Starbulls erobern die TabellenführungStarbulls Rosenheim

Starbulls erobern die TabellenführungStarbulls erobern die Tabellenführung
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Erster oder Vierter- so lautete die Frage vor diesem Wochenende. Zumindest bis Sonntagabend kann diese Frage schon mal mit Erster beantwortet werden. Dazu beigetragen hat nicht nur der 4:1 Heimsieg der Starbulls, sondern auch die zeitgleiche Niederlage Landshuts in Bremerhaven. Somit steht den heimischen Zuschauern im zweiten Teil des Heimspielwochenendes am Sonntag ab 18.00 Uhr ein echtes Spitzenspiel ins Haus, denn eben jene Bremerhavener sind durch ihren Erfolg über Landshut auf Platz zwei der Tabelle vorgerückt und würden nur all zu gerne durch einen Sieg in Rosenheim selber den Platz an der Sonne einnehmen.

Dabei taten sich Rosenheims Eishockeyspieler lange Zeit schwer mit dem Aufsteiger aus Bad Nauheim. Die von Interimstrainer Daniel Heinrizi gecoachte Mannschaft trat mit einem äußerst defensiven Konzept an und verlegte sich darauf das Spiel der Hausherren zu zerstören. So blieben Chancen lange Zeit Mangelware oder wurden die Beute der beiden Torhüter. Dabei stand Timo Herden, der gestern den Vorzug vor Pasi Häkkinen erhielt, seinem Gegenüber Jan Guryca in keiner Weise nach und lieferte eine sehr gute Leistung ab. Rosenheim fand einfach kein Mittel um die gut sortierte und wacker kämpfende Mannschaft aus Hessen zu überspielen. Auch die wenigen Powerplaygelegenheiten wurden gut von den Roten Teufeln verteidigt.

Dreizehn Minuten vor Ablauf der Partie gelang den Gästen dann der glückliche Führungstreffer, als der Ex- Schwenninger Jason Pinizzotto aus dem Gewühl heraus zum 0:1 abschließen konnte. Hier sahen die meisten der fast 2000 Zuschauer im Stadion die Felle bereits davon geschwommen, den das Spiel der Hausherren machte bis zu diesem Zeitpunkt den Eindruck, als könne man noch ein paar Stunden so weiter spielen, ohne ein Tor zu erzielen. Keine zwanzig Sekunden später hatten die Gäste sogar noch das 0:2 auf dem Schläger. Hier zeigte sich Rosenheims Backup zwischen den Pfosten hellwach und stocherte im entscheidenden Augenblick die Scheibe vor dem einschussbereiten Nauheimer Spieler weg. Eine Glanztat und der Weckruf für seine Mannschaft, die fortan den Druck auf das Gäste- Gehäuse erhöhten. In der 53. Minute war es dann so weit und ein Schlagschuss von der blauen Linie, abgefeuert von Beppo Frank, fand durch Freund und Feind vorbei den Weg in die Maschen. Jetzt brachen bei den Gästen sämtliche Dämme in der Defensive und die Hausherren holten alles nach, was sie zuvor 53 Minuten lang vermissen ließen. Keine fünf Minuten später stand es 4:1 für die Innstädter, durch weitere Tore von Gottwald, Strakhov und Hauner. An diesem Ergebnis änderte sich nichts mehr und somit eroberten die Innstädter zum dritten Mal in dieser Saison die Tabellenspitze.



Zwei Vertragsverlängerungen
Knobloch und Riedl bleiben Dresdner Eislöwen

​Tom Knobloch und Bruno Riedl werden auch in der DEL2-Saison 2021/2022 das Trikot der Dresdner Eislöwen tragen. Beide haben ihren Vertrag bei den Blau-Weißen um eine...

Neuzugang aus U-20-Team der Düsseldorfer EG
Lennart Otten verstärkt den EHC Freiburg

​Mit dem 20-jährigen Lennart Otten steht der erste Neuzugang des EHC Freiburg für die kommende Saison fest. ...

29 Punkte in abgelaufener Saison
Christoph Körner spielt weiterhin für den EC Bad Nauheim

​Es geht voran: Nach Felix Bick, Stefan Reiter und Huba Sekesi hat nun auch Christoph Körner seinen Vertrag beim EC Bad Nauheim verlängert. Der 23 Jahre alte Stürmer...

Die Hessen legen vor
Kassel Huskies sichern sich Spiel eins gegen die Ravensburg Towerstars

Zum ersten Halbfinalspiel in den DEL2-Play-offs standen sich am Montagabend die Kassel Huskies und die Ravensburg Towerstars gegenüber. Beide Teams standen sich vor ...

Neuer Job als Headcoach
Marko Raita verlässt die Löwen Frankfurt

​Marko Raita verlässt die Löwen Frankfurt. Seit 2018/19 stand Raita als Assistant Coach hinter der Löwen-Bande, nun steht für den Finnen der nächste Karriereschritt ...

Verteidiger hält seinem Heimatverein die Treue
Alexander Brückmann verlängert beim EHC Freiburg

​Mit dem 28-jährigen Alexander Brückmann kann der EHC Freiburg einen weiteren wichtigen Baustein für die DEL2-Saison 2021/22 präsentieren. ...

Janick Schwendener und Kristian Hufsky neu im Team
Torhüter-Trio der Dresdner Eislöwen steht fest

​Das Torhütergespann der Dresdner Eislöwen für die DEL2-Saison 2021/22 steht. Mit Janick Schwendener und Kristian Hufsky wurden zwei neue Spieler verpflichtet. Dazu ...

Vierte Saison bei den Roten Teufeln
Huba Sekesi bleibt beim EC Bad Nauheim

​Der EC Bad Nauheim bastelt weiter an seinem Kader für die Spielzeit 2021/22 in der DEL2. Huba Sekesi hat seinen Vertrag verlängert. Der 27-Jährige geht somit in sei...

Finnisches Stürmerduo kommt vom Mestis-Meister Ketterä
Lausitzer Füchse besetzen erste Kontingentstellen

​Der Kader der Lausitzer Füchse für die Saison 2021/2022 nimmt weiter Form an. Mit Arttu Rämö und Roope Mäkitalo kommen zwei junge Stürmer nach Weißwasser. Die 23 un...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Mittwoch 05.05.2021
Ravensburg Towerstars Ravensburg
4 : 1
Kassel Huskies Kassel
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
3 : 2
EHC Freiburg Freiburg
Freitag 07.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
EHC Freiburg Freiburg
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Sonntag 09.05.2021
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Kassel Huskies Kassel
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Dienstag 11.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
EHC Freiburg Freiburg
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2