Seit über drei Stunden kein eigener Treffer

Eispiraten erleiden zwei NiederlagenEispiraten erleiden zwei Niederlagen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die

Crimmitschauer Eispiraten sind nach dem vergangenen Wochenende endgültig im Tal

der Tränen angekommen. Nach dem Freitäglichen 0:5 in Freiburg setzte es beim

Heimspiel gegen die Schwenninger Wild Wings am Sonntag mit dem 0:3 die achte

Niederlage in Folge. Dabei gelang dem Team von Wayne Hynes seit über drei

Stunden Spielzeit kein einziger eigener Treffer. War unter Ex-Verteidiger Irwin

die Defensive der große Krisenherd, mangelt es unter Ex-Stürmer Hynes

mittlerweile zur Gänze an offensiver Durchschlagskraft.

Gegen die

Schwarzwälder begann die Mannschaft zwar engagiert, konnte aber Brown im

Wild-Wings-Gehäuse nicht bezwingen. Den Gästen reichte ein durchschnittliche

Leistung, um im Sahnpark spätestens ab dem zweiten Drittel Herr der Lage zu

sein. Zwei genutzte Powerplay-Chancen und ein abgeschlossener Gegenangriff in

der Schlussphase der Partie waren absolut ausreichend, um die Eispiraten auf

Distanz zu halten. Diese zeigten sich besonders bei eigener Überzahl wiederum

extrem harmlos, und das, obwohl ihnen Schiedsrichter Vogl reichlich

Gelegenheiten verschaffte. Aber selbst bei zwei fünfminütigen Powerplays,

jeweils nach Spieldauerstrafen für die Gäste, hatte Schwenningen kaum Mühe, die

Scheibe ein ums andere Mal aus dem eigenen Drittel zu bringen und sogar

gefährliche Konter zu fahren.

Die

reichlich 1400 Zuschauer machten ihrem Unmut durch Schweigen beim Einlauf des

Teams und einige Proteste gegen Ende der Partie Luft, doch auch auf den Rängen

scheint man mittlerweile zu resignieren. Brannte in früheren Jahren der Baum in

Crimmitschau, dann war das bis weit über den Sahnpark hinaus zu vernehmen.

 

Am Rande

der Bande: Gerüchte über ausstehende Gehaltszahlungen an das Team, mit dem sich

mancher die schlechten Vorstellungen zu erklären versuchte, sind aus der Luft

gegriffen, wie Geschäftsführer Rene Rudorisch vor der Partie bestätigte.

 

Frank Becher

 

Torfolge:

 

0:1 (07:24) Sochan (Just, Krestan) - PP - 6-4

0:2 (50:45) Krestan (Beuker, Schutte) - PP - 4-3

0:3 (52:12) Leisenring (Beuker, Baum)

 

Strafen - Eispiraten - 10 Minuten

 

(06:30) Grosch, C. - 2 Min. / Bandencheck

(07:24) , . - 0 Min. / Angezeigte Strafe

(28:10) Suvelo, M. - 2 Min. / Halten

(44:23) Liebenow, J. - 2 Min. / Stockschlag

(50:29) Willaschek, D. - 2 Min. / Halten

(50:39) Schönmoser, C. - 2 Min. / Bandencheck


Strafen - SERC - 64 Minuten

 

(10:25) Prommersberger - 2 Min. / Behinderung

(14:31) Albrecht - 2 Min. / Halten

(21:55) Albrecht - 2 Min. / Haken

(23:41) Prommersberger - 5 Min. / Hoher Stock

(28:41) Prommersberger - 20 Min. / Hoher Stock

(29:27) Krestan - 2 Min. / Haken

(40:20) Schutte - 2 Min. / Stockschlag

(50:29) Geiger - 2 Min. / Unkorrekter Körperangriff

(52:48) Puhakka - 5 Min. / Check von hinten

(57:22) Sochan - 2 Min. / Beinstellen

(57:48) Puhakka - 20 Min. / Check von hinten

Zuschauer: 1442

 

Schiedsrichter: Stefan Vogl -

Marcus Höfer, Göran Noeller