Sprung auf Platz 6 verpasstDerbyniederlage in Kaufbeuren

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Damit ließen die Grün-Weißen die große Chance liegen, den sechsten Tabellenplatz zu erklimmen, der nach Ende der Hauptrunde die direkte Qualifikation für das Playoff-Viertelfinale bedeuten würde. Mit einem Drei-Punkte-Sieg hätte die Mannschaft von Franz Steer die dort rangierenden Roten Teufelaus Bad Nauheim verdrängt. Stattdessen sind die Starbulls nun zunächst hinter die Dresdner Eislöwen auf Platz acht zurückgefallen.
Die Starbulls taten sich zu Beginn schwer, richtig ins Spiel zu kommen und setzten den forsch
beginnenden Gastgebern zu wenig entgegen. Fast folgerichtig gerieten die Grün-Weißen bereits in
der 4. Minute in Rückstand, als Andrej Strahkov an der Mittellinie die Scheibe verlor, Simon Schütz ins Drittel stürmte und Lukas Steinhauer mit einem Schlagschuss aus halbrechter Position keine
Abwehrchance ließ. Rosenheim antwortete mit einer Doppelchance von Wade MacLeod und C.J.
Stretch (7.). Die beiden Top-Scorer waren schließlich auch für den Rosenheimer Ausgleich in der 11.
Minute verantwortlich. Der Amerikaner Stretch setzte Kaufbeuren hinter deren Tor mit einem guten
Forecheck unter Druck, eroberte die Scheibe und passte in den Slot zu MacLeod, der dort sträflich frei war. Der Rest war Formsache – 1:1. Rosenheim war anschließend deutlich besser im Spiel und hatte in der 16. Minute sogar die große Chance zur Führung. David Vallorani fuhr in Unterzahl einen Break und wurde von Baldwin regelwidrig am Abschluss gehindert. Doch den folgerichtigen Strafschuss führte der Kanadier zu schwach aus, so dass der junge ESV-Goalie Marc-Michael Henne parieren konnte.
Der Mittelabschnitt war zunächst ähnlich des ersten Drittels von nicht allzu hoher Qualität geprägt.
Stretch hatte in der 27. Minute dennoch nach einem tollen Alleingang das 2:1 für die Innstädter auf
dem Schläger. Es kam aber anders: Im Powerplay konnte Lee Baldwin an der blauen Linie in aller
Ruhe Maß nehmen und Daniel Oppolzer fälschte den Schuss noch unhaltbar für Steinhauer ab (30.). Auf der Gegenseite hatte Stefan Loibl Pech, als er die Scheibe ans rechte Lattenkreuz nagelte (33.). Die letzten Minuten vor der zweiten Pause waren dann eher zerfahren. Es gab einige Strafen gegen Starbulls, die mit viel Mühe und etwas Glück den dritten Kaufbeurer Treffer verhinderten.

In den letzten 20 Minuten versuchten die Grün-Weißen den Druck zu erhöhen, aber bis auf eine dicke Doppelchance durch MacLeod und Stretch wollte nichts Zählbares herausspringen. Kaufbeuren agierte überraschend clever und ungewohnt unaufgeregt und sorgte in der 55. Minute nach einem Konter für die Vorentscheidung. Bei einer Zwei-auf-Eins-Situation wählte Florian Thomas zunächst den direkten Abschluss und der Abpraller von Starbulls-Keeper Steinhauer landete direkt auf der Kelle von Marc Schmidpeter, der die Scheibe zum 3:1 ins total offene Gehäuse schob.
Rund zweieinhalb Minuten vor Schluss riskierten Starbulls-Trainer Franz Steer alles, nahm eine
Auszeit und Steinhauer vom Eis. Doch nur 16 Sekunden später gab es dafür die Quittung, als der Ex- Bietigheimer Chris St. Jacques zum 4:1-Endstand in den verwaisten Kasten traf.
Franz Steer zeigte sich nach der Partie frustriert: „Ich bin enttäuscht, dass wir heute – auch im
Hinblick auf das Ergebnis von Bad Nauheim – das Spiel nicht gezogen haben. Das hätte ein großer
Schritt Richtung Platz sechs sein können. Aber wir haben es die ganze Saison nicht geschafft,
Schlüsselspiele zu gewinnen. Heute hatten wir ein paar Spieler dabei, die nicht bereit waren, alles zu
geben. Wir haben aber auch unsere Chancen nicht genützt. In Überzahl haben wir nicht das gespielt, was besprochen war. Alle wollten irgendwas zaubern. Wir haben verdient verloren.“

