Siebter Sieg in Folge

Eislöwen verlieren mit 0:4 in SchweinfurtEislöwen verlieren mit 0:4 in Schweinfurt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Trotz einer 3:0-Führung zu Beginn des dritten Drittels ging es für die Dresdner Eislöwen beim Spiel in Kaufbeuren in die Verlängerung. Dort sorgte aber ein schneller Treffer für die Entscheidung und den siebten Sieg in Folge. Dresden gewann mit 5:4.

Tore: 0:1 (21:15) Andrej Kaufmann (Robin Sochan, Greg Schmidt), 0:2 (22:51) David Musial (Jan Schertz, Daniel Menge, 0:3 (38:37) Andrej Kaufmann (Greg Schmidt, Mikhail Nemirovsky/5-4),

1:3 (48:07) Thomas Holzmann (Sascha Jocham, Florian Kettemer), 2:3 (49:11) Thorsten Rau (Patrick Grandmaitre, Christian Grosch), 3:3 (49:59) Dominic Auger (Thorsten Rau, Robert Paule),

3:4 (52:54) Daniel Körber (Andreas Henkel, Pavel Vit), 4:4 (54:11) Dominic Auger (Harald Waibel, Christian Grosch), 4:5 (60:54) Daniel Körber (Sergej Stas, Pavel Vit). (Quelle: www.eisloewen.de)