Starbulls im Halbfinale, Towerstars erzwingen siebentes Spiel2. Bundesliga: Play-Offs / Abstiegsrunde

Lesedauer: ca. 2 Minuten

ESV Kaufbeuren - Starbulls Rosenheim 4:5 (1:2; 2:3; 1:0)

Schon im ersten Drittel lief es nicht gut für die Hausherren. Durch zwei Tore von Mitch Stephens gingen die Gäste mit einem Vorsprung in die Kabine, dem ESVK gelang nur der zwischenzeitliche Ausgleich durch Christoph Fröhlich. Mit viel Offensivdrang kamen die Oker zum Mittelabschnitt und gingen nun ihrerseits durch die Tore von Levi Nelson und Brady Leisenring in Führung. Aber Spielverderber Patrick Asselin sorgte mit einem lupenreinen Hattrick für eine Zwei-Tore-Führung, die bis kurz vor Ende der regulären Spielzeit Bestand haben sollte. Zu diesem Zeitpunkt gelang dem ESVK durch ein Powerplay-Tor von Carl Hudson der Anschlusstreffer, aber zu mehr reichte es trotz aller Bemühungen nicht mehr. Zuschauer: 3450

Stand in der Serie: Rosenheim – Kaufbeuren 4:2

Ravensburg Towerstars – Heilbronner Falken: 3:1 (0:0; 3:0; 0:1)

Beide Teams waren sich der Bedeutung dieses Spieles bewusst und gingen mit Volldampf in die Partie. Strafen gab es von Beginn an reichlich und dies hatte einen vorläufigen Höhepunkt in jeweils einer Spieldauerdisziplinarstrafe kurz vor Ende des ersten Drittels für Fabio Carciola (Heilbronn) und Lukas Slavetinsky (Ravensburg). Auch für Towerstars-Trainer Uli Liebsch war das Spiel beendet, da er sich wegen Werfens von Gegenständen auf das Eis ebenfalls eine Spieldauerdisziplinarstrafe abholte. Das zweite Drittel verbrachten die Falken fast durchweg mit einem Mann weniger auf dem Eis. hatte Tom-Patric Kimmel die Towerstars schon in Führung gebracht, legte Patrick Szwez mit einem Doppelschlag in Überzahl noch einmal nach. Im Schlussabschnitt fanden sich nun nur noch die Towerstars in der Kühlbox wieder, aber den Falken gelang nur noch der Ehrentreffer durch Alexander Serikov ebenfalls in Überzahl. Zuschauer: 3000

Stand in der Serie: Heilbronn – Ravensburg 3:3

Eispiraten Crimmitschau  - SC Riessersee 1:2 (0:1; 0:0; 1:1)

In einem hart umkämpften und an Strafen reichen ersten Drittel gingen die Gäste durch Martin Pfohmann in Führung. Auch im Mittelabschnitt lag der Fokus nicht nur auf Eishockey, sondern auch Faustkampfeinlagen wurden geboten. Erst im letzten Drittel gelang es den Eispiraten, durch Austin Wycisk den Spielstand zu egalisieren, aber David Appel machte mit seinem Treffer den Auswärtssieg des SCR perfekt. Zuschauer: 2019

Dresdner Eislöwen – Fischtown Pinguins Bremerhaven 4:3 (2:1; 1:0; 1:2)

Die Dresdner konnten bereits nach zwei Minuten durch Sami Kaartinen in Führung gehen, die jedoch von Jan Kopecky ausgeglichen wurde. Aber noch vor der ersten Pause schoss Harry Lange die Eislöwen erneut in Front. Neun Sekunden vor Ende des Mittelabschnitts konnte abermals Sami Kaartinen in Überzahl die Führung auf zwei Tore ausbauen. Im letzten Drittel bracht Mark Kosick die Pinguins im Powerplay noch einmal heran, aber Andre Mücke stellte mit seinem Treffer ins leere Tor den alten Abstand wieder her. Zwar blieb es spannend, weil die Seestädter mit sechs Feldspielern durch Alexander Janzen nochmals verkürzen, aber die Eislöwen retteten den knappen Sieg über die Zeit. Zuschauer: 2243


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Neuzugang im Sturm kommt aus Leipzig
Sebastian Hon spielt künftig für den EHC Freiburg

​Mit dem 22-jährigen Sebastian Hon kann der EHC Freiburg einen weiteren Angreifer und Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. ...

Bewerbung für Saison 2023/24
Kassel Huskies geben Lizenzunterlagen bei DEL und DEL2 ab

​In dieser Woche haben die Kassel Huskies die Bewerbungsunterlagen für den Aufstieg in die DEL zur Saison 2023/24 vollständig und fristgerecht im Ligabüro in Neuss e...

Deutsch-Tscheche bleibt in Crimmitschau
Eispiraten Crimmitschau verlängern mit Filip Reisnecker

​Die Eispiraten Crimmitschau haben eine weitere wichtige Personalentscheidung getätigt und den Vertrag mit Filip Reisnecker verlängert. Der 20-jährige Deutsch-Tschec...

Towerstars verpflichten Verteidiger
Oliver Granz wechselt von Kassel nach Ravensburg

​Die Ravensburg Towerstars haben zur nächsten Saison Oliver Granz unter Vertrag genommen. Der 24-jährige Verteidiger stand in den vergangenen zwei Jahren in Diensten...

Sechste Spielzeit bei den Jokern
Joey Lewis bleibt beim ESV Kaufbeuren

​Mit dem frisch gebackenen Familienvater Joey Lewis bleibt dem ESV Kaufbeuren ein weiterer Spieler erhalten, der schon lange seine Schlittschuhe für die Joker schnür...

Neuzugang aus Rostock
Jesse Dudas besetzt vierte Kontingentstelle bei Heilbronner Falken

​Mit dem kanadisch-ungarischen Angreifer Jesse Dudas können die Heilbronner Falken den ersten Neuzugang für die kommende DEL2-Saison 2022/2023 präsentieren. Der Rech...

Top-Angreifer wechselt nach Bayreuth
Bayreuth Tigers holen Philippe Cornet aus Hämeenlinna

​Mit Philippe Cornet wechselte ein Stürmer zu den Bayreuth Tigers, der neben der Erfahrung aus 325 Einsätzen in der AHL auch auf gut 70 Einsätze in Norwegen sowie kn...

Angreifer geht in sein drittes Jahr bei den Huskies
Lois Spitzner stürmt weiterhin für die Kassel Huskies

Es geht ins dritte Huskies-Jahr für Lois Spitzner: Die Kassel Huskies haben den Vertrag mit dem 24-jährigen Angreifer verlängert. Somit wird Spitzner auch in der kom...

Weiterer Neuzugang aus Köln
Pascal Zerressen wechselt zu den Krefeld Pinguinen

​Der nächste Neuzugang bei den Krefeld Pinguinen aus der DEL steht fest. Pascal Zerressen, zuletzt Teamkollege von Marcel Müller bei den Kölner Haien, schließt sich ...