Sebastian Busch kehrt zum EV Landshut zurückVertrag mit Erik Gollenbeck aufgelöst

Sebastian Busch kehrt zurück an den Gutenbergweg. (Georg Gerleigner)Sebastian Busch kehrt zurück an den Gutenbergweg. (Georg Gerleigner)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Es ist mittlerweile zwölf Jahre her, dass Sebastian Busch erstmals das rot-weiße Trikot mit den drei Helmen trug. Im Jahr 2008 wechselte der Linksschütze von seinem Heimatverein TSV Erding an den Gutenbergweg und schloss sich der Landshuter DNL-Mannschaft in der damals bereits sein Bruder Valentin Busch (heute bei den Grizzlys Wolfsburg unter Vertrag) spielte, an. Drei Jahre später folgte sein 2.Liga-Debüt für den EVL und 2014 zog es Busch weiter zum Oberligisten Füchse Duisburg.

In Bayreuth verhalf der gebürtige Erdinger schließlich den Tigers zum Sprung in die DEL2 und etablierte sich in den vergangenen vier Jahren in der zweithöchsten deutschen Spielklasse. Bisher kommt Busch in seiner 2.Liga-Laufbahn auf 335 Einsätze und 126 Punkte (40 Tore/86 Assists). „Sebastian ist ein richtig guter Typ und dazu noch ein Landshuter Eigengewächs. Er identifiziert sich voll mit dem Verein und seiner neuen Aufgabe – und er kennt die Liga in und auswendig. Das sind ideale Voraussetzungen“, sagt EVL-Spielbetrieb-GmbH-Geschäftsführer Ralf Hantschke.

Erik Gollenbeck wird den EV Landshut dagegen nach einem Jahr wieder verlassen. Der Vertrag zwischen dem EVL und dem Angreifer, der von den Selber Wölfen an die Isar kam, wurde in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. Gollenbeck soll sich schon mit einem Club aus der Oberliga einig sein. In der DEL2 kam der 24-Jährige in 41 Spielen für den EVL auf elf Scorerpunkte (sechs Tore, fünf Assists). Anfang Februar zog sich Gollenbeck eine Gehirnerschütterung zu und konnte seitdem nicht mehr für seinen Club auflaufen. „Wir wünschen Erik zunächst mal eine schnelle und vollständige Genesung und bedanken uns für seinen leidenschaftlichen Einsatz für den EVL. Für seine sportliche und private Zukunft wünschen wir ihm nur das Allerbeste“, meint Hantschke.

Folgende Spieler haben beim EVL aktuell einen Vertrag für die Spielzeit 2020/21: 

Tor: Dimitri Pätzold, Jaroslav Hübl. 

Verteidigung: Dominik Bohac, Phillip Messing, Stephan Kronthaler, Mario Zimmermann, Manuel Neumann. 

Sturm: Maximilian Forster, Max Hofbauer, Max Brandl, Sebastian Busch (N/Bayreuth Tigers), Marco Sedlar.

 


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Souveräner 5:1-Erfolg gegen Kassel Huskies
Eisbären Regensburg schlagen in DEL2-Finalserie eindrucksvoll zurück

​Nachdem sich die Eisbären Regensburg im ersten Spiel der Finalserie um die Meisterschaft in der DEL2 gegen die Kassel Huskies noch mit 1:2 nach Verlängerung geschla...

Neuzugang aus Ravensburg
Luigi Calce kommt zum EC Bad Nauheim

​Das nächste Puzzleteil ist eingefügt: Vom letztjährigen Finalgegner aus Ravensburg wechselt Stürmer Luigi Calce zu den Roten Teufeln Bad Nauheim. Der 20-Jährige zäh...

2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen starke Regensburger
DEL2: Kassel Huskies gewinnen erstes Finalspiel

​Mit den Kassel Huskies und den Eisbären Regensburg stehen die besten beiden Teams der DEL2-Hauptrunde im Play-off-Finale und dementsprechend hochklassig sollte die ...

Deutsch-Tscheche kommt aus Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen verpflichten Sebastian Gorcik

​Die Dresdner Eislöwen haben den ersten Neuzugang für die Saison 2024/25 verpflichtet. Sebastian Gorcik wechselt vom ESV Kaufbeuren an die Elbe. Bei den Eislöwen hat...

Zweiter Neuzugang
EHC Freiburg verpflichtet Yannik Burghart

​Mit dem 22-jährigen Yannik Burghart kann der EHC Freiburg nach Georgiy Saakyan ein weiteres neues Gesicht im Kader für die kommende Saison präsentieren....

Andreas Becherer besetzt Co-Trainer-Posten
Daniel Jun bleibt Cheftrainer des ESV Kaufbeuren

​Daniel Jun bleibt auch in der kommenden Spielzeit 2024/25 der Chef hinter der Bande des ESV Kaufbeuren. Als Co-Trainer steht ihm dazu auch weiter der letztjährige U...

Alexander Dosch kommt aus Lindau
Erster Neuzugang bei den Lausitzer Füchsen

​Der erste Neuzugang der Lausitzer Füchse für die Saison 2024/25 ist perfekt. Alexander Dosch wird demnächst für den Zweitligisten aus Weißwasser stürmen....

Zwei Talente für die Roten Teufel
EC Bad Nauheim: Förderverträge für Tjark Kölsch und Rik Gaidel

​Förderverträge für Tjark Kölsch und Rik Gaidel U21-Förderverträge für zwei vielversprechende Talente: Tjark Kölsch (Jungadler Mannheim) und Rik Gaidel (Kölner Jungh...