Sean Gagnon verteidigt wieder für die Lausitzer Füchse

Dirk Rohrbach rückt in den Füchse VorstandDirk Rohrbach rückt in den Füchse Vorstand
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im Weißwasseraner Fuchsbau wird Sean Gagnon in der nächsten Woche sein Comeback feiern. Der kanadische Verteidiger unterschrieb heute einen streng leistungsbezogenen Vertrag bis zum Saisonende. Gagnon absolvierte in der vergangenen Saison 39 Spiele für die Lausitzer Füchse und erzielte dabei 11 Tore und bereitete 17 Treffer vor. Wegen seiner Größe (1,88 m) und seines Gewichts (110 kg) bekam er von den Fans den Spitznamen „Dicker“.

„Sean soll innerhalb der Mannschaft eine Führungsrolle übernehmen und die zuletzt nicht immer ganz sichere Abwehr stabilisieren. Wenn mit den Transfermodalitäten alles klappt, dann wird er bereits am kommenden Freitag im Heimspiel gegen Bietigheim dabei sein“, so Füchse-Geschäftsführer René Reinert.

Möglich geworden ist die Verpflichtung auch durch das Gewinnen von neuen Partnern. So konnten in den letzten Tagen Sponsorenverträge mit SZM Schaltanlagenzubehör Bad Muskau, der Malerwerkstatt Kozik, der Sächsischen Zeitung, dem Transportunternehmen Mleinek Ostrau, dem Baubetrieb Schur Kringelsdorf, Straßen-und Pflasterbau Noack Krauschwitz und der Schlosserei Tzschernick Döbern abgeschlossen werden. Mit weiteren Unternehmen aus der Region hat es positive Gespräche gegeben. (www.eissport-weisswasser.de)