Sommerpause für die Lausitzer Füchse und den SC RiesserseeDEL2 Pre-Play-Offs Spiel 3

Lesedauer: ca. 1 Minute

Starbulls Rosenheim – Lausitzer Füchse 4:1 (0:0; 1:0; 3:1)

Chancen gab es reichlich in dieser hart umkämpften Partie, aber das erste Tor fiel erst zur Hälfte der Spielzeit. Stephan Gottwald (31.) erlöste in Überzahl die Rosenheimer Fans. Nachdem 46 Sekunden nach Beginn des letzten Abschnitts erst Maximilian Hofbauer und in der 44. Minute Mario Valery-Trabucco die Führung ausbauten, schien eine Vorentscheidung gefallen zu sein. Hoffnung kam bei den mitgereisten Lausitzer Fans noch einmal auf, als Jens Heyer in der 48. Minute verkürzen konnte. Füchse-Trainer Dirk Rohrbach setzte bereits drei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit alles auf eine Karte und nahm seinen Torhüter vom Eis. Dies nutzte allerdings Maximilian Hofbauer (60.) zu einem Treffer ins leere Tor. Rohrbach haderte anschließend mit der Leistung seiner Mannschaft, der es seiner Meinung nach an Leidenschaft und Einsatz gefehlt hat.

1:0 (30:13) Stephan Gottwald (Timothy Kunes, Stephen Schultz) PP1;
2:0 (40:46) Maximilian Hofbauer (Andrei Strakhov, Max Renner);
3:0 (43:33) Mario Valery-Trabucco (Maximilian Hofbauer);
3:1 (47:26) Greg Classen (Jonas Johannsson, Jörg Wartenberg);
4:1 (59:43) Maximilian Hofbauer PP1, ENG;
Strafen: Rosenheim 8 – Weisswasser 16
Schiedsrichter: Ralph Bidoul, MIchael Klein
Zuschauer: 2601

SC Riessersee – Dresdner Eislöwen 1:4 (0:2; 0:1; 1:1)

Bei den Eislöwen passte alles: Sami Kaartinen war zurück im Kader, die veränderten Reihen funktionierten und mit ihrem ersten Unterzahltor dieser Saison gingen die Dresdner durch Steven Rupprich (5.) in Führung. Rupprich (18.) war es auch, der diese in Überzahl noch vor der ersten Pause ausbaute. Im Mittelabschnitt konnte Carsten Gosdeck (32.) noch einmal nachlegen, aber der SCR gab sich noch nicht geschlagen. Michael Kolarz (48.) verkürzte im Schlussabschnitt, aber zu mehr sollte es nicht reichen. Eine kurz darauf genommene Auszeit der Dresdner stellte die Eislöwen noch einmal auf den Schlusskampf ein. Der Treffer von Sami Kaartinen (59.) ins leere Tor brachte die Gäste schließlich endgültig ins Viertelfinale. „Wir konnten über die gesamte Spielzeit unseren Plan beibehalten und haben vor allen Dingen nicht so viele Torchancen zugelassen“, meinte Eislöwen-Trainer Thomas Popiesch nach dem Spiel. „Es war heute eine starke Mannschaftsleitung in allen Teilen. Auch als der SC Riessersee nach dem 1:3 noch einmal mit der zweiten Luft kam, hat das mein Team bravourös gemeistert.“

0:1 (4:27) Steven Rupprich UZ;
0:2 (17:59) Steven Rupprich (Carsten Gosdeck, Lukas Slavetinsky) PP1;
0:3 (31:20) Carsten Gosdeck (Lukas Slavetinsky; Arturs Kruminsch);
1:3 (47:40) Michael Kolarz (Kai Herpich, Markus Eberhardt);
1:4 (58:49) Sami Kaartinen (Lukas Slavetinsky, Jakub Langhammer) ENG;
Strafen: SCR 10 – Dresden 10
Schiedsrichter: Cori Müns, Markus Schütz
Zuschauer: 2174


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Justin van der Ven unterschreibt für drei Jahre
Krefeld Pinguine holen DNL-Topscorer

​Die Krefeld Pinguine haben sich die Dienste des Nachwuchs-Talents Justin van der Ven von der DNL-Mannschaft der Kölner Haie gesichert. Der 19-jährige Niederländer, ...

Eigengewächs geht in sein drittes Profi-Jahr
Max Oswald bleibt beim ESV Kaufbeuren

​Mit Max Oswald bleibt dem ESV Kaufbeuren ein weiterer Spieler, der aus dem eigenen Nachwuchs entstammt, treu. Der 21 Jahre alte Stürmer geht nun in seine dritte vol...

Verteidiger verlängert
Florin Ketterer bleibt bei den Ravensburg Towerstars

​Verteidiger Florin Ketterer hat sich in die Liste der Spieler eingereiht, deren Vertrag zur nächsten Saison 2022/23 verlängert wurde. Für den 28-jährigen Starnberge...

Co-Trainer und Torhüter verlängern
Pyry Eskola und Luis Benzing halten EHC Freiburg die Treue

​Mit dem 33-jährigen Pyry Eskola kann der EHC Freiburg eine weitere Ergänzung im Trainerteam für die kommende DEL2-Saison präsentieren....

51-Jähriger hört als Spieler auf
Esbjörn Hofverberg wird Co-Trainer bei den Eispiraten Crimmitschau

​Eispiraten-Legende wird Teil des Trainerstabs Esbjörn Hofverberg kehrt zu den Eispiraten Crimmitschau zurück! Allerdings nicht als Spieler, sondern als Assistenztra...

Früherer Trainer des Jahres kommt
Tim Kehler wird Trainer der Ravensburg Towerstars

​Die Ravensburg Towerstars haben die vakante Position des Chefcoachs mit Tim Kehler besetzt. Der 50-jährige Kanadier bringt als einer der dienstältesten Trainer der ...

Torhüter kommt vom EV Landshut
Bayreuth Tigers sichern sich die Dienste von Olafr Schmidt

​Der neue Mann im Tor der Bayreuth Tigers ist Olafr Schmidt. Der 26-jährige Goalie wechselt vom EV Landshut nach Bayreuth und wir zukünftig das Tor in der Wagnerstad...

Vier weitere Abgänge
Krefeld Pinguine holen Sandro Mayr

​Sandro Mayr schließt sich ab der Saison 2022/23 den Krefeld Pinguinen an. Der 18- jährige Verteidiger wechselt aus der DNL-Mannschaft der Kölner Haie an die Westpar...

31-jähriger Center bleibt wichtiger Baustein
Brett Thompson verlängert bei den Selber Wölfen

​Brett Thompson hielt, was sich die Verantwortlichen mit seiner Verpflichtung vor der vergangenen Saison von ihm versprachen: Er war ein Leader im Team der Selber Wö...