Spannendes Spiel geht an den EV LandshutTölzer Löwen holen einen Punkt

Maximilian Forster war der Mann des Spiels.  (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)Maximilian Forster war der Mann des Spiels. (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Niederbayern kamen ohne ihren Goalie Dimitri Pätzold nach Bad Tölz, der wegen einer Rückenverletzung aussetzen musste. Die ersten fünf Minuten gingen an die Löwen, die mit voller Energie Gästetorhüter Patrick Berger prüften. So traf Johannes Sedlmayr bereits in der dritten Minute das erste Tor für die Tölzer Buam. Doch keine fünf Minuten gelang Maximilian Forster der Ausgleich im Powerplay. Darauf wiederum antwortete Shawn Weller eine Minute später mit dem 2:1 für die Gastgeber und ließ Goalie Patrick Berger nicht gut aussehen. Robbie Czarnik glich für Landshut aus. Zwei Minuten vor Ende des ersten Drittels bekamen die powerplaystarken Landshuter die Chance, in Überzahl erstmals in Führung zu gehen – was durch den Treffer von Thomas Plihal auch gelang.

Im Mitteldrittel kam lediglich Bad Tölz zu einem Tor durch Tyler McNeely in der 27. Minute (3:3). Die erneute Landshuter Führung durch Maximilian in der 46. Minute egalisierte die Löwen – allerdings erst spät. Die Gastgeber nahmen ihren Torhüter Maximilian Franzreb vom Eis und Shawn Weller traf 35 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit um 4:4. Die Overtime blieb ohne Tore aus und die Partie ging ins Penaltyschießen, in dem einzig und zum dritten Mal in diesem Spiel Maximilian Forster traf und die zwei Punkte für den EV Landshut nach Hause holte.

Der EC Bad Tölz steht auf Platz sechs mit 71 Punkten, der EV Landshut auf Platz 13 mit 59 Punkten. In der Hauptrunde stehen noch fünf Spiele aus, ehe es in die Play-offs und Play-downs geht.

Benjamin Hillar