Serie hält an: Eislöwen schlagen auch Fischtown PinguinsDresdner Eislöwen

Serie hält an: Eislöwen schlagen auch Fischtown PinguinsSerie hält an: Eislöwen schlagen auch Fischtown Pinguins
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am ersten Adventswochenende kam es in der EnergieVerbund Arena zum Duell der direkten Tabellennachbarn aus Dresden (4.) und Bremerhaven (5.). Eislöwen-Trainer Thomas Popiesch konnte auf seinen kompletten Kader und somit auf vier Sturmreihen zurückgreifen: „Das war in dieser Saison eine Premiere Ich glaube, auch in der Vergangenheit ist es nicht häufig vorgekommen. Für uns war es aber auch eine Herausforderung in das System reinzufinden.“

Die Gäste begannen sehr druckvoll und konnten zunächst die besseren Möglichkeiten verzeichnen. Kevin Nastiuk im Tor der Gastgeber war jedoch hellwach und entschärfte einige gute Chancen. Nach und nach  fanden auch die Eislöwen besser ins Spiel. Eine der ersten Gelegenheiten nutzte David Hájek zur Führung. Nach Bullygewinn von André Mücke zog er zum 1:0 ab. Björn Bombis glich nach einer umstrittenen Aktion aus. Die Eislöwen spekulierten auf Icing, aber das Schiedsrichtergespann entschied anders und dies nutzte der Ex-Dresdner eiskalt. Im Powerplay gelang Tomi Pöllänen jedoch postwendend die erneute Führung. Mit einem starken Nastiuk im Tor, viel Einsatz und einer Portion Glück bei einem Lattenschuss überstanden die Gastgeber vor der Pause noch eine Unterzahlsituation und sicherten die knappe Führung.

In den Mittelabschnitt starteten die Löwen besser. Mit schnellem Umschaltspiel kam das Popiesch-Team immer wieder gefährlich ins gegnerische Drittel und setzte Bremerhaven unter Druck. Gästetorwart Brett Jaeger verhinderte mehrere Eislöwen-Großchancen. Im Gegenzug bewies Bremerhaven jedoch, wie gefährlich sie bei Kontern werden können. Nach zwei engen, hart umkämpften Dritteln führten die Eislöwen knapp, aber nicht unverdient.

Die Pinguine starteten mit viel Einsatz ins letzte Drittel. Dresden stand sofort unter Druck und fand die passende Antwort. Feodor Boiarchinov schloss einen Gegenstoß über Arturs Kruminsch und Carsten Gosdeck mustergültig zum 3:1 ab. Dies sollte die Vorentscheidung sein. Die Eislöwen hielten in der Folge mit viel Selbstvertrauen das Spiel vom eigenen Drittel fern.

„Wir haben heute im richtigen Moment die Tore gemacht. Betrachtet man die gesamte Spieldauer, haben wir gegen Ende hin auch die entsprechenden Spielanteile bekommen und die Zweikämpfe für uns entschieden. Hervorheben möchte ich an dieser Stelle die Leistung von Kevin Nastiuk im Tor, der bei mehreren hundertprozentigen Chancen der Bremerhavener zur Stelle war.“

Stürmer kommt von den Fischtown Pinguins aus der DEL
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Luca Gläser

​Die Eispiraten Crimmitschau haben für die anstehende DEL2-Spielzeit 2021/22 den Stürmer Luca Gläser unter Vertrag genommen. Der Linksschütze wechselt von den Fischt...

Der Kapitän bleibt an Bord
Simon Danner trägt weiterhin das Wölfe-Trikot

Er ist ein gebürtiger Freiburger, durchlief den Nachwuchs unserer Wölfe und hält bis heute den Vereinsrekord als jüngster Spieler mit einem Scorerpunkt im Seniorenbe...

Allrounder bleibt ein Joker
Alexander Thiel bleibt beim ESV Kaufbeuren

Mit Alexander Thiel ist es dem ESVK gelungen, eine weitere wichtige Stütze in Kaufbeuren zu halten. ...

10.0 Quote für Freiburg - 11.0 Quote für Bietigheim
Entscheidungsspiel in der DEL2: EHC Freiburg - Bietigheim Steelers

Heute um 19:30 Uhr kommt es in Freiburg zum entscheidenden fünften Spiel der Playoff-Halbfinalserie zwischen dem EHC Freiburg und den Bietigheim Steelers. Ermittelt ...

Matej Mrazek bleibt in Dresden
Arturs Kruminsch kehrt zu den Dresdner Eislöwen zurück

Arturs Kruminsch kehrt nach vier Jahren zu den Dresdner Eislöwen zurück. Der 32-Jährige hat bei den Blau-Weißen einen Vertrag für die kommende Spielzeit unterschrieb...

Leon Hüttl, Luis Schinko & Stephen MacAulay verlassen Frankfurt
Drei Löwen auf dem Sprung in die DEL

Nach der Saison ist vor der Saison – die sportliche Abteilung hat keine Zeit zum Durchschnaufen, denn die Kaderplanung ist bereits in vollem Gange. Die ersten Entsch...

Spiel wird mit 5:0 für die Hessen gewertet
Ravensburg Towerstars in Quarantäne - Kassel Huskies stehen im Finale

Die komplette Mannschaft und der Staff der Ravensburg Towerstars müssen sich auf Anordnung des Gesundheitsamtes Ravensburg in Quarantäne begeben. Das für heute anges...

Zuletzt zwei Jahre in Bayreuth
Markus Lillich kommt nach Kaufbeuren zurück

​Mit Markus Lillich, der im Nachwuchs des ESV Kaufbeuren groß geworden ist und auch bei den Jokern seine ersten Profi-Spiele absolviert hat, kommt nach zwei Jahren i...

Böttcher unterschreibt ersten Profivertrag – Heyer verlängert um ein Jahr
Junges Duo bleibt bei den Eispiraten Crimmitschau

​Die Eispiraten Crimmitschau können weitere Kadernews für die anstehende Spielzeit 2021/22 verkünden. Mit Lucas Böttcher (18) und Niklas Heyer (19) bleiben gleich zw...