Sergej Stas wieder in Freiburg unter Vertrag

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Wölfe Freiburg gaben heute morgen die Verpflichtung von Sergej Stas bekannt. Der Offensiv-Verteidiger, der zuletzt in Russland bei Yunost Minsk aktiv war und Vizemeister (7 Punkte aus 40 Spielen) wurde, stellt einen weiteren Baustein in der Abwehrplanung der Wölfe Freiburg dar.

Kurz nachdem der geplante Transfer des Finnen Teemu Kesä vom Ligakonkurrenten Bietigheim geplatzt ist, meldeten die Freiburgen einen umstrittenen Ersatz.

Stas, der bereits mehrere Stationen in Deutschland, unter anderem 7 Jahre in der DEL, durchlief, konnte meist durch Übersicht überzeugen, zeigte jedoch auch Schwächen.

Der 34-jährige erhält einen Zwei-Jahres-Vertrag im Breisgau. Das Durchschnittsalter (28,3 Jahre) der Mannschaft steigt somit weiter, denn laut GmbH-Gesellschafter und Pressesprecher Döpke will man in der ersten Zweit-Liga-Saison vor allem auf Routine setzen und die jungen Spieler gezielt führen.

Komplett ist der Kader aber trotzdem noch nicht. So sollen sich in einem Try-Out-Camp noch weitere Kontigentspieler finden. Wann genau dieses Camp stattfindet, ist bisher jedoch unklar.

Zudem steht die Verpflichtung des Publikumslieblings Adam Spylo noch aus, der sich erst diversen Fitnesstests unterziehen muss, bevor Klarheit über ein weiteres Engagement herrscht.

DEL2 PlayOffs

Samstag 20.04.2019
Ravensburg Towerstars Ravensburg
1 : 3
Löwen Frankfurt Frankfurt
Montag 22.04.2019
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Mittwoch 24.04.2019
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt