswald bleibt beim ESV Kaufbeuren

​Mit Max Oswald bleibt dem ESV Kaufbeuren ein weiterer Spieler, der aus dem eigenen Nachwuchs entstammt, treu. Der 21 Jahre alte Stürmer geht nun in seine dritte vol...

Verteidiger verlängert
Florin Ketterer bleibt bei den Ravensburg Towerstars

​Verteidiger Florin Ketterer hat sich in die Liste der Spieler eingereiht, deren Vertrag zur nächsten Saison 2022/23 verlängert wurde. Für den 28-jährigen Starnberge...

Co-Trainer und Torhüter verlängern
Pyry Eskola und Luis Benzing halten EHC Freiburg die Treue

​Mit dem 33-jährigen Pyry Eskola kann der EHC Freiburg eine weitere Ergänzung im Trainerteam für die kommende DEL2-Saison präsentieren....