Sieg in RosenheimBietigheim Steelers

Sieg in RosenheimSieg in Rosenheim
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Angefangen hatte die Begegnung gar nicht so gut für die Schwaben. Der SBR startete stark und setzte die Steelers gleich erheblich unter Druck. Folgerichtig bekam Joey Vollmer im Tor der Steelers auch einiges zu tun. Seine starken Paraden und eine hochkonzentrierte Defensive konnten aber alle Angriffe der Starbulls entschärfen. Etwas überraschend gingen die Männer um den heutigen Kapitän Marcus Sommerfeld in der achten Minute in Führung. Josh Bailey konnte einen eigentlich haltbaren Schuss aus gut zehn Metern im Gehäuse der Rosenheimer versenken (0:1). Die Oberbayern bestimmten aber weiterhin die Begegnung und setzten die Steelers unter Druck. Gut zwei Minuten vor der Pause musste sich Joey Vollmer aber geschlagen geben. Einen Alleingang von Gregory Squires sorgte für den 1:1 Pausenstand.

Der Mittelabschnitt startete mit guten Möglichkeiten für das Team aus Bietigheim. Mark Heatley und Markus Gleich versuchten sich gleich zu Beginn des Drittels an Pasi Häkkinen im Tor der Gastgeber. Aber auch einen tollen Angriff von Josh Bailey nur wenige Minuten später konnte der finnische Torhüter halten. Die Rosenheimer kamen jetzt seltener in die Zone der Schwaben und das 1:2 für die Steelers war sicherlich nicht unverdient. In Überzahl zeigten David Rodman und Robin Just ihr Können und erzielten aus kurzer Distanz das Tor für die Schwaben. Eine Unachtsamkeit sorgte aber gleich nach dem folgenden Bully für den erneuten Rosenheimer Ausgleichstreffer. Ein abgefälschter Schuss von der blauen Linie sorgte keine zehn Sekunden später für das 2:2. Torschütze war Stephan Gottwald auf Vorlage von Michael Rohner und Fabian Zick.

Mit diesen vier geschossenen Toren ging es ins Schlussdrittel und hier bestimmten die Steelers die Partie. Von Anfang an setzten die Bietigheimer die Starbulls mächtig unter Druck und kamen zu guten Möglichkeiten. Chris St. Jacques, Mark Heatley und auch René Schoofs versuchten sich alle an Pasi Häkkinen. Keine fünf Minuten brauchte das Team der Steelers um den ersten Erfolg zu verbuchen. Ralf Herbst hatte mit einen satten Handgelenkschuss abgezogen und René Schoofs fälschte seinen Schuss unhaltbar ab (2:3). Rosenheim wirkte überrascht und machte kurze Zeit später einen groben Fehler, der das 2:4 zu Folge hatte. Ein freiliegender Puck konnte durch David Rodman problemlos im Gehäuse der Starbulls versenkt werden. Seine Assistenten bei diesem Treffer waren P.J. Fenton und Bastian Steingroß. Gut fünf Minuten vor dem Ende hätte Josh Bailey sogar noch einen weiteren Treffer erzielen können, seinen Schuss verfehlte das Tor aber nur um wenige Zentimeter. Auch die Herausnahme des Torhüters bei 2:00 auf der Uhr, brachte dem Team von Franz Steer nicht den erhofften Erfolg und so überstanden die Steelers nicht nur diese Phase mit Bravour sondern auch noch eine Überzahlsituation der Gastgeber.

Kevin Gaudet zeigte sich nach dem Spiel sehr zufrieden mit dem Ergebnis, nannte es aber auch Glück, daß sein Team entgegen dem Spielverlauf den ersten Treffer erzielen konnte. „Wir haben gekämpft und auch nach dem zweiten Ausgleich an uns geglaubt".

Neuzugang aus Kaufbeuren
Tobias Wörle wechselt zum EC Bad Nauheim

​Zweimal wurde er mit München Deutscher Meister. Er absolvierte in der DEL für Kassel, Frankfurt, Iserlohn, Straubing, München und Schwenningen beeindruckende 670 Pf...

Sieg gegen den EHC Freiburg im fünften Spiel
Bietigheim Steelers erreichen das Finale der DEL2

​Der EHC Freiburg hatte die Serie trotz eines 0:2-Rückstandes noch in ein entscheidendes fünftes Spiel in der heimischen Arena gerettet. Am Ende war gegen die Bietig...

Stürmer kommt von den Fischtown Pinguins aus der DEL
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Luca Gläser

​Die Eispiraten Crimmitschau haben für die anstehende DEL2-Spielzeit 2021/22 den Stürmer Luca Gläser unter Vertrag genommen. Der Linksschütze wechselt von den Fischt...

Der Kapitän bleibt an Bord
Simon Danner trägt weiterhin das Wölfe-Trikot

Er ist ein gebürtiger Freiburger, durchlief den Nachwuchs unserer Wölfe und hält bis heute den Vereinsrekord als jüngster Spieler mit einem Scorerpunkt im Seniorenbe...

Allrounder bleibt ein Joker
Alexander Thiel bleibt beim ESV Kaufbeuren

Mit Alexander Thiel ist es dem ESVK gelungen, eine weitere wichtige Stütze in Kaufbeuren zu halten. ...

Matej Mrazek bleibt in Dresden
Arturs Kruminsch kehrt zu den Dresdner Eislöwen zurück

Arturs Kruminsch kehrt nach vier Jahren zu den Dresdner Eislöwen zurück. Der 32-Jährige hat bei den Blau-Weißen einen Vertrag für die kommende Spielzeit unterschrieb...

Leon Hüttl, Luis Schinko & Stephen MacAulay verlassen Frankfurt
Drei Löwen auf dem Sprung in die DEL

Nach der Saison ist vor der Saison – die sportliche Abteilung hat keine Zeit zum Durchschnaufen, denn die Kaderplanung ist bereits in vollem Gange. Die ersten Entsch...

Spiel wird mit 5:0 für die Hessen gewertet
Ravensburg Towerstars in Quarantäne - Kassel Huskies stehen im Finale

Die komplette Mannschaft und der Staff der Ravensburg Towerstars müssen sich auf Anordnung des Gesundheitsamtes Ravensburg in Quarantäne begeben. Das für heute anges...

Zuletzt zwei Jahre in Bayreuth
Markus Lillich kommt nach Kaufbeuren zurück

​Mit Markus Lillich, der im Nachwuchs des ESV Kaufbeuren groß geworden ist und auch bei den Jokern seine ersten Profi-Spiele absolviert hat, kommt nach zwei Jahren i...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Dienstag 11.05.2021
EHC Freiburg Freiburg
2 : 4
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Freitag 14.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Sonntag 16.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Dienstag 18.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Donnerstag 20.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Samstag 22.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2