Selber Wölfe halten die KlasseBayreuth muss in die zweite Playdown-Runde

Auch nächstes Jahr in der DEL2 - die Selber Wölfe. (Foto: Christian Fölsner)Auch nächstes Jahr in der DEL2 - die Selber Wölfe. (Foto: Christian Fölsner)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Selber Wölfe - Bayreuth Tigers 4:1 (3:1, 0:0, 1:0)

Es waren gute Voraussetzungen für Selb: Das Momentum aus dem Sieg am Freitag in Bayreuth und mit ca. 2.600 Zuschauern, darunter nur erstaunlich wenige Bayreuth-Fans, eine fast volle Netzsch-Arena. Die Wölfe-Anhänger trieben ihre Mannschaft frenetisch an. Selb ging in der fünften Minute durch Nick Miglio mit 1:0 in Führung. Auch die Tigers hatten immer wieder gute Möglichkeiten, aber die Selber Abwehr und vor allem Torwart Michael Bitzer verhinderten den Ausgleich. In der 15. Minute holte dann Lars Reuß den Hammer raus und platzierte einen tollen Schuss aus linker Position ins Gäste-Tor zum 2:0. Es dauerte nicht lange, dann erhöhte Daniel Leavens in der 17. Minute mit einem wunderschönen Konter auf 3:0. Aber Bayreuth gab sich noch nicht geschlagen und markierte durch Tobias Meier den wichtigen Anschlusstreffer zum 3:1 nur eine halbe Minute später.

Das zweite Drittel war dann ausgeglichen, doch die Tigers konnten diverse Strafzeiten und ihre optische Überlegenheit in dieser Phase nicht in Tore umsetzen. So ging es ins letzte Drittel. Die Tigers drückten und drückten, doch der Puck ging nicht ins Tor. Zum Spielende verließ Timo Herden dann das Bayreuther Tor zugunsten des sechsten Feldspielers. Zwei Minuten vor dem Ende verloren die Tigers dann den Puck und Nick Miglio zog auf der linken Seite Richtung Gästetor davon. Järveläinen warf noch seinen Schläger, um das Empty-Net-Goal zu verhindern, was zunächst auch gelang. Doch völlig korrekt und ohne Diskussion entschieden die Schiedsrichter auf ein technisches Tor zum 4:1. Damit war nicht nur das Spiel entschieden, sondern auch die Serie. Aufsteiger Selb sichert sich ein weiteres Jahr DEL2. Das war nach der schwachen Hauptrunde nicht unbedingt zu erwarten. Trainer Herbert Hohenberger zeigte sich nach Spielende überglücklich über den Klassenerhalt und hob den Teamgeist und Zusammenhalt seiner Mannschaft hervor, die zwischen November und Februar oft nur mit halber Kapelle antreten konnte. 


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
Routinier soll Abwehr Stabilität verleihen.
Pascal Zerressen wechselt nach Rosenheim

Der 31-jährige Routinier und Kapitän aus Bietigheim wird in der kommenden Saison für die Starbulls Rosenheim auf dem Eis auflaufen....

23-jähriger Angreifer bringt Erfahrung von 82 DEL-Spielen mit
Tim Lutz schließt sich den Eispiraten Crimmitschau an

Die Eispiraten Crimmitschau schreiten bei der Kaderplanung weiter voran und können mit Tim Lutz den nächsten Offensiv-Neuzugang für die Spielzeit 2024/25 vermelden....

30-jähriger Kanadier kommt aus der ersten slowakischen Liga
Verteidiger Beaudry wechselt zu den Lausitzer Füchsen

Mit Verteidiger Jérémy Beaudry kommt kanadische Hockeypower in die Füchse-Defensive....

Bildet weiter das Torhüterduo mit Patrik Cerveny
Benzing verlängert seinen Vertrag beim EHC Freiburg

Mit dem 24-jährigen Luis Benzing können die Verantwortlichen des EHC Freiburg eine weitere Vertragsverlängerung für den Kader der neuen DEL2-Saison verkünden....

24-jähriger polnischer Nationalstürmer
Selber Wölfe verpflichten Adam Kiedewicz

Mit Adam Kiedewicz holen sich die Selber Wölfe einen Stürmer in den Kader, der in Köln und Krefeld eine hervorragende Ausbildung genossen hat und in den vergangenen ...

23-jähriger Verteidiger bringt Erfahrung von 161 DEL-Spielen mit
Philipp Mass wechselt von Nürnberg nach Ravensburg

Die Ravensburg Towerstars haben mit Philipp Mass einen talentierten und trotz junger Jahre bereits erfahrenen Verteidiger verpflichtet. Der 23-Jährige wechselt vom D...

Vertragsverlängerungern mit Youngsters Tschwanow und Pankraz
Kassel Huskies treiben Kaderplanungen weiter voran

Neben weiteren Abgängen haben die Kassel Huskies die Verträge mit Stürmer Oleg Tschwanow und Torhüter Alexander Pankraz verlängert....

Auch Rosenheim und Landshut unter den Bewerbern
Fünf DEL2-Teams reichen Unterlagen für Aufstieg in die DEL ein

Neben den Kassel Huskies, Krefeld Pinguinen und Dresdner Eislöwen haben sich der EV Landshut und die Starbulls Rosenheim für einen möglichen Aufstieg in die DEL bewo...