Sebastian Zauner bleibt ein EislöweVertragsverlängerung in Dresden

Sebastian Zauner (Mitte) spielt weiterhin für die Dresdner Eislöwen. (Foto: dpa/picture alliance)Sebastian Zauner (Mitte) spielt weiterhin für die Dresdner Eislöwen. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

In der letzten Saison erzielte Zauner vier Tore und gab acht Assists. Der gebürtige Berchtesgadener durchlief die Nachwuchsschule von Red Bull Salzburg und spielte vor seinem Wechsel nach Dresden in der multinationalen Nachwuchsliga MHL. Kurz vor dem Saisonende wurde Zauner durch eine Fingerverletzung gestoppt, die er sich im Training zugezogen hatte.

Eislöwen-Geschäftsführer Volker Schnabel:  „Sebastian ist ein ehrgeiziger Typ, der immer gewillt ist an sich zu arbeiten und neue Herausforderungen nicht scheut. Seine Einstellung ist vorbildlich. Er hat auch in der letzten Saison wieder einen großen Entwicklungsschritt gemacht, aber wir sehen immer noch Potenzial in ihm. Es freut uns deshalb besonders, dass er auch künftig das Trikot der Dresdner Eislöwen tragen wird.“

Sebastian Zauner: „Ich freue mich auf ein weiteres Jahr in Dresden. Ich fühle mich hier absolut wohl. Ich weiß, in welchen Bereichen ich noch Reserven habe und möchte auch künftig weiter an mir arbeiten und angreifen. Die Entwicklung der letzten Monate motiviert mich auf jeden Fall zusätzlich.“

Den Klub verlassen wird unterdessen neben Ludwig Wild auch Ville Hämäläinen. Die Dresdner Eislöwen bedanken sich für das Engagement im blau-weißen Trikot und wünschen beiden Spielern für die Zukunft privat und beruflich alles Gute.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Angreifer ergänzt den Kader der Wölfe
Jackson Cressey schließt sich dem EHC Freiburg an

​Mit dem 26-jährigen Jackson Cressey können die Verantwortlichen des EHC Freiburg einen weiteren Neuzugang für die kommende DEL2-Saison 2022/23 präsentieren. Mit ein...

Sturmtalent spielt weiterhin für die Wölfe
Lennart Otten bleibt beim EHC Freiburg

​Der 21-jährige Lennart Otten kam vergangenes Jahr als Topscorer der DNL aus dem Nachwuchs der Düsseldorfer EG zum EHC Freiburg. ...

Philipp Maurer neu in Kassel
Jerry Kuhn und Philipp Maurer bilden das neue Torhüter-Duo der Kassel Huskies

Das Torhüter-Duo der Kassel Huskies ist gefunden: Jerry Kuhn und Philipp Maurer werden in der Saison 2022/23 das Tor der Huskies hüten. Während es für Kuhn bereits d...

Verteidiger verlängert
Simon Karlsson bleibt bei den Dresdner Eislöwen

​Nächste wichtige Vertragsverlängerung: Verteidiger Simon Karlsson wird seine Schlittschuhe auch weiterhin für die Dresdner Eislöwen schnüren. Damit ist es gelungen,...

Neuzugang aus Freiburg
Nick Pageau verstärkt den EV Landshut

​Viel mehr Erfahrung geht nicht! Der EV Landshut hat auf das Karriereende von Robin Weihager reagiert und mit Nick Pageau einen Führungsspieler verpflichtet. Der 34-...

Kader nimmt Konturen an
ESV Kaufbeuren verlängert mit Fabian Koziol und Tobias Echtler

​Der Kader des ESV Kaufbeuren für die DEL2 Spielzeit 2022/23 nimmt immer mehr Konturen an. ...

Abschluss der Kaderplanungen
Daniel Schwaiger komplettiert die Ravensburg Towerstars

​Die Ravensburg Towerstars haben mit der Verpflichtung von Daniel Schwaiger die Kaderplanungen der kommenden DEL2-Saison vorerst abgeschlossen. Der 20-jährige Vertei...

Shawn O‘Donnell stürmt für die Wölfe
Erfahrener Importspieler verstärkt den EHC Freiburg

​Mit dem 34-jährigen Shawn O‘Donnell können die Wölfe auch ihren dritten Importspieler für die kommende Saison präsentieren. ...

Verteidiger Petteri Nikkilä neu im Team
Finnischer Meister von 2019 kommt zu den Bayreuth Tigers

​Die Bayreuth Tigers vollziehen einen Umbruch im Spielerkader. Nun stößt ein weiterer Neuzugang zum Team von Coach Robin Farkas. Mit Petteri Nikkilä kommt ein finnis...