Spieltag kompakt: Bremerhaven gewinnt zweistellig

Spieltag kompakt: Bremerhaven gewinnt zweistelligSpieltag kompakt: Bremerhaven gewinnt zweistellig
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Fischtown Pinguins lagen bei ihrem 11:4 (1:1, 5:2, 5:1)-Kantersieg sogar rund vier Minuten lang mit 0:1 hinten, drehten aber ab dem zweiten Drittel mächtig auf. In der 58. Minute gerieten mehrere Spieler aneinander; große Strafen gab es aber nicht. Die Tore vor 1803 Zuschauern erzielten Alexander Janzen, Christopher Stanley (je 2), Norman Hauner, Sergej Janzen, Marius Garten, Brad Self, Patrick Hucko, Ales Kreuzer und Carsten Gosdeck für Bremerhaven sowie Michael Fröhlich, Mike Wehrstedt, Anton Saal und Daniel Menge für Kaufbeuren.

Die Landshut Cannibals blieben bei der 3:7 (1:2, 2:2, 0:3)-Niederlage gegen die Dresdner Eislöwen zwei Drittel lang dran, glichen zum 1:1 aus und verkürzten zum 2:3 und 3:4. Im Letzten Drittel machte Dresden aber alles klar. Vor 1512 Fans trafen Cody Thornton (2) und Kamil Toupal für Landshut sowie Sami Kaartinen (3), Jan Zurek (2), André Mücke und Marc St. Jean für Dresden.

Aufsteiger Starbulls Rosenheim hat im zehnten Spiel beim 3:1 (1:0, 1:0, 1:1) gegen die Ravensburg Towerstars bereits den fünften Dreier verbucht. Für den Erfolg sorgten Stephen Werner, Stephan Gottwald und Marius Möchel. Max Schmidle traf erst 82 Sekunden vor Schluss zum 1:3. 2055 Zuschauer waren dabei.

Trotz eines lange Zeit knappen Spielverlaufs lagen die Freiburger Wölfe beim 6:4 (1:1, 2:0, 3:3) gegen die Bietigheim Steelers nie hinten. Dustin Sylvester (2), Daniel Ketter, Mark Heatley, Christopher Capraro und Christian Billich trafen vor 1448 Fans für die Hausherren. Der SCBB traf durch Dominik Hammer, Andreas Geipel, Alexander Serikow und Pierre-Luc Sleigher.

1217 Zuschauer sahen das 3:4 (0:2, 1:2, 2:0) gegen der Heilbeonner Falken gegen die Hannover Indians. Die Niedersachsen führten schon mit 3:0 und 4:1, ehe Heilbronn durch zwei Powerplaytreffer in der 53. und 59. Minute noch einmal heran kam. Den Sieg der Indianer stellten Thomas Fox, Kevin Schmidt, Kevin Richardson und Alexej Dmitriev sicher; auf Heilbronner Seite markierten Keith Johnson, Justin Cox und Luigi Calce die Tore.

Im DEB-Pokal hatten sich die Eispiraten Crimmitschau zwar gegen die Schwenninger Wild Wings durchgesetzt, in der Liga unterlagen die Westsachsen dem Spitzenreiter aber mit 3:4 (1:1, 1:1, 1:2). Zweimal lagen die Hausherren vorne; den Schwenninger Sieg sicherte Matthias Forster in der 48. Minute; zuvor hatten Dominik Quinlan, Forster und Robin Just für den Tabellenführer getroffen. Torsten Heine, Dean Strong und Garett Bembridge hießen die Crimmitschauer Torschützen. Mit 2352 Fans verbuchten die Eispiraten die beste Zuschauerzahl des Spieltags.

Personalplanungen schreiten weiter voran - Elf Spieler verlassen den EVL
Lukas Mühlbauer bleibt beim EV Landshut

Der EV Landshut setzt auch weiterhin auf seinen eigenen Nachwuchs! Der gebürtige Landshuter Lukas Mühlbauer hält seinem Heimatverein weiterhin die Treue und hat sein...

Der Kapitän bleibt in der Wertachstadt
Tyler Spurgeon verlängert beim ESV Kaufbeuren

​Nach Trainer Rob Pallin konnte der ESV Kaufbeuren mit der Vertragsverlängerung von Tyler Spurgeon eine weitere wichtige Personalie vorzeitig unter Dach und Fach bri...

Team begibt sich in angeordnete Quarantäne
Bestätigter Corona-Fall bei den Eispiraten Crimmitschau

​Die Mannschaft der Eispiraten Crimmitschau unterzog sich nach einem Verdachtsfall am Donnerstag einem PCR-Test, wobei auch ein positiver Fall bestätigt wurde. Die g...

Kanadier verlängert seinen Vertrag bis 2022 und folgt seinem Landsmann Marcus Power
Topscorer Zach O´Brien geht weiter für den EVL auf Torejagd

Einer der besten Spieler der abgelaufenen DEL2-Hauptrunde trägt auch in der kommenden Saison das Trikot des EV Landshut! Zach O´Brien, der clever fit-Topscorer des E...

Für die Abschlusstabelle findet Quotientenregelung Anwendung
DEL2-Hauptrunde mit sofortiger Wirkung beendet

​Die Gesellschafter der Deutschen Eishockey-Liga 2 haben sich mittels einstimmigen Beschluss darauf verständigt, die aktuelle Hauptrunde mit Wirkung zum 8. April zu ...

Deutsch-Kanadier kommt aus Ravensburg und unterschreibt bis 2023
Olafr Schmidt wechselt zum EV Landshut

Der EV Landshut stellt sich für die DEL2-Saison 2021/22 auf der Torhüterposition neu auf und hat Olafr Schmidt von den Ravensburg Towerstars verpflichtet. Der 25-jäh...

Bürgschaft für DEL wird hinterlegt
Matthias Roos wird neuer Sportdirektor der Dresdner Eislöwen

​Die DEL2-Saison 2020/21 steht für die Dresdner Eislöwen vor dem Abschluss. Klar ist, die Play-offs werden in dieser Spielzeit verpasst. Ein Umbruch im Kader ist die...

Wichtige Zähler im Kampf um die Play-offs
Ravensburg Towerstars siegen in Kaufbeuren

Während der ESV Kaufbeuren durch den Sieg über die Lausitzer Füchse am vergangenen Freitag schon sicher für die Play-offs in der DEL2 platziert waren, so befanden si...

DEL 2 am Ostermontag - Bayreuth steht als Schlusslicht fest
Löwen Frankfurt schließen zu den Top-Vier auf

Der Kampf um die Play-offs spitzt sich zu. Die Spiele bis zum Tag der Abrechnung werden immer weniger. Wichtige Punkte im Kampf um die heißbegehrten Plätze ergattert...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 11.04.2021
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Kassel Huskies Kassel
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EHC Bayreuth Bayreuth
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
EV Landshut Landshut
Dienstag 13.04.2021
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2