Starbulls Rosenheim und SC Riessersse erzwingen Runde dreiDEL2 Pre-Play-Offs Spiel2

Lesedauer: ca. 1 Minute

In den hart umkämpften Partien setzten sich die Starbullls Rosenheim mit 3:2 (0:1; 1:1; 1:0; 1:0) nach Verlängerung bei den Lausitzer Füchsen durch, der SC Riessersee gewann das Duell bei den Dresdner Eislöwen mit 5:2 (0:2; 4:0; 1:0). 

Lausitzer Füchse - Starbulls Rosenheim

1:0 (10:52) Maxime Legault (André Mücke) PP1;
1:1 (23:34) Robert Schopf (Fabian Zick, Max Renner);
2:1 (24:21) Scott King (Kevin Lavallee, Sean Fischer);
2:2 (52:19) Stephen Schultz (Timothy Kunes, Tyler Mc Neely) PP2;
2:3 (66:13) Simon Fischhaber UZ;
Schiedsrichter: Elvis Melia, Sascha Westrich
Strafminuten: Lausitzer Füchse 14 - Starbulls Rosenheim 22
Zuschauer: 2337

Dresdner Eislöwen - SC Riessersee

1:0 (11:12) Vincent Schlenker (Dominik Grafenthin);
2:0 (13:01) Arturs Kruminsch (Jannik Woidtke);
2:1 (21:53) Florian Vollmer (Tim Regan, Mark Kosick);
2:2 (33:47) Lubor Dibelka (Andreas Pauli, Jaroslav Kracik) PP1;
2:3 (39:03) Lubor Dibelka (Julian Eichinger, Florian Vollmer);
2:4 (39:38) Tim Regan (Josef Staltmayr, Julian Eichinger);
2:5 (58:41) Markus Eberhardt (Tim Regan) ENG;
Schiedsrichter: Robert Paule, Georg-Rainer Köttsdorfer

Strafen: Dresden 50 - SCR 51
Zuschauer: 3103