Pressemitteilung Starbulls Rosenheim

Spitzenreiter lässt federn
ESV Kaufbeuren schlägt die Kassel Huskies

Zu ungewohnter Zeit gastierte der Spitzenreiter der DEL2 aus Nordhessen in der erdgas-schwaben-arena. Die Gäste reisten mit Rückenwind aus dem Sieg im Hessenderby ge...

Einvernehmliche Entscheidung
Dresdner Eislöwen trennen sich von Marco Stichnoth

Die Dresdner Eislöwen und der Sportliche Berater Marco Stichnoth gehen mit sofortiger Wirkung getrennte Wege. Die Trennung erfolgt einvernehmlich. Die Kaderplanung f...

DEL 2 am Donnerstag - vier Punkteteilungen nach 60 Minuten
Tölzer Löwen stoppen ihren Abwärtstrend bei den Ravensburg Towerstars

Die Dresdner Eislöwen und die Bayreuth Tigers gewannen im Tabellenkeller ihre Partien in der Overtime. Der EV Landshut hingegen musste sich in Overtime den Eispirate...

Auch der Nachbar kann den Spitzenreiter zu Hause nicht stoppen
Kassel Huskies siegen im Derby gegen die Löwen Frankfurt

Zum vierten Hessenderby der DEL2-Saison 2020/21 gastierten die Löwen Frankfurt am Donnerstagabend in der Eissporthalle am Auestadion. Der Klassiker versprach ein unt...

Torarme Auseinandersetzung am Gutenbergweg
Eispiraten Crimmitschau entführen zwei Punkte aus Landshut

Das erlebt man auch selten im Eishockey – ein 0:0 nach 60 Minuten. Nach knapp drei Minuten Verlängerung fiel die Entscheidung dann zu Gunsten der Eispiraten Crimmits...

Wechsel zur neuen Saison
Peter Russell wird neuer Chefcoach der Ravensburg Towerstars

Die Ravensburg Towerstars werden zur Saison 2021/22 die Cheftrainerposition mit Peter Russell besetzen. Der 46-jährige Schotte ist aktuell noch beim EHC Freiburg unt...

Ab sofort im Dienst
Jürgen Rumrich ist neuer Geschäftsführer der Tölzer Löwen

Die Tölzer Eissport GmbH hat einen neuen Mann an der Spitze: Jürgen Rumrich ist neuer Löwen-Geschäftsführer. Er hat die Nachfolge von Christian Donbeck angetreten....

Drei Herforder Spieler bekommen Förderlizenzen
U20-Nationalspieler Dustin Reich neu bei den Kassel Huskies

Kurz vor Transferschluss haben die Kassel Huskies nochmal Zuwachs für den Kader bekommen. Dustin Reich, 19-jähriger Verteidiger, hat bei den Schlittenhunden einen Fö...

Schwedischer Neuzugang für die Roten Teufel
David Aslin verstärkt den EC Bad Nauheim

Ein Schwede für die Roten Teufel: Der EC Bad Nauheim hat David Aslin verpflichtet. Der 31 Jahre alte Außenstürmer, Sohn des früheren schwedischen Nationalkeepers Pet...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Dienstag 16.03.2021
EV Landshut Landshut
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Montag 08.03.2021
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
EHC Freiburg Freiburg
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
EV Landshut Landshut
Dienstag 30.03.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2