Sekera neuer Trainer in Weißwasser

Dirk Rohrbach rückt in den Füchse VorstandDirk Rohrbach rückt in den Füchse Vorstand
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der bisherige Trainer des EHC Lausitzer Füchse, Anton Weißgerber, hat sein Amt zur Verfügung gestellt. Nach einem Zusammenbruch in der Kabine, entschieden die Ärzte, dass Weißgerber momentan gesundheitlich nicht in der Lage ist, seinen Trainerposten weiter auszuüben. Nachdem mit mehreren Kandidaten Gespräche geführt wurden, fiel die Wahl auf den 54-jährigen Tschechen Horymir Sekera. Sekera betreute bis zum Montag den Liga- Konkurrenten ETC Crimitschau und führte die Westsachen aus der Oberliga in die 2. Bundesliga. Als erste Entscheidung des neuen Trainers, wurde Vyacheslav Timchenko wieder in den Profikader aufgenommen. Der Abwehrspieler war vor 14 Tagen wegen mangelnder Einstellung suspendiert worden. Nach einem Gespräch zwischen Trainer, Manager und dem betroffenen Spieler wurde entschieden, Timchenko eine zweite Chance zu geben.

Ab sofort gehört auch wieder Stephan Kuhlee zum Profikader. Seine ansteigenden Leistungen in der Regionalligamannschaft werden durch die Übernahme belohnt. Der neue Trainer wird ihn weiter beobachten und den Einsatz leistungsbezogen abwägen. In den kommenden Tagen, könnte es zudem weitere Personal- Entscheidungen geben. Derzeit befindet sich der 23-jährige, kanadische Stürmer Jamie Taylor zum Probetraining in Weißwasser. Über eine Verpflichtung wird in frühestens einer Woche entschieden.