Sieg gegen den ESV KaufbeurenPre-Playoff-Gegner Crimmitschau

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der Gast aus dem Allgäu erwischte einen guten Start: Lee Baldwin testete Dresdens Goalie Brett Jaeger mit einem Schuss von der blauen Linie, kam im Spielverlauf jedoch nur selten gefährlich vor das Eislöwen-Gehäuse. Infolge scheiterten Marius Garten, Petr Macholda und Feodor Boiarchinov an Korbinian Sertl im ESVK-Tor. Gegen Ende des ersten Drittels testeten Arturs Kruminsch, Harrison Reed in Überzahl und Mirko Sacher Sertl erneut. Jaeger war auf der Gegenseite bei einer Chance von Mitch Versteeg gefragt.

Wie schon gegen Heilbronn konnte sich Teemu Rinkinen zum Beginn des Mittelabschnitts in die Torschützenliste eintragen und den Puck über die Linie stochern (22.). Michael Endraß legte mit einem Schuss von der rechten Seite direkt nach und nutzte eine Lücke zwischen Pfosten und Keeper zum 2:0 (23.). Beinahe wäre Boiarchinov und Sebastian Zauner ein weiterer Eislöwen-Treffer gelungen, doch Sertl war zur Stelle. Als der ESVK-Goalie wenig später schon geschlagen war, nutzte Harrison Reed in Überzahl den freiliegenden Puck zum 3:0 (32.). Mit einem verdeckten Schuss erzielte Daniel Menge den Anschlusstreffer (37.), doch Mark Cullen und Endraß sorgten weiter für Gefahr. Jaeger sicherte die verdiente Führung mit einer starken Reaktion gegen Chris St. Jaques, der mit einem Diagonalpass bedient wurde und es gegen die Laufrichtung von Jaeger versuchte.

Im Schlussdrittel testete Baldwin Jaeger mit einem Schuss von der blauen Linie, ehe Sertl bei einem Versuch von Zauner Schwierigkeiten hatte. In Überzahl konnten Martin Heider und Marc Schmidpeter ihre Chancen nicht nutzen. St. Jacques gelang im Powerplay letztlich das 3:2 (45.), welches Reed in doppelter Überzahl jedoch aus spitzem Winkel von der linken Seite wenig später egalisierte (47.). Einen Fehler von Jaeger verwertete Maximilian Schäffler eiskalt zum 4:3 (49.), doch nachdem die Dresdner eine kurze Phase ihre Orientierung gesucht hatten und Chancen von Daniel Oppolzer sowie Mirko Sacher und Jeffrey Szwez auf  Dresdner Seite ungenutzt blieben, machte Marius Garten mit seinem Treffer den 5:3-Erfolg klar.   

ESVK-Coach Toni Krinner: „Unsere Mannschaft hat derzeit mit jeder Menge Verletzungspech zu kämpfen. Wir können nur versuchen, über eine gute Defensivleistung ins Spiel zu kommen. In der Offensive fehlt uns aktuell die Durchschlagskraft und Erfahrung. Eine Reihe mit Scoringpotenzial reicht nicht aus, deshalb sind wir auch das Aufeinandertreffen mit Dresden defensiv angegangen. Im ersten Drittel haben wir uns gut präsentiert, die Unterzahlsituationen gut gelöst. Im zweiten Abschnitt war unsere Fehlerquote zu hoch. Dresden hat die Chancen eiskalt ausgenutzt. Dennoch möchte ich meiner Mannschaft Respekt zollen, dass sie sich im Schlussdrittel nicht hängen gelassen und das Spiel am Ende nochmal spannend gemacht hat. Jetzt gilt es, die Kräfte für die Playdowns zu sammeln.“

Eislöwen-Cheftrainer Bill Stewart: „Kaufbeuren hat heute sehr hart gespielt und viel von uns abgefordert. Im letzten Drittel haben wir streckenweise kopflos agiert. Der Sieg war wichtig, aber jetzt müssen wir uns direkt auf die Pre-Playoffrunde am Freitag fokussieren. Crimmitschau ist ein gefährliches Team. Uns erwarten intensive Spiele, aber unsere Entwicklung in den letzten Wochen stimmt mich zuversichtlich. Unser Team weiß genau, was es will. Wir freuen uns auf diese Herausforderung.“

Pressemitteilung Dresdner Eislöwen

Trainer wechselt innerhalb der DEL2
Wölfe-Coach Peter Russell zieht Ausstiegsklausel zur nächsten Saison

Peter Russell - seit der Saison 2019/2020 Trainer des DEL2-Ligisten EHC Freiburg - informierte am Wochenende den Vorstand, dass er von seiner im Vertrag verankerten ...

DEL2 am Sonntag – Fünferpack von Ville Järeveläinen
Bayreuth Tigers entzaubern die Bietigheim Steelers

​Der Tabellenführer der DEL2 aus Kassel hielt sich auch gegen Crimmitschau schadlos, während die Verfolger aus Bietigheim, Freiburg und Bad Tölz allesamt teils deutl...

Die Siegesserie geht weiter
Kassel Huskies bezwingen die Eispiraten Crimmitschau

Nachdem die ersten beiden Saisonspiele gegen die Eispiraten Crimmitschau knapp mit 4:5 zu Hause und 3:2 auswärts verloren gingen, wollten die Huskies im dritten Aufe...

Vertrag um zwei weitere Jahre verlängert
Robin Weihager bleibt dem EV Landshut erhalten

DEL2-Vertreter EV Landshut hat in seinen Personalplanungen einen weiteren wichtigen Eckpfeiler gesetzt und Verteidiger Robin Weihager langfristig gebunden. Der 33-jä...

Offensivspektakel am Gutenbergweg
EV Landshut schlägt die Dresdner Eislöwen

Torfestival am Landshuter Gutenbergweg. Eine Partie mit hohem Unterhaltungswert entschied der EV Landshut gegen die Dresdner Eislöwen mit 8:5 für sich. Mann des Spie...

Sachsen behalten im Löwen-Duell die Oberhand
Dresdner Eislöwen siegen bei den Tölzer Löwen

Die Dresdner Eislöwen halten das kleine Fünkchen Hoffnung auf die Playoff-Teilnahme am Leben. Am Freitagabend setzten sich die Sachsen nach einer effektiven Vorstell...

DEL 2 am Freitag - Crimmitschau stoppt Abwärtstrend
Neunter Sieg in Folge für den EHC Freiburg

Das Tabellenschlusslicht aus Heilbronn zwang den Spitzenreiter aus Kassel beinahe in die Knie. Im Penaltyschießen setzten sich dann aber die Huskies durch. Die Freib...

Überzeugende Leistung
ESV Kaufbeuren bezwingt die Bayreuth Tigers

Zu gewohnter Zeit gastierten die Bayreuth Tigers in der erdgas-schwaben-arena. Für beide Teams war dieses Spiel eine Chance sich im Kampf um die Playoffs zu behaupte...

Neuzugang vom Höchstadter EC
Manuel Nix wechselt zu den Bayreuth Tigers

​Der in Thüringen geborene Angreifer Manuel Nix schließt sich den Bayreuth Tigers an. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Dienstag 16.03.2021
EV Landshut Landshut
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Montag 08.03.2021
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
EHC Freiburg Freiburg
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
EV Landshut Landshut
Dienstag 02.03.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
4 : 2
Kassel Huskies Kassel
EHC Bayreuth Bayreuth
2 : 3
Löwen Frankfurt Frankfurt
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
3 : 6
Tölzer Löwen Bad Tölz
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2