Siege 5 und 6 beenden Vorbereitung der Eispiraten

Eispiraten erleiden zwei NiederlagenEispiraten erleiden zwei Niederlagen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit zwei Siegen am Freitag und am Sonntag beendeten die Eispiraten Crimmitschau die Vorbereitung und starten am kommenden Freitag gegen Top-Favorit Kassel in die Meisterschaft der 2.Bundesliga. Doch gegen den Oberligisten aus Erfurt, war es zunächst auch viel Arbeit um die Spiele siegreich gestalten zu können.

So taten sich die Eispiraten im Heimspiel am Freitag vor 886 Zuschauern recht schwer. Nach einem umkämpften aber torlosen 1.Drittel waren es die Black Dragons aus Erfurt die in Führung gingen. Zbynek Marak überwand in der 31.Minute Torhüter Martinovic. Doch die Eispiraten konterten sofort über Jason Becker. Der Verteidiger glich nur 70 Sekunden später das Spiel wieder aus. Und wieder gingen zunächst die Erfurter in Führung. Unbeeindruckt vom Crimmitschauer Ausgleich erhöhte Sven Schröder in doppelter Überzahl auf 1:2. Dennoch endete das Mitteldrittel ausgeglichen 2:2, denn Dave Bonk nutzte wiederum ein Crimmitschauer Powerplay in der 38.Minute zum erneuten Ausgleich.

Im letzten Abschnitt versuchte der Zweitligist dann das das Spiel vor eigenem Publikum siegreich zu gestalten. Dave Bonk entschied mit seinem zweiten Treffer in der 51.Minute nach Vorarbeit von Michel Maaßen mit dem 3:2 die Partie, wobei sich Erfurt keineswegs aufgab.

Torfolge:

0:1 (30.) Marak (Hackert)

1:1 (32.) Becker (Bonk, Maaßen)

1:2 (33.) Schröder

2:2 (38.) Bonk

3:2 (51.) Bonk (Maaßen)

Im Rückspiel in Erfurt wollten die Eispiraten gleich zu Beginn des Spiels alle Weichen auf Sieg stellen. Mit einem deutlich besseren Spiel als noch am Freitagabend im Sahnpark legten die Westsachsen im ersten Abschnitt gleich mit 3 Treffern vor. Vitali Stähle, Dave Bonk und Josh Liebenow waren die erfolgreichen Torschützen. Auch zu Beginn des zweiten Drittels knüpfte der Zweitligist an sein druckvolles Spiel an, bis Erfurt durch Sebastian Buchwieser und Florian Müller mit einem Doppelschlag auf 2:3 verkürzte. Damit sollte das Spiel kurzzeitig wieder spannend werden, doch auf Grund zu vieler Strafzeiten der Gastgeber konnten die Eispiraten durch Boris Flamik bereits in der 29.Minute die Weichen wieder auf Klarheit stellen. Doch Erfurt kämpfte erneut wacker mit und wurde in der 46.Minute durch den Treffer von Zbynek Marak in der 46.Minute mit dem 3:4 belohnt. Dies hatte bis zur 60.Minute bestand, bis Kapitän Torsten Heine die Herausnahme des Erfurter Schlussmannes für das entscheidende 3:5 der Westsachsen nutzte.

Torfolge:

0:1 (09.) Stähle (Gleich, Frenzel)

0:2 (15.) Bonk (Maaßen)

0:3 (20.) Liebenow (Gleich, Bonk)

1:3 (26.) Buchwieser (Marak, Hackert)

2:3 (26.) Müller (Mehalko, Kulczynski)

2:4 (29.) Flamik (Willaschek, Heine)

3:4 (46.) Marak (Buchwieser)

3:5 (60.) Heine (Liebenow, Gleich)



Damit neigt sich die Crimmitschauer Vorbereitungsphase dem Ende entgegen. In 9 Spielen kamen die Westsachsen zu 6 Siegen. Dabei zählte vor allem der Heimsieg im Eröffnungsspiel gegen DEL-Aufsteiger Wolfsburg zu den Höhepunkten der Vorbereitung. Sieglos blieben die Westsachsen gegen die Ligarivalen Weißwasser und Essen, sowie nach Unentschieden in Weiden. Darüber hinaus bestritten die Westsachsen ein starkes Pokal-Spiel gegen die Frankfurt Lions, in dem man sich erst im Penaltyschießen geschlagen geben musste.



Den Blick nach vorn richten die Westsachsen nun auf den eigentlichen Saisonstart am kommenden Freitag, 14.09.2007. Ab 20:00 Uhr empfangen die Eispiraten den Top-Favoriten der Liga, die Kassel Huskies.