Spannung pur um den Sprung in die Play-offs

Haie kommen zum JubiläumHaie kommen zum Jubiläum
Lesedauer: ca. 2 Minuten

"Wir haben heute Spannung und Kampf pur erlebt", so ein zufriedener Trainer Toni Krinner nach dem knappen 4:2 (2:0, 1:2, 1:0)-Sieg der Essener Moskitos gegen die Bietigheim Steelers. "Wir haben aber an diesem Wochenende nach den beiden verdienten Siegen in Kaufbeuren und heute gegen Bietigheim sechs Punkte eingefahren und wir wollen auch am Donnerstag drei Punkte in Duisburg", so die Kampfansage des Trainers, um vielleicht doch noch auf den Play-off-Zug aufzuspringen. Von der ersten Minute an gingen beide Teams hochkonzentriert zu Werke und machten den 1590 Zuschauern am Essener Westbahnhof deutlich, dass beide Mannschaften noch Ambitionen haben, die begehrten Plätze zu erreichen. Moskitos-Verteidiger Stefan Wilhelm hämmerte die Scheibe bereits in der dritten Spielminute ins Netz der Steelers, doch die gaben keineswegs auf und zeigten den Hausherren in der Folgezeit, dass sie selbst gerne die zu vergebenen drei Punkte hätten.

Steelers-Verteidiger Eric Long erwies seinem Team allerdings in der siebten Spielminute einen Bärendienst. Reichlich übermotiviert hatte der Defender bereits wegen Hakens in der Kühlbox gesessen, leistete sich aber einen Stockstich gegen Luigi Calce und wurde von Hauptschiedsrichter Reik van Gameren mit einer Spieldauerstrafe zum Duschen geschickt. Wieder einmal konnten die Moskitos allerdings die folgende fünfminütige Überzahl nicht nutzen, auch die folgende Zwei-Minuten-Strafe von Steelers-Verteidiger Vadim Finko verstrich trotz der größten Bemühungen der Moskitos ungenutzt. Der Weckruf kam aber noch rechtzeitig vor Drittelende, Luigi Calce hämmerte die Scheibe an das Lattenkreuz hinter Steelers-Keeper Jason Elliot und Peter Zingoni war es, der zum 2:0 einnetzte.

Viel schienen sich die Steelers im zweiten Drittel vorgenommen zu haben und schnürten die Moskitos ein ums andere Mal ein, doch mit einem Klassetor durch Topscorer Erich Houde zogen die Moskitos gar auf 3:0 davon. Dass die Steelers nie aufgaben zeigte die Folgezeit, sie spielten ihr Spiel weiter und warteten auf Fehler der Moskitos, und die sollten folgen. Eine Strafzeit, eine Unachtsamkeit der Moskitos und schon waren die Steelers wieder da, und es stand nur noch 3:2. "Ich bin sehr zufrieden mit meiner Mannschaft, wir sind nach der Führung noch sehr stark unter Druck geraten, aber absoluter Siegeswille meiner Mannschaft und auch ein sehr, sehr starker Hardi Wild haben uns im Spiel gehalten", so Krinner.

"Offener Schlagabtausch" oder nur noch "Das Ergebnis halten" - es gab keine Ergebnisänderung mehr, und die Moskitos versuchten, den knappen Vorsprung über die Zeit zu retten. Steelers-Trainer Uli Liebsch nahm dann die übliche Option, Auszeit und Keeper Jason Elliot vom Eis, doch nutzen sollte es nicht, Peter Zingoni mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend machte alles klar für die Moskitos. Nur noch drei Punkte Rückstand haben die Moskitos nun auf einen der begehrten Plätze und am Donnerstag geht’s zum letzten Derby der Saison nach Duisburg.

Tore: 1:0 (2:09) Wilhelm (Houde, Audet), 2:0 Zingoni (Audet, Wilhelm), 3:0 (28:36) Houde (Zingoni, Audet), 3:1 (30:26) Straube (Jacques, Beslagic), 3:2 (36:23) Brezina (Beslagic), 4:2 (59:26) Zingoni (Houde, Audet). Strafen: Essen 12 – Bietigheim 6 + 5+ + Spieldauer (Long). Zuschauer: 1590. Schiedsrichter: van Gameren - Linnek, Schulz. (uv - www.treffpunkt-westbahnhof.de)


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Heimteams behalten in der Finalserie ihre weiße Weste
DEL2-Finale: Kassel Huskies schlagen Eisbären Regensburg in Spiel drei

​Auch im dritten Spiel der Finalserie um die DEL2-Meisterschaft konnte das Heimteam als Sieger die Eisfläche verlassen. Diesmal waren wieder die Kassel Huskies am Zu...

Souveräner 5:1-Erfolg gegen Kassel Huskies
Eisbären Regensburg schlagen in DEL2-Finalserie eindrucksvoll zurück

​Nachdem sich die Eisbären Regensburg im ersten Spiel der Finalserie um die Meisterschaft in der DEL2 gegen die Kassel Huskies noch mit 1:2 nach Verlängerung geschla...

Neuzugang aus Ravensburg
Luigi Calce kommt zum EC Bad Nauheim

​Das nächste Puzzleteil ist eingefügt: Vom letztjährigen Finalgegner aus Ravensburg wechselt Stürmer Luigi Calce zu den Roten Teufeln Bad Nauheim. Der 20-Jährige zäh...

2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen starke Regensburger
DEL2: Kassel Huskies gewinnen erstes Finalspiel

​Mit den Kassel Huskies und den Eisbären Regensburg stehen die besten beiden Teams der DEL2-Hauptrunde im Play-off-Finale und dementsprechend hochklassig sollte die ...

Deutsch-Tscheche kommt aus Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen verpflichten Sebastian Gorcik

​Die Dresdner Eislöwen haben den ersten Neuzugang für die Saison 2024/25 verpflichtet. Sebastian Gorcik wechselt vom ESV Kaufbeuren an die Elbe. Bei den Eislöwen hat...

Zweiter Neuzugang
EHC Freiburg verpflichtet Yannik Burghart

​Mit dem 22-jährigen Yannik Burghart kann der EHC Freiburg nach Georgiy Saakyan ein weiteres neues Gesicht im Kader für die kommende Saison präsentieren....

Andreas Becherer besetzt Co-Trainer-Posten
Daniel Jun bleibt Cheftrainer des ESV Kaufbeuren

​Daniel Jun bleibt auch in der kommenden Spielzeit 2024/25 der Chef hinter der Bande des ESV Kaufbeuren. Als Co-Trainer steht ihm dazu auch weiter der letztjährige U...

Alexander Dosch kommt aus Lindau
Erster Neuzugang bei den Lausitzer Füchsen

​Der erste Neuzugang der Lausitzer Füchse für die Saison 2024/25 ist perfekt. Alexander Dosch wird demnächst für den Zweitligisten aus Weißwasser stürmen....