Stadtrat Crimmitschau gibt grünes Licht für SitzplatztribüneNeuer Standort wegen statischen Anforderungen

Im Crimmitschauer Eisstadion stehen Umbauten bevor. (Foto: Imago)Im Crimmitschauer Eisstadion stehen Umbauten bevor. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Gremium entschied unter anderem über einen veränderten Standort, den die Verantwortlichen des Zweitligisten wegen statischer Anforderungen ins Auge gefasst haben. Zur Errichtung müssen nun aber weitere Anpassungen des Bauantrages erfolgen. Eispiraten Geschäftsführer Jörg Buschmann erklärt dazu:

„Wir sind zunächst froh, dass der Stadtrat unser Bauvorhaben befürwortet hat. Somit können wir nun die nächsten Schritte einleiten. Dabei geht es auch um den von uns ins Auge gefassten neuen Standort. Dieser wird auf den obersten vier Traversen der Gegengerade sein. Grund sind statische Anforderungen am zunächst vorgesehenen Standort im Familienblock, welche aufwendige und kostspielige Fundamente erfordert hätte. Wir wissen, dass wir das Verständnis zahlreicher Fans benötigen, die dort ihren normalen Stehplatz haben. Letztlich haben wir uns die Entscheidung nicht leicht gemacht. Uns stehen aber kaum alternative Plätze im Stadion zur Verfügung, die in Frage kommen und für alle Beteiligten weniger Einschnitte mit sich bringen.

Der neue Standort bringt einige bauliche Veränderungen mit sich. So wird die Bauhöhe auf 1,20 Meter reduziert, um die Stehplätze am Geländer erhalten zu können. Zudem wird sich die Anordnung der Plätze durch eine breitere Aufstellfläche verändern. Die Investitionskosten durch die Eispiraten von circa 50.000 Euro bleiben trotz der Veränderungen aber konstant.

Ich appelliere an dieser Stelle nochmals an alle Fans, die direkt oder indirekt durch das Bauvorhaben betroffen sein werden. Die Nachfrage nach Sitzplätzen nimmt bei uns mehr und mehr zu, weshalb wir dieser mit dem Bau der neuen Tribüne nachkommen wollen. Grundsätzlich hoffe ich weiterhin auf die einmalige Atmosphäre zu den Spielen unserer Mannschaft und eine tolle Saison.“

23-Jähriger zuletzt in der ECHL bei den Jacksonville Icemen
Kanadier Pascal Aquin neu bei den Selber Wölfen

​Die Selber Wölfe haben für die kommende DEL2-Saison Pascal Aquin unter Vertrag genommen. Der Kanadier wird erstmals in Europa spielen. ...

Stürmer kommt aus Bremerhaven
Tomáš Sýkora wechselt zu den Löwen Frankfurt

​Tomáš Sýkora schließt sich den Löwen Frankfurt an. Der deutsch-slowakische Stürmer spielte zuletzt in der DEL für die Fischtown Pinguins Bremerhaven. ...

20-Jähriger kommt aus Freiburg
Georgiy Saakyan verstärkt die Ravensburg Towerstars

Mit Georgiy Saakyan haben sich die Ravensburg Towerstars ein weiteres vielversprechendes Talent geangelt. Der 20-jährige Stürmer kommt vom EHC Freiburg und empfiehlt...

Kanadier besetzt dritte Importstelle bei den Westsachsen
Eispiraten Crimmitschau verlängern mit Scott Timmins

​Die Eispiraten Crimmitschau haben den Vertrag mit Angreifer Scott Timmins verlängert. Der 31-jährige Kanadier, der als hart arbeitender Zwei-Wege-Stürmer gilt, geht...

Rückkehr aus der DEL
Alex Lambacher wechselt aus Augsburg nach Heilbronn

​Mit Stürmer Alex Lambacher dürfen die Heilbronner Falken einen Neuzugang aus der DEL im Unterland begrüßen. Der 24-jährige Rechtsschütze unterschrieb einen Vertrag ...

Bislang beste Saison
Corey Trivino geht ins vierte Jahr bei den Kassel Huskies

​Die erste Vertragsverlängerung ist fix: Corey Trivino hat seinen Vertrag mit den Kassel Huskies um eine weitere Saison verlängert und geht somit in sein viertes Jah...

Erster Neuzugang steht fest
Jimmy Martinovic wechselt zu den Bietigheim Steelers

​Mit dem 19-jährigen Verteidiger Jimmy Martinovic präsentieren die Bietigheim Stellers den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit, unabhängig von der Zugehörigk...

Der „Vorzeigekapitän“ bleibt im Wolfsrudel
Florian Ondruschka bleibt bei den Selber Wölfen

​Florian Ondruschka verlängert seinen Vertrag bei den Selber Wölfen erneut und wird auch in der DEL2 für seinen Heimatverein auflaufen. ...

David Suvanto kommt aus Frankfurt
Zweiter Schwede für die Dresdner Eislöwen

​Die Dresdner Eislöwen haben David Suvanto verpflichtet. Der schwedische Verteidiger wechselt vom DEL2-Kontrahenten Löwen Frankfurt zu den Blau-Weißen. ...