Sieg für Schwenningen im zweiten Testspiel

Lesedauer: ca. 1 Minute

Beide Mannschaften begannen verhalten und es waren in den ersten sechs Spielminuten keine klaren Torchancen zu sehen. Allmählich kam Schwenningen besser ins Spiel und hatte auch klare Möglichkeiten, wobei die Steelers jedoch gefährliche Konter fuhren. In der 14. Minute musste dann auf Schwenninger Seite Peter Boon wegen Stockchecks zwei Minuten auf die Strafbank. Das Powerplay der Steelers ging allerdings nach hinten los, denn sie kassierten in der 16. Minute ein Gegentor in Unterzahl. Nach einem Zuspiel von Justin Mapletoft tauchte Dan Hacker allein vor dem Tor auf und versenkte eiskalt. Außer jeweils zwei Strafminuten für jedes Team passierte nichts mehr im ersten Drittel.

Im 2. Drittel ging das Spiel wieder hin und her mit guten Chancen auf beiden Seiten, doch dann schaffte es David Walker als erster der neuen Spieler, ein Tor zu erzielen. Er markierte nach schönem Zuspiel im Powerplay das 2:0. Zwei Minuten später legte Schwenningen in Person von Jason Pinizzotto nach. Die 1924 Zuschauer sahen, dass die Wild Wings das Spiel jetzt im Griff hatten, allerdings ein ums andere Mal am gut aufgelegten Goalie Martin Morczinietz scheiterten. Bietigheim hatte kaum Chancen.

Nach 14 Sekunden im dritten Drittel gab es erneut zwei Strafminuten gegen die Steelers. Die Wild Wings bestraften es mit dem 4:0 durch Peter Boon. In der Folgezeit waren die Wild Wings die klar spielbestimmende Mannschaft und hatten Chancen im Minutentakt. Dann allerdings eine Strafe für Dominik Quinlan und somit Unterzahlspiel für die Wild Wings. Ein Powerplaytreffer für die Steelers durch Brent Walton (37.)war die Folge. Allerdings bestimmte Schwenningen das Spiel nach dem Gegentor weiterhin und markierte in der 52. Minute das 5:1 durch Radek Krestan, nach einer Klassevorarbeit von Brock Hooton. Danach spielte sich die Wildschwäne in einen Rausch und bei Bietigheim ging gar nichts mehr. Schwenningen war nur mit unfairen Mitteln zu stoppen und Max Prommersberger musste in der 53. Minute mit einer blutenden Nase vom Eis. Aber wenig später erhöhte Dominic Walsh (55.) auf 6:1. Danach ließen die Wild Wings nach. Die Steelers erzielten noch zwei weitere Tore durch Barry Noe (55.) und Pascal Schoofs (60.), aber die Schwenninger machten es ihnen auch einfach. Am Ende gab es dann einen hochverdienten 6:3 Sieg für die Wild Wings, die damit auch ihr zweites Testspiel gewinnen konnten.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Neuzugang im Sturm kommt aus Leipzig
Sebastian Hon spielt künftig für den EHC Freiburg

​Mit dem 22-jährigen Sebastian Hon kann der EHC Freiburg einen weiteren Angreifer und Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. ...

Bewerbung für Saison 2023/24
Kassel Huskies geben Lizenzunterlagen bei DEL und DEL2 ab

​In dieser Woche haben die Kassel Huskies die Bewerbungsunterlagen für den Aufstieg in die DEL zur Saison 2023/24 vollständig und fristgerecht im Ligabüro in Neuss e...

Deutsch-Tscheche bleibt in Crimmitschau
Eispiraten Crimmitschau verlängern mit Filip Reisnecker

​Die Eispiraten Crimmitschau haben eine weitere wichtige Personalentscheidung getätigt und den Vertrag mit Filip Reisnecker verlängert. Der 20-jährige Deutsch-Tschec...

Towerstars verpflichten Verteidiger
Oliver Granz wechselt von Kassel nach Ravensburg

​Die Ravensburg Towerstars haben zur nächsten Saison Oliver Granz unter Vertrag genommen. Der 24-jährige Verteidiger stand in den vergangenen zwei Jahren in Diensten...

Sechste Spielzeit bei den Jokern
Joey Lewis bleibt beim ESV Kaufbeuren

​Mit dem frisch gebackenen Familienvater Joey Lewis bleibt dem ESV Kaufbeuren ein weiterer Spieler erhalten, der schon lange seine Schlittschuhe für die Joker schnür...

Neuzugang aus Rostock
Jesse Dudas besetzt vierte Kontingentstelle bei Heilbronner Falken

​Mit dem kanadisch-ungarischen Angreifer Jesse Dudas können die Heilbronner Falken den ersten Neuzugang für die kommende DEL2-Saison 2022/2023 präsentieren. Der Rech...

Top-Angreifer wechselt nach Bayreuth
Bayreuth Tigers holen Philippe Cornet aus Hämeenlinna

​Mit Philippe Cornet wechselte ein Stürmer zu den Bayreuth Tigers, der neben der Erfahrung aus 325 Einsätzen in der AHL auch auf gut 70 Einsätze in Norwegen sowie kn...

Angreifer geht in sein drittes Jahr bei den Huskies
Lois Spitzner stürmt weiterhin für die Kassel Huskies

Es geht ins dritte Huskies-Jahr für Lois Spitzner: Die Kassel Huskies haben den Vertrag mit dem 24-jährigen Angreifer verlängert. Somit wird Spitzner auch in der kom...

Weiterer Neuzugang aus Köln
Pascal Zerressen wechselt zu den Krefeld Pinguinen

​Der nächste Neuzugang bei den Krefeld Pinguinen aus der DEL steht fest. Pascal Zerressen, zuletzt Teamkollege von Marcel Müller bei den Kölner Haien, schließt sich ...