Šimon Szathmáry bekommt Tryout-Chance bei Tölzer LöwenVertragsverlängerung mit Maximilian Hörmann

Šimon Szathmáry spielt künftig für die Tölzer Löwen. (Foto: dpa/picture alliance)Šimon Szathmáry spielt künftig für die Tölzer Löwen. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Verteidiger wurde den Löwen von mehreren Seiten empfohlen. Mit 22 Jahren habe Szathmáry noch ein großes Potenzial. Außerdem sei er ein sehr guter Schlittschuhläufer, wie Löwen-Geschäftsführer Christian Donbeck berichtet. Als Rechtsschütze passt er perfekt in die Lücke in der Tölzer Verteidigung.

Szathmáry bekommt für vier Wochen die Chance sich für ein längerfristiges Engagement zu beweisen. Er ist schon zum Trainingsstart am heutigen Mittwoch dabei. Der Tscheche wurde auf höchstem Niveau ausgebildet und spielte für einige Jugend-Nationalteams der Eishockeynation. Mit 19 Jahren gab Szathmáry sein Debüt in der Extraliga. Den Großteil seiner Senioren-Spielzeiten verbrachte er beim SK Kadan in der zweihöchsten tschechischen Liga.

Die Löwen setzen weiterhin auf Eigengewächse: Der in Bad Tölz geborene Maximilian Hörmann bleibt auch in der kommenden Saison bei den Löwen. Der Stürmer durchlief den Tölzer Nachwuchs und spielte, bis auf eine kurze Zwischenstation in Miesbach, durchgehend in Bad Tölz. 2015 beförderte Axel Kammerer den Linksschützen in den Oberliga-Kader. Seitdem hat sich Hörmann stetig dem Niveau in den oberen Ligen angepasst und ist ein wichtiger Bestandteil des Teams. Vergangene Saison steuerte er sechs Scorerpunkte bei, besonders im Gedächtnis blieben allerdings seine physischen Ausrufezeichen. Hörmann ist bekannt für seine harten Checks und steckt auch vor Faustkämpfen nicht zurück – auch wenn der Gegner auf den Namen Braden Pimm hört und den Kasseler Goldhelm trägt.