Simon und Regan gesperrt

Grizzlies stärker als EisbärenGrizzlies stärker als Eisbären
Lesedauer: ca. 1 Minute

In einer von vielen Strafzeiten geprägten Partie unterlagen die Grizzly Adams Wolfsburg am gestrigen Freitagabend den Tölzer Löwen mit 2:3 (2:2, 0:1, 0:0). Zur „Kurzarbeit" wurden die Grizzly-Akteure Simon (Spieldauer-Disziplinarstrafe) und Regan (Matchstrafe) verdonnert. Viele Tore bekamen die 1.461 Zuschauer im ersten Abschnitt zu sehen. Fibiger erzielte den ersten Treffer der Begegnung, indem er in Überzahl seinen eigenen Nachschuss zum 0:1 über die Linie schob. Ebenfalls in Überzahl staubte Stevens zum Ausgleich ab. Genau eine Minute später brachte Kachur mit einem Verlegenheitsschuss, bei dem EHC-Keeper Münster nicht gut aussah, sein Team mit 2:1 in Front. Mit einem Schuss in den Winkel sorgte Delisle fünfzig Sekunden später für den abermaligen Ausgleich. Auch dieser Treffer fiel in Überzahl. Während das Spiel im ersten Abschnitt schon unter vielen Strafzeiten litt, wurde es im Mitteldrittel noch schlimmer. Trotz zahlreicher Überzahlspiele und Dauerdruck der Grizzlies auf das Tor vom stark haltenden Tölzer Goalie Cavallin brachte der EHC den Puck aber nicht über die Linie. Stattdessen sorgte Hoad mit einem weiteren Treffer für die erneute Führung der Isarwinkler. Bitter wurde es für die Grizzlies im Schlussdrittel. Nach einer Attacke von Löwen-Defender Gulda an Regan kam es zu einem Disput zwischen den beiden Kontrahenten. Der Unparteiische sah in dieser Szene einen Kopfstoß von Regan an Gulda und gab dem EHC-Angreifer eine Matchstrafe. Regan wird seinem Team damit morgen ebenso fehlen wie Simon, der nach einer Auseinandersetzung mit Borzecki eine Spieldauerstrafe erhielt.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Zuletzt Co-Trainer bei DEL-Meister Eisbären Berlin
Craig Streu wird Cheftrainer der Selber Wölfe

Die Selber Wölfe haben mit Wunschkandidat Craig Streu den Posten des Head-Coaches besetzt. ...

Verteidiger soll Abwehr noch mehr Stabilität verleihen
Denis Shevyrin wechselt von Rosenheim nach Crimmitschau

Die Eispiraten Crimmitschau können einen weiteren Neuzugang für die DEL2-Spielzeit 2024/25 präsentieren: Denis Shevyrin wechselt vom Ligakonkurrent Starbulls Rosenhe...

Der Geschäftsführer der DEL2 im Interview – Teil 1
René Rudorisch: DEL2-Zuschauerzahlen verzeichnen deutliche Zuwächse

​Die zehnte Saison der DEL2 ist vorbei und hat einige überraschende Ergebnisse geliefert. Hockeyweb hatte die Gelegenheit, mit René Rudorisch, dem Geschäftsführer de...

Zweite U24-Stelle
Kevin Handschuh verlängert bei den Starbulls Rosenheim

​Mit Kevin Handschuh halten die Starbulls Rosenheim einen jungen Stürmer mit viel Entwicklungspotential in Rosenheim. ...

Zwei wichtiger Spieler für die Blue Devils
Weiden kann weiter auf Samanski und Ribnitzky zählen

Die Blue Devils Weiden können weiterhin auf Neal Samanski und Fabian Ribnitzky zählen. Sowohl der Stürmer als auch der Verteidiger besitzen einen gültigen Vertrag bi...

Zweiter Neuzugang kommt aus Iserlohn
Ravensburg Towerstars verpflichten Leonhard Korus

​Die Ravensburg Towerstars haben im Kader der Saison 2024/25 die inzwischen fünfte Position in der Defensive besetzt. Von den Iserlohn Roosters aus der DEL kommt Leo...

Bedeutender Anteil am Aufstieg in die DEL2
Selber Wölfe bauen weiter auf Richard Gelke

Die Selber Wölfe haben sich mit Leistungsträger Richard Gelke auf eine Vertragsverlängerung geeinigt....

Verteidiger unterschreibt für ein weiteres Jahr in Weißwasser
Lausitzer Füchse verlängern mit Sebastian Zauner

Die Lausitzer Füchse haben den Vertrag mit Verteidiger Sebastian Zauner um ein weiteres Jahr verlängert, womit der 29-jährige in seine dritte Spielzeit in Weißwasser